1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bradley Kuhn: Java und C# sind…

Und Ruby?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Ruby?

    Autor: Coder 16.08.10 - 15:51

    k.w.t.

  2. Re: Und Ruby?

    Autor: dummbacke 16.08.10 - 15:55

    rubby hat ne falsche syntax. keine geschweifte klamar und so. ehrlich damit will ich garnicht coden.

  3. Re: Und Ruby?

    Autor: KeinRubyBenutzer 16.08.10 - 16:01

    dummbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rubby hat ne falsche syntax. keine geschweifte klamar und so. ehrlich damit
    > will ich garnicht coden.

    Naja das fehlen der Klammern als Punkt gegen eine Programmiersprache ist so ne sache z.b. Python, Lisp etc. welche ich neben C++ sehr häufig verwende.

    Ansonste /sign. Mit Ruby will ich auchnicht coden, da ist mir Fortran oder COBOL lieber...

  4. Re: Und Ruby?

    Autor: Kinch 16.08.10 - 16:02

    > Ansonste /sign. Mit Ruby will ich auchnicht coden, da ist mir Fortran oder
    > COBOL lieber...

    Und zwar weil?

  5. Re: Und Ruby?

    Autor: Javaler 16.08.10 - 16:11

    Fortran, Cobol, Lisp? Wie alt bist du denn? ;)

  6. Re: Und Ruby?

    Autor: Lisp 16.08.10 - 16:13

    > Fortran, Cobol, Lisp? Wie alt bist du denn? ;)

    Common Lisp ist von 84 und damit immerhin jünger als C++ oder C.

  7. Re: Und Ruby?

    Autor: dergenervte 16.08.10 - 16:14

    dummbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rubby hat ne falsche syntax. keine geschweifte klamar und so. ehrlich damit
    > will ich garnicht coden.

    Ich will auch kein Ruby scheissen, ob mit oder ohne C-Basis!

  8. Re: Und Ruby?

    Autor: koksender Mänätscher 16.08.10 - 16:42

    MIT-Lizenz. Und nu?

  9. Re: Und Ruby?

    Autor: Rubin90 16.08.10 - 17:16

    dummbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rubby hat ne falsche syntax. keine geschweifte klamar und so. ehrlich damit
    > will ich garnicht coden.
    Guter Trollversuch. Fast alles sind darauf raingäfalen. und so.

  10. Re: Und Ruby?

    Autor: ssdsdd 16.08.10 - 18:46

    Kinch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ansonste /sign. Mit Ruby will ich auchnicht coden, da ist mir Fortran
    > oder
    > > COBOL lieber...
    >
    > Und zwar weil?


    Real Programmers don't use Pascal.

    (Frag Google)

  11. Re: Und Ruby?

    Autor: Ritter von NI 16.08.10 - 18:52

    Real Programmers use Butterflys

    http://xkcd.com/378/

  12. Re: Und Ruby?

    Autor: geigenzähler 16.08.10 - 20:51

    dummbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rubby hat ne falsche syntax. keine geschweifte klamar und so. ehrlich damit
    > will ich garnicht coden.

    Als Klammern-Liebhaber solltest du dir mal Scheme ansehen! Da ist die Syntax dann nach deiner Definition "richtig". :)

  13. Re: Und Ruby?

    Autor: panzi 16.08.10 - 20:58

    Ursprüngliches Lisp ist aber von 1958, und somit >10 Jahre älter als Unix!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. i22 Digitalagentur GmbH, Bonn
  4. über duerenhoff GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 188,00€
  2. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  3. ab 30,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

    1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
    2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    1. GPU-Beschleunigung: Nvidia baut ARM-Referenzplattform
      GPU-Beschleunigung
      Nvidia baut ARM-Referenzplattform

      Gemeinsam mit Partnern hat Nvidia eine Referenzplattform entworfen, um die eigenen Tesla-V100-Grafikmodule mit ARM-Prozessoren zu kombinieren. Passend dazu gibt es Cuda X als Software-Stack und Magnum I/O, um Netzwerk sowie Storage per GPU zu beschleunigen.

    2. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
      Cherry Keys ausprobiert
      Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

      Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

    3. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
      Linux
      Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

      Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.


    1. 15:08

    2. 14:47

    3. 14:20

    4. 13:06

    5. 12:40

    6. 12:29

    7. 12:04

    8. 12:00