Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Branchengerüchte: Samsung will sich…

Branchengerüchte: Samsung will sich ein neues Image zulegen

Die bekannte blaue Ellipse, das aktuelle Logo von Samsung, könnte bald Geschichte sein. Unbestätigten Informationen zufolge will sich das Unternehmen zur CES 2013 ein komplett neues Markenimage zulegen. Vor allem, wer dieses entwickeln soll, lässt aufhorchen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Vielleicht hören sie ja auch auf Panzer zu bauen? (Seiten: 1 2 ) 32

    pythoneer | 06.11.12 15:03 14.11.12 13:43

  2. nie wieder..nie wieder... (Seiten: 1 2 ) 36

    Frenji | 06.11.12 15:07 09.11.12 09:41

  3. Image ist letztlich das, was die Kunden in einem sehen... 10

    LX | 06.11.12 17:39 09.11.12 09:38

  4. Hm. Irgendwie ist das alte Samsung auch tot. 4

    Keridalspidialose | 07.11.12 12:02 07.11.12 15:49

  5. Neues Logo: Eine Birne [kT] 12

    Technokrat | 06.11.12 17:26 07.11.12 13:37

  6. "Samsung weniger wert" ?! 7

    Neuro-Chef | 06.11.12 15:25 07.11.12 09:20

  7. teh olde shoot

    jochurt | 07.11.12 10:36 Das Thema wurde verschoben.

  8. Re: Vielleicht hören sie ja auch auf Panzer zu bauen?

    violator | 07.11.12 09:42 Das Thema wurde verschoben.

  9. Ob Andy Warhol seine Banane verkauft ? 1

    barforbarfoo | 06.11.12 20:47 06.11.12 20:47

  10. Hier das neue Samsung-Logo 4

    Richtigsteller | 06.11.12 15:49 06.11.12 17:39

  11. Fingen so nicht die Probleme bei Sony und Apple an? 7

    Charles Marlow | 06.11.12 15:07 06.11.12 17:12

  12. Re: Vielleicht hören sie ja auch auf Panzer zu bauen?

    pythoneer | 06.11.12 16:46 Das Thema wurde verschoben.

  13. Re: Fingen so nicht die Probleme bei Sony und Apple an?

    Quantumsuicide | 06.11.12 16:16 Das Thema wurde verschoben.

  14. Intel inside 2

    hubie | 06.11.12 15:38 06.11.12 15:52

  15. Jonathan Ive 1

    asic | 06.11.12 15:44 06.11.12 15:44

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Duisburg
  2. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 232,90€ bei Alternate gelistet
  2. ab 224,90€ bei Caseking gelistet


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Windows 10 Mobile Da waren es nur noch 13
  2. Creators Update Die meisten Linux-Entwickler-Tools laufen auf Windows
  3. Windows 10 Microsoft verrät, welche Daten gesammelt werden

  1. HP, Philips, Fujitsu: Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung
    HP, Philips, Fujitsu
    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

    Ein vorinstalliertes Programm auf Notebooks nahmhafter Hersteller ist ein Sicherheitsrisiko für die Benutzer. Millionen Geräte sind betroffen, es gibt einen Patch und ein Workaround.

  2. Mali-C71: ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive
    Mali-C71
    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

    Bis zu 16 Videosignale für Advanced Driver Assistance Systems (ADAS): Der Mali-C71 ist ARMs erster Image Signal Processor, der in Fahrzeugen eingesetzt werden soll. Daher unterstützt er sehr viele Blendenstufen für einen hohen Kontrastumfang.

  3. SUNET: Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie
    SUNET
    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

    Nicht nur 100 GBit/s, sondern auch ROADM-Technologie von ADVA Optical Networking kommt bei SUNET zum Einsatz. Durch Add und Drop von Wellenlängen auf mehreren Glasfaserstrecken lassen sich die Verbindungen zwischen den Standorten nach Bedarf konfigurieren.


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51