Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brian Krzanich: Intel will Atoms…

Atom, der verkannte Star!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Atom, der verkannte Star!

    Autor: ichbinsmalwieder 01.07.13 - 13:32

    Sicherlich, die Netbooks mit Atom-CPUs waren arschlahm.
    Der Fehler war, dass man (viele?) erwartet haben, dass die Netbooks ähnlich schnell wie Laptops sein würden.
    Aber den ausgewachsenen Desktop-Betriebssystemen mit ihren ressourcenhungrigen Anwendungen war und ist der Atom einfach nicht gewachsen, genausowenig wie übrigens auch jeder ARM-Prozessor.
    Aber sparsam mit dem Strom ging er um, der Atom. Ich hatte eine Zeit lang einen Rechner, da war auf der Atom-CPU nur ein kleiner passiver Kühlkörper, während auf dem Chipsatz ein Lüfter saß!

    Jetzt zeigt sich langsam, dass der Atom in seinem eigentlichen Zielmarkt, nämlich in embedded Plattformen, Tablets und Mobiltelefonen mindestens genauso gut ist wie die vielgelobten ARMs!

    Und ich lese in meiner Glaskugel, dass Intel mit dem Atom auch im Tablet und Smartphonemarkt eine veritable Marktposition erreichen und ARM eine Menge Marktanteil abknöpfen wird.

  2. Re: Atom, der verkannte Star!

    Autor: Haxx 01.07.13 - 14:13

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicherlich, die Netbooks mit Atom-CPUs waren arschlahm.
    > Der Fehler war, dass man (viele?) erwartet haben, dass die Netbooks ähnlich
    > schnell wie Laptops sein würden.
    > Aber den ausgewachsenen Desktop-Betriebssystemen mit ihren
    > ressourcenhungrigen Anwendungen war und ist der Atom einfach nicht
    > gewachsen, genausowenig wie übrigens auch jeder ARM-Prozessor.
    > Aber sparsam mit dem Strom ging er um, der Atom. Ich hatte eine Zeit lang
    > einen Rechner, da war auf der Atom-CPU nur ein kleiner passiver Kühlkörper,
    > während auf dem Chipsatz ein Lüfter saß!
    >
    > Jetzt zeigt sich langsam, dass der Atom in seinem eigentlichen Zielmarkt,
    > nämlich in embedded Plattformen, Tablets und Mobiltelefonen mindestens
    > genauso gut ist wie die vielgelobten ARMs!
    >
    > Und ich lese in meiner Glaskugel, dass Intel mit dem Atom auch im Tablet
    > und Smartphonemarkt eine veritable Marktposition erreichen und ARM eine
    > Menge Marktanteil abknöpfen wird.
    Dazu muss erst ein Markt für x86 Apps entstehen im mobilen Bereich, den es nicht gibt. HTML5 Apps werden ja wohl zumindest direkt laufen. Dann bleibt da auch noch der Punkt das Intel Chips ziemlich teuer sind. Also das Intel das große Ding für den mobilen Bereich wird schätze ich maximal so hoch das die MIPS Prozessoren Absatz im Smartphonebereich bekommen.

  3. Re: Atom, der verkannte Star!

    Autor: SoniX 01.07.13 - 15:18

    Naja, verkannt ist gut gesagt. So lahm wie der ist, ists mir schon egal wie wenig der aufnimmt; es bleibt unbrauchbar. Das war n Rückschritt um mindestens n Jahrzehnt.

    Man bekommt heute problemlos Notebooks mit i3 CPUs und die laufen auch Ihre 8 Stunden bei 1,5kg Gewicht mit einem vielfachen der Leistung eines Atoms.

    Ich wäre dafür den Atom endlich komplett zu begraben. Der Name ist sowieso überall verschrien; selbst wenn da nun die doppelte Leistung rausgucken würde, würde ihn kaum einer wollen.

  4. Re: Atom, der verkannte Star!

    Autor: Schiwi 01.07.13 - 15:51

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wäre dafür den Atom endlich komplett zu begraben. Der Name ist sowieso
    > überall verschrien; selbst wenn da nun die doppelte Leistung rausgucken
    > würde, würde ihn kaum einer wollen.


    Erinnert mich irgendwie an Celeron ^^

  5. Re: Atom, der verkannte Star!

    Autor: SoniX 01.07.13 - 15:56

    Stimmt :D

  6. Re: Atom, der verkannte Star!

    Autor: ichbinsmalwieder 01.07.13 - 16:19

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, verkannt ist gut gesagt. So lahm wie der ist, ists mir schon egal wie
    > wenig der aufnimmt; es bleibt unbrauchbar. Das war n Rückschritt um
    > mindestens n Jahrzehnt.
    >
    > Man bekommt heute problemlos Notebooks mit i3 CPUs und die laufen auch Ihre
    > 8 Stunden bei 1,5kg Gewicht mit einem vielfachen der Leistung eines Atoms.

    Sprach ich nicht über Tablets und Smartphones?
    War mein Post wirklich so unverständlich?

    Es ist doch offensichtlich, dass niemand den Atom in Desktopsystemen braucht, da sind die Celerons um Welten voraus, aber in handheld-Plattformen ist der Atom erste Wahl!

  7. Re: Atom, der verkannte Star!

    Autor: ichbinsmalwieder 01.07.13 - 16:21

    Haxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu muss erst ein Markt für x86 Apps entstehen im mobilen Bereich, den es
    > nicht gibt. HTML5 Apps werden ja wohl zumindest direkt laufen.

    Und auch die Dalvik-Apps.
    Und unterschiedliche Hardware gibt es ja jetzt auch schon, sobald Atom-CPUs einen relevanten Marktanteil erreicht haben, wird es wohl kein Problem sein, die Apps für x86 zu kompilieren.

    > Dann bleibt
    > da auch noch der Punkt das Intel Chips ziemlich teuer sind. Also das Intel
    > das große Ding für den mobilen Bereich wird schätze ich maximal so hoch das
    > die MIPS Prozessoren Absatz im Smartphonebereich bekommen.

    Ok, in drei Jahren sprechen wir uns hier an derselben Stelle wieder!

  8. Re: Atom, der verkannte Star!

    Autor: SoniX 01.07.13 - 18:15

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprach ich nicht über Tablets und Smartphones?
    > War mein Post wirklich so unverständlich?

    Entschuldige bitte. Ja hast du. Habe ich irgendwie überlesen.

    > Es ist doch offensichtlich, dass niemand den Atom in Desktopsystemen
    > braucht, da sind die Celerons um Welten voraus, aber in
    > handheld-Plattformen ist der Atom erste Wahl!

    Hmm... ich würde mir auch kein Tablet mit Atom kaufen auch wenn sie gleich viel pro Watt wie ARM leisten. Ja sie wären x86 und es läuft Windows drauf, aber gerade n Windows lahmt mit einem Atom. Ein Android würde gut drauf laufen, aber da braucht man wieder kein x86...

    Ach keine Ahnung was die Zukunft bringt, aber so sehen ich das im Moment.

  9. Re: Atom, der verkannte Star!

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.13 - 23:51

    Haxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dazu muss erst ein Markt für x86 Apps entstehen im mobilen Bereich, den es
    > nicht gibt.

    Apps:

    Android Apps scheinen ja zu laufen, siehe Smartphones mit x86.

    Wenn Ubuntu for Phones mal einen erkennbaren Marktanteil erreichen sollte, dann wird das OS speziell auf x86 interessant sein.

    Und wenn Apple mal auf einen x86 SoC (z.B. für einen iPad) umstellt, dann gibt es kein halten mehr.

    TSMC hat übrigens eine Lizenz von Intel Atoms SoCs zu fertigen.



    > .... Dann bleibt da auch noch der Punkt das Intel Chips ziemlich teuer sind.

    Dann muss Intel etwas bieten, was andere nicht zu bieten haben ...
    schau'n 'mer mal.

    Only the paranoid survive.
    Mal sehen, ob Intel vielleicht doch noch ein bisschen verrückt ist ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  2. KV Telematik GmbH, Berlin
  3. Heckler & Koch GmbH, Oberndorf
  4. MCE Bank GmbH, Flörsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-10%) 26,99€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

  1. Kinder und Informatik: Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
    Kinder und Informatik
    Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren

    Samaira Mehta hat mit sechs Jahren Programmieren gelernt. Andere Kinder und vor allem Mädchen sollen das auch können, meint sie im Interview mit Cnet. Mit elf Jahren ist sie bereits Chefin eines Unternehmens, das Brettspiele vermarktet.

  2. Bundesnetzagentur: Kabelnetzbetreiber ließen erst zweimal Endgeräte abschalten
    Bundesnetzagentur
    Kabelnetzbetreiber ließen erst zweimal Endgeräte abschalten

    Die Netzbetreiber erklären auf europäischer Ebene weiter, dass Routerfreiheit die Sicherheit bedroht. Doch es gibt dazu kaum Fallzahlen bei der zuständigen Bundesnetzagentur.

  3. Arbeitsspeicher: SK Hynix entwickelt 1Z-nm-16-GBit-DRAM
    Arbeitsspeicher
    SK Hynix entwickelt 1Z-nm-16-GBit-DRAM

    Nachdem Samsung bereits DDR4-Speichermodule mit 32 GByte Kapazität basierend auf 1Z-nm-16-GBit-Chips verkauft, legt SK Hynix nach: Die Serienfertigung des DRAMs soll allerdings erst 2020 starten.


  1. 17:20

  2. 16:55

  3. 16:10

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:43

  7. 14:28

  8. 14:14