1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Kauft Facebook Opera?

egal wer Eigentümer ist, opera ist geil.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. egal wer Eigentümer ist, opera ist geil.

    Autor: Eurit 27.05.12 - 20:57

    Versteh die Aufregung nicht, mich hat es bis jetzt nicht interessiert, wem Opera gehört und auch später nicht.

    Solange er der weltbeste Browser ist nutze ich ihn.

    Der Logik verpflichtet :)

  2. Re: egal wer Eigentümer ist, opera ist geil.

    Autor: TTX 27.05.12 - 22:03

    Das ist widersprüchlich, erstens ist Opera nicht der weltbeste Browser *lol* und wenn er FB gehört wird er zur spyware umgebaut...

  3. o. ist geil bis jetzt, aber Fb ist sowas von ungeil... kt

    Autor: miauwww 27.05.12 - 23:03

    kt

  4. google, MS, Apple ist doch egal

    Autor: Eurit 27.05.12 - 23:30

    Ich weiss nicht, was du mit einem Browser machst, ich surfe damit.

    und wer deine Surfspuren auswertet ist doch egal. Entweder google, MS, oder Apple.

    Der Logik verpflichtet :)

  5. Re: google, MS, Apple ist doch egal

    Autor: TTX 28.05.12 - 09:46

    Das ist richtig man surft damit. Bei FB hat das aber eine andere Dimension, da kann dein Surf-Verhalten direkt dem Nutzer zugeordnet werden und ist somit nicht mehr anonym. Irgendwo muss man dann auch mal den Strich ziehen als Nutzer.

  6. Ein Problem gibt es, ein ernstes!

    Autor: der_Volker 28.05.12 - 11:51

    Die mobilen Operas laufen über einen Proxy der die Webseiten entsprechend aufbereitet. Bisher ist dieser Proxy vor den Zugriffen von Behörden und Firmen (mit dem Inhalt könnte Opera sicher sehr viel Geld verdienen) sicher. Wenn Facebook Zugang zu dem Proxy hat, dann werde selbst ich als Facebook User äußerst nervös werden.

  7. Re: google, MS, Apple ist doch egal

    Autor: Haudegen 28.05.12 - 12:32

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss nicht, was du mit einem Browser machst, ich surfe damit.
    >
    > und wer deine Surfspuren auswertet ist doch egal. Entweder google, MS, oder
    > Apple.

    Ist es nicht. Eine ziemlich beschränkte Sichtweise. Das ist doch das schöne wenn man eine Geldbörse hat: Man kann selbst entscheiden, welche Firma man unterstützen möchte, und welche nicht. Wobei hier ausschließlich mit deinen Daten Geld gemacht wird.

  8. Re: google, MS, Apple ist doch egal

    Autor: Eurit 28.05.12 - 20:39

    Dann lege ich mir ein leeres Profil in FB an, logge mich mit diesem ein, wenn ein Login vorraussetzung für das surfen ist.

    Der Logik verpflichtet :)

  9. Re: Ein Problem gibt es, ein ernstes!

    Autor: TTX 28.05.12 - 20:51

    Das ist aber nur bei Opera Mini der Fall, die meisten werden auf ihrem Smartphone schon den richtigen Opera laufen haben und da ist nichts mit Proxy ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. ESG Mobility GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

  1. Bundesverkehrsminister: Rund 1000 Mobilfunkstandorte hängen in Genehmigungsverfahren
    Bundesverkehrsminister
    Rund 1000 Mobilfunkstandorte hängen in Genehmigungsverfahren

    Bundesverkehrsminister Scheuer gibt Ländern und Kommunen die Schuld an den Mobilfunklöchern. Er gab am Sonntagabend Angaben des Bitkom heraus, die erst kommende Woche veröffentlich werden sollen.

  2. Gegen Youtube: ARD und ZDF verbinden ihre Mediatheken
    Gegen Youtube
    ARD und ZDF verbinden ihre Mediatheken

    ARD und ZDF machen Schritte um ihre Mediatheken enger zu verbinden. Die ersten Maßnahmen wie eine Weiterleitung bei der Suche und ein gemeinsames Login sind nur der Anfang.

  3. Gigafactory: Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
    Gigafactory
    Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren

    Die Investition in die brandenburgische Gigafactory von Tesla soll rund 4 Milliarden Euro umfassen. Die staatlichen Zuschüsse würden sich, wenn die EU zustimmt, auf lediglich 300 Millionen Euro belaufen.


  1. 19:36

  2. 18:34

  3. 16:45

  4. 16:26

  5. 16:28

  6. 15:32

  7. 15:27

  8. 14:32