1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Branchenwechsel in der IT: Zu…

Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: tom_muc 03.09.21 - 12:20

    SAP-Entwickler arbeiten in einem abgeschotteten rückständigen Ökosystem und das ist auch das Problem von Hr. Wintergerst
    Wie dort gearbeitet wird und deren Werkzeuge sind zumeist sehr Rückständig und hinken dem Markt um Jahre hinterher. Da ich mit SAP mein Geld verdiene ... weiß ich das. Nur bin ich nicht auf SAP begrenzt und ich kenne viele IT-Experten die auch nicht begrenzt sind.
    Begrenzt ist man nur im Kopf, wenn man eben nicht dazulernen möchte.

  2. Re: Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: Trockenobst 03.09.21 - 13:14

    tom_muc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Begrenzt ist man nur im Kopf, wenn man eben nicht dazulernen möchte.

    Ich habe den gezwungenen Halbtags Job genutzt mich auf die Cloud zu stürzen.
    Da muss ich echt sagen, das war nach Jahren Senior Überheblichkeit wieder ein schöner Lehrgang in Demut. Nicht jeder kann, vor allem im Alter sagen: das ist jetzt echt Arbeit, da bin ich echt wieder ein Junior. Das ist ein Charakterzug. Da kenne ich Leute die mit 55 schlechtere Projektleitungsjobs außerhalb der IT mit brutalen Gehaltsverlust angenommen haben, als sich Fortzubilden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.21 13:15 durch Trockenobst.

  3. Re: Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: Potrimpo 03.09.21 - 13:17

    Du hast nicht wirklich den Artikel gelesen, oder ihn einfach nicht verstanden. Häufig ein Problem bei Personen, die meinen geistige Überfliegen zu sein.

  4. Re: Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: sankari 03.09.21 - 13:33

    > SAP-Entwickler arbeiten in einem abgeschotteten rückständigen Ökosystem und
    > das ist auch das Problem von Hr. Wintergerst

    Das kann man so pauschal nicht sagen - Gerade die neueren Module (z.B. EWM, BW) und auf den /4 bzw. HANA-Produkten ist SAP auch technisch vorn.

    Außerdem ist Abwärtskompatibilität und langjährige Softwarepflege in Kernprozessen in Unternehmen ein nicht zu unterschätzendes Qualitätsmerkmal - Auch wenn es Spracherweiterungen gab, ist ein ABAP-Programm von 1998 heute immer noch kompatibel. Welches Java-Programm von damals läuft heute noch?

    Hr. Wintergerst ist m.E. kein "Entwickler", er ist in erster Linie Manager vielleicht Software-Architekt. Und wenn er in eine Head-Of-Position wechselt, dann sind seine Erfahrungen als Manager und Software-Architekt gefragt und nicht seine Skills als Code-Monkey. Diese Erfahrungen unterscheiden sich von Branche zu Branche nicht, auch wenn es geringfügige Unterschiede gibt (z.B. im Falle von hardwarenaher Entwicklung die Schnittstelle zu den Chip-Lieferanten oder der Konstruktion).

  5. Re: Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: nachgefragt 03.09.21 - 14:02

    Hana, ok , aber bei Fiori weiß man manchmal nicht, ob man lachen oder weinen soll

  6. Re: Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: Trollversteher 03.09.21 - 14:10

    >Ich habe den gezwungenen Halbtags Job genutzt mich auf die Cloud zu stürzen.
    >Da muss ich echt sagen, das war nach Jahren Senior Überheblichkeit wieder ein schöner Lehrgang in Demut. Nicht jeder kann, vor allem im Alter sagen: das ist jetzt echt Arbeit, da bin ich echt wieder ein Junior. Das ist ein Charakterzug. Da kenne ich Leute die mit 55 schlechtere Projektleitungsjobs außerhalb der IT mit brutalen Gehaltsverlust angenommen haben, als sich Fortzubilden.

    Natürlich muss man als Entwickler flexibel bleiben und bereit sein, sich ständig in neue Themen einarbeiten zu können - und natürlich mit zunehmenden Alter damit rechnen, auf deutlich jüngere "Frischlinge" zu treffen, die einem auf einem relativ jungen Gebiet an Erfahrung und Wissen deutlich überlegen sind - ich hab kein Problem damit, auch mal auf einem Gebiet wieder "Junior" zu sein und auch etwas von deutlich jüngeren Kollegen zu lernen - kenne aber einige ältere Ex-Kollegen die damit so gar nicht klar kamen, und geradezu aggressiv reagiert haben, wenn sie von einem deutlich jüngeren Kollegen korrigiert wurden. Demnach habe ich auch eine berufliche Reise durch so gut wie alle Themengebiete gemacht - angefangen als Game-Developer, dann 3D Engine Entwicklung, mobile Games & Apps, danach dann ins "seriösen Fach" gewechselt Anwendungs Entwicklung, Datenbank-Entwicklung, Versicherungssoftware, verteilte Client-Server Systeme, sogar einen Abstecher in den Embedded Bereich, und aktuell (mit 49 angefangen) mal ganz was anderes: Industrie und Anlagen Steuerung und SPS Programmierung. Nur den genzen Web-Bereich habe ich zumindest berucflich ausgelassen, dafür aber privat immer wieder mal reingeschnuppert...

  7. Re: Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: sankari 03.09.21 - 20:46

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hana, ok , aber bei Fiori weiß man manchmal nicht, ob man lachen oder
    > weinen soll

    Weshalb?

    Fiori ist übrigens nur die UX-Guideline, die Technik ist UI5: HTML5, Model View Controller, JavaScript, als Backend Rest/JSON Microservices auf einer In Memory Datenbank.

    Entwickeln kann man inzwischen in Visual Studio Code und die Sourcen packt man in Git.

  8. Re: Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: slashwalker 04.09.21 - 11:10

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hana, ok , aber bei Fiori weiß man manchmal nicht, ob man lachen oder
    > weinen soll

    Fiori ist Müll. Ich habe noch keine, von der SAP ausgelieferte, Fiori App gefunden, die keine Java Script Fehler hat. Selbst ein nacktes Launchpad erzeugt mittlere zweistellige Requests und lädt mehrere MB an Resourcen. Und dann diese DIV Suppe 🤮

    Man merkt einfach das SAP null Ahnung von moderner Web Entwicklung hat.

  9. Re: Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: Schattenwerk 04.09.21 - 15:30

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fiori ist Müll. Ich habe noch keine, von der SAP ausgelieferte, Fiori App
    > gefunden, die keine Java Script Fehler hat. Selbst ein nacktes Launchpad
    > erzeugt mittlere zweistellige Requests und lädt mehrere MB an Resourcen.

    Ich kenne diese Software nicht. Ich hätte jedoch erwartet, dass man SAP im Intranet nutzt, wo die Anzahl der Requests und Größe der Ressourcen nicht unbedingt so relevant ist, wie wenn man eine Webseite schraubt, welche sogar Mobil und Google gefallen muss.

  10. Re: Von einem Entwickler der SAP auf den Rest schließen?

    Autor: Enrico der Eunuche 07.09.21 - 17:55

    sankari schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entwickeln kann man inzwischen in Visual Studio Code und die Sourcen packt
    > man in Git.

    Na dann herzlich willkommen im Jahr 2010.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior SAP Berater (m/w/d) Inhouse
    Göbber GmbH, Eystrup, Hamburg
  2. Systemadministrator*in im Bereich Windows Server / Serverbereitstellung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Prozessmanager (m/w/d) IT
    Göbber GmbH, Eystrup
  4. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de