1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bradley Kuhn: Java und C# sind…
  6. Thema

Was sind die Alternativen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: Walldorf 16.08.10 - 18:36

    Um Gottes Willen

  2. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: GodsBoss 16.08.10 - 19:25

    Brainfuck ist sogar überhaupt nicht cool, weil es einfach nur ein verkrüppelter Assembler ist. Übrigens ist mir bei Brainfuck auch gleich als Erstes Malbolge eingefallen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  3. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: ökolatschen 16.08.10 - 19:39

    EmacsGuru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zerosan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoffentlich geht das durch den Wortfilter xD
    > >
    > > Brainfuck *kreisch, wegrenn*
    >
    > Das jeder Vollhonk aber auch immer Brainfuck dazwischenschreien muss, weil
    > er es für ach so l33t hält... zumal Brainfuck gar nicht mal sooo cool ist,
    > man schaue sich mal Malbolge an, DAS ist eine esoterische
    > Programmiersprache.

    Nope, selber rotz wie sonst auch.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Piet

    Das nenn ich ne esoterische sprache.

  4. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: KillBill 16.08.10 - 19:48

    Hat sich von euch schon mal wer mit "KTis" befasst? Denke die Sprache ist durchaus als brauchbare Alternative anzusehen.

  5. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: foobarbaz 16.08.10 - 19:54

    Der Alternative schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scala?

    Läuft doch auf der Java-VM. Und die ist bekanntlich durchpatentiert.

  6. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: dummback 16.08.10 - 20:02

    ökolatschen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EmacsGuru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zerosan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hoffentlich geht das durch den Wortfilter xD
    > > >
    > > > Brainfuck *kreisch, wegrenn*
    > >
    > > Das jeder Vollhonk aber auch immer Brainfuck dazwischenschreien muss,
    > weil
    > > er es für ach so l33t hält... zumal Brainfuck gar nicht mal sooo cool
    > ist,
    > > man schaue sich mal Malbolge an, DAS ist eine esoterische
    > > Programmiersprache.
    >
    > Nope, selber rotz wie sonst auch.
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > Das nenn ich ne esoterische sprache.

    omfg - nur weil es eine bezeichnung hat und "sprache" genannt wird, heißt es nicht, dass du jetzt recht und der andere typ unrecht hat. gossensprache ? ist das jetzt weils nen wiki eintrag hat und sprache bezeichnet wird jetzt "normal" und sollte jeder lernen, da es so zu sprechen zu allgemeinbildung gehört etc ?!11111111!

  7. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: ökolatschen 16.08.10 - 20:09

    Bischen gereizt heut? Ich weiß, montag ist n harter tag, aber du schaffst das schon. Ruhig Einatmen/Ausatmen.

  8. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: öfföff 16.08.10 - 21:17

    ökolatschen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EmacsGuru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zerosan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hoffentlich geht das durch den Wortfilter xD
    > > >
    > > > Brainfuck *kreisch, wegrenn*
    > >
    > > Das jeder Vollhonk aber auch immer Brainfuck dazwischenschreien muss,
    > weil
    > > er es für ach so l33t hält... zumal Brainfuck gar nicht mal sooo cool
    > ist,
    > > man schaue sich mal Malbolge an, DAS ist eine esoterische
    > > Programmiersprache.
    >
    > Nope, selber rotz wie sonst auch.
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > Das nenn ich ne esoterische sprache.

    wenn wir schon bei java sind:
    java2k finde ich besser;-) gut der code ist ein bisschen aufgebläht, aber dafür versteht man auch nicht was er macht:-)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Hallo-Welt-Programmen/Sonstige#Java2K

  9. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: Io Io Bing 16.08.10 - 22:38

    Also ich koennte mir als Alternativen vorstellen
    *Ruby
    *Objective-C
    *(C++)
    *(D)
    *(Eiffel)

  10. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: Developer Developer Developer 16.08.10 - 22:45

    Die Alternative ist einfach in Assembler zu Coden. Sehr verständlich und sehr einfach! http://lmaa-aaml.meinbrutalo.de/

  11. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: Allwissender 16.08.10 - 22:49

    Developer Developer Developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Alternative ist einfach in Assembler zu Coden. Sehr verständlich und
    > sehr einfach! lmaa-aaml.meinbrutalo.de

    Cool! Kannte ich noch nicht! Ich werde gleich anfangen Hibernate in Assembler zu implementieren!

  12. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: Sinnfrei 16.08.10 - 23:41

    iDeveloper schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Allerdings ist der Einsatzzweck wohl ein anderer (wie der Name
    > schon sagt eher low-level), denn es fehlen hierbei die High-Level
    > Funktionalitäten (Code-Sicherheit, Garbage Collection, Reflection, usw.)
    > wie man sie in der CLR und JVM findet.

    Ja, LLVM stellt erstmal den Unterbau für alles weitere zur Verfügung. Zum Beispiel für VMKit (eine vielversprechende frühe Version einer Implementierung von CLI (.NET) und Java mit Garbage Collection), oder Clang (ein C/C++/Objective-C Compiler).

    Das Projekt verdient auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung. Auf der Basis könnte man auch mal was wirklich Neues auf die Beine stellen.

  13. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: Sinnfrei 16.08.10 - 23:59

    Developer Developer Developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Alternative ist einfach in Assembler zu Coden. Sehr verständlich und
    > sehr einfach! lmaa-aaml.meinbrutalo.de

    Die Idee ist nicht wirklich schlecht. Mit dem High Level Assembler kann das sogar gut funktionieren: http://webster.cs.ucr.edu/index.html

  14. Re: Was sind die Alternativen?

    Autor: fgdfgd 17.08.10 - 00:57

    > Am ehesten ist Java/C# wohl noch mit Python vergleichbar, wobei mich allerdings einige Dinge stören (dynamische Typisierung - für einige eher ein Vorteil, uneinheitliche Namenskonventionen, GIL, kein JIT-Compiler in Hauptimplementierung, ...).

    Falsch nimm Ironpython wenn du einen JIT Compiler benötigst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Dialog Institut GmbH, Frankfurt am Main
  2. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe
  3. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  4. ITEOS, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Renault: Zweiter Einsatz für Akkus aus E-Autos in Motorbooten
    Renault
    Zweiter Einsatz für Akkus aus E-Autos in Motorbooten

    Renault hat eine mögliche Lösung für verbrauchte Akkus aus Elektroautos präsentiert und Stromspeicher in ein Motorboot eingebaut, das in Paris auf der Seine fährt.

  2. Musik und Fotos: iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme
    Musik und Fotos
    iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme

    Die Synchronisation von Fotos und Musik mit dem iPhone und Apples neuem Betriebssystem MacOS Catalina funktioniert nicht einwandfrei, wenn Nutzer den Abgleich zwischen Smartphone und Rechner via Kabel vornehmen.

  3. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk hat bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads angekündigt, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen werde. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.


  1. 08:31

  2. 08:03

  3. 23:10

  4. 19:07

  5. 18:01

  6. 17:00

  7. 16:15

  8. 15:54