Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breitbandmessung: Provider halten…

BNetzA: durchgefallen! Kann den Test nicht machen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BNetzA: durchgefallen! Kann den Test nicht machen!

    Autor: Vögelchen 18.01.18 - 21:31

    Grund: Mein Tarif ist dort nicht gelistet und ich müsste irgendeinen anderen Tarif angeben, den ich weder habe, noch kenne!
    Fail!

  2. Re: BNetzA: durchgefallen! Kann den Test nicht machen!

    Autor: M.P. 18.01.18 - 22:01

    und für meinen Unitymedia-Tarif 2Play PLUS 100 sind in der "breitbandmessung.de" Datenbank auch anscheinend für den Upload (5 MBit/s laut Unitymedia-Kundenportal) falsche Werte hinterlegt

    Die Schwellwerte für den Download können hinkommen
    SOLL minimal: 70,00 Mbit/s
    SOLL normalerweise: 95,00 Mbit/s
    SOLL maximal: 100,00 Mbit/s

    Der Upload aber (laut Unitymedia-Webseite maximal 5 Mbit/s)
    SOLL minimal: 1,75 Mbit/s
    SOLL normalerweise: 2,38 Mbit/s
    SOLL maximal: 2,50 Mbit/s

    Real sind es
    Download: 105,42 Mbit/s
    Upload: 4,25 Mbit/s
    Laufzeit: 24 ms


    Ob da jetzt ein Unitymedia-Mitarbeiter bei der Daten-Weitergabe dieses Alt-Tarifes geschlampt hat oder der Fehler bei der BNetzA gemacht wurde, weiß ich natürlich nicht...
    Den schwarzen Peter für Deinen nicht gelisteten Tarif unbedingt bei der BNetzA zu suchen, wäre meiner Meinung nach auch vorschnell. Die Tarif-Eckdaten müssen von Provider zugeliefert werden ...

    Angesichts der Tatsache, dass prinzpiell bei der Messung deutlich mehr Parameter zur Beurteilung der Messwerte vorhanden sind, würde ich mir wirklich eine tiefergehende Analyse wünschen.

    Mich würde z. B. eher das Reißen der Latte "Soll minimal", als die Höhe der Unterschreitung von "Soll maximal" interessieren.

    Daneben noch der Anteil der Messungen unter "Soll normalerweise"

    Ein gewisser Toleranzbereich nach unten sollte erlaubt sein - wenn dadurch die Tarife bezahlbar bleiben - ABER dieser sollte dann auch eingehalten werden!

    Nachtrag - Interessant finde ich, dass bei meinem alten 100 Mbit/s Vertrag in der Download Bandbreite nur eine Abweichung von 30 % vom Maximalwert zulässig ist, während beim aktuellen 2PLay FLY 400 Mbit/s 60% zulässig sind...

    Nach Duchlesens des Produktdatenblattes des 400er Vertrages habe ich dann auch Abstand vom "Treue" Angebot für einen Wechsel aus meinem Vertrag in den 400er genommen

    2 Jahre Bindung und so viel mehr Bandbreitenschwankung .....



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.18 22:16 durch M.P..

  3. Re: BNetzA: durchgefallen! Kann den Test nicht machen!

    Autor: Vögelchen 19.01.18 - 06:34

    Ich sehe den Fehler klar bei der BNetzA!

    Erst fragen sie die versprochene Bandbreite ab und dann muss man sich auf einen Tarif festlegen in einer nicht vollständigen Datenbank!

    Hätten sie halt die Möglichkeit gelassen, den Tarif manuell einzugeben. Der Tarif sagt ohnehin nichts genaues über die Bandbreite aus. Mein Anschluss wurde erst letztes Jahr 3x in der maximalen Bandbreite, Technik und Anschlussart umgestellt, ohne dass der Tarifnahme sich geändert hätte.

  4. Re: BNetzA: durchgefallen! Kann den Test nicht machen!

    Autor: M.P. 19.01.18 - 11:00

    Da ist eben die Frage, in wessen Verantwortung die "nicht vollständige Datenbank" liegt...

    Das kann ja auch daran liegen, dass der Provider versäumt hat gewisse Tarife zu deklarieren...

    Ein "richtiges" Fehlermeldesystem auf der Seite "breitbandmessung.de" würde sich aber anbieten, eine Mail an info@breitbandmessung.de ist vielleicht einigen Usern bereits zu sehr 90er Jahre ...

    Wenn man über Fehler den nicht informiert, der sie beseitigen kann, werden sie deutlich seltener behoben....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  3. Walter AG, Tübingen
  4. Phoenix Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. ab 349€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Space Launch System Neue Rakete fliegt drei Missionen in kleiner Konfiguration
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  1. Battlefield 5: Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft
    Battlefield 5
    Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

    Zerstörbare Umgebungen und der Bau von Stellungen, dazu ein Einzelspielermodus und kein Battle Royale: Das Entwicklerstudio Dice hat Battlefield 5 präsentiert. Die Serie kehrt zurück in den Zweiten Weltkrieg, zusätzliche Karten und sonstige Erweiterungen sollen kostenlos erhältlich sein.

  2. Acer-Portfolio 2018: Nitro-Gaming-PCs mit Ryzen und viele neue Notebooks
    Acer-Portfolio 2018
    Nitro-Gaming-PCs mit Ryzen und viele neue Notebooks

    Bei der jährlichen Pressekonferenz in New York zeigt Acer sehr viel Gaming-Hardware in Form günstiger Nitro-PCs, starker Orion-Desktops und übertaktbarer Helios-Notebooks. Ein Leichtgewicht der Swift-Serie sticht aus den Mobil-PCs heraus.

  3. Smartphone-Tarife: Neue O2-Free-Tarife erhalten zehn SIM-Karten gratis
    Smartphone-Tarife
    Neue O2-Free-Tarife erhalten zehn SIM-Karten gratis

    Es gibt viel Neues bei den O2-Free-Tarifen. Telefónica Deutschland bietet die neuen Smartphone-Tarife ohne Aufpreis mit insgesamt zehn SIM-Karten an. Außerdem kann das Datenvolumen gegen Aufpreis dauerhaft verdoppelt werden. Auch neue Datentarife werden eingeführt.


  1. 23:27

  2. 21:04

  3. 17:40

  4. 17:00

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 16:17

  8. 16:03