Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesagentur für Arbeit…

damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.18 - 16:00

    ...die letzten jahre wurde also genug ausgebildet sodas man langsam wieder etwas zurückfahren im ausbildungsangebot. Supi. :)

  2. Re: damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: Shoopi 01.11.18 - 16:22

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...die letzten jahre wurde also genug ausgebildet sodas man langsam wieder
    > etwas zurückfahren im ausbildungsangebot. Supi. :)

    Daran wird das wohl kaum liegen - das ist eher der Unwille von vielen Unternehmen, echte IT-Ausbildungen zu etablieren. Die IT leidet nun einmal stark unter dem Fachkräftemangel, da alle Unternehmen lieber "das fertige Paket" haben wollen, aber selbst nicht an Ausbildung denken. 3 Jahre auszubilden wäre ja ein Verlust. Typisch und wird sicherlich noch für mehr Probleme in der Zukunft sorgen.

  3. Re: damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: ldlx 01.11.18 - 17:43

    "echte IT-Ausbildungen" muss auch noch mal definiert werden. Sowas benötigt schon fundiertes Wissen sowie Hingabe (nicht nur bei den Azubis, aber auch bei den Ausbildern). Aus meinem Azubi mach ich hoffentlich was Besseres, aber wenn der in 2,5 Jahren fertig ist, geb ich den nicht mehr her (wenn er sich vernünftig anstellt). Schon wieder einer weniger auf dem Arbeitsmarkt ;-)

  4. Re: damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: Anonymer Nutzer 02.11.18 - 02:00

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...die letzten jahre wurde also genug ausgebildet sodas man langsam
    > wieder
    > > etwas zurückfahren im ausbildungsangebot. Supi. :)
    >
    > Daran wird das wohl kaum liegen - das ist eher der Unwille von vielen
    > Unternehmen, echte IT-Ausbildungen zu etablieren. Die IT leidet nun einmal
    > stark unter dem Fachkräftemangel, da alle Unternehmen lieber "das fertige
    > Paket" haben wollen, aber selbst nicht an Ausbildung denken. 3 Jahre
    > auszubilden wäre ja ein Verlust. Typisch und wird sicherlich noch für mehr
    > Probleme in der Zukunft sorgen.

    Eigentlich wollen immer weniger Unternehmen IT-Fachkräfte einstellen. Das Risiko ist viel zu hoch, dass diese nach einiger Zeit wieder gehen und dann die Infrastruktur nicht mehr betrieben werden kann. Lieber hält man den Headcount runter und kauft sich das fertige Produkt plus Service am Markt ein.

  5. Re: damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: Glitti 02.11.18 - 11:52

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "echte IT-Ausbildungen" muss auch noch mal definiert werden. Sowas benötigt
    > schon fundiertes Wissen sowie Hingabe (nicht nur bei den Azubis, aber auch
    > bei den Ausbildern). Aus meinem Azubi mach ich hoffentlich was Besseres,
    > aber wenn der in 2,5 Jahren fertig ist, geb ich den nicht mehr her (wenn er
    > sich vernünftig anstellt). Schon wieder einer weniger auf dem Arbeitsmarkt
    > ;-)

    Dann biete deinem Mitarbeiter nach der Ausbildung auch ein vernünftiges Arbeitsklima und Gehalt. Die Auswahl an freien IT Stellen ist riesig, da muss man seinen Mitarbeitern schon etwas bieten um als kleine Firma (vermute ich jetzt mal) da mithalten zu können.

  6. Re: damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: nille02 02.11.18 - 13:30

    XoGuSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich wollen immer weniger Unternehmen IT-Fachkräfte einstellen. Das
    > Risiko ist viel zu hoch, dass diese nach einiger Zeit wieder gehen und dann
    > die Infrastruktur nicht mehr betrieben werden kann. Lieber hält man den
    > Headcount runter und kauft sich das fertige Produkt plus Service am Markt
    > ein.

    Klingt Nachvollziehbar, aber das eigentliche Problem löst man dadurch nicht. Warum gehen denn die Leute? Schlechtes Arbeitsklima, schlechte Bezahlung (es ist nun mal kein 8 Stunden Job bei dem man nach Hause geht und dann die Füße hochlegen kann), schlechte Perspektiven ( Nur Projektbezogenen Verträge zum Beispiel) oder aber vielleicht mangelnde Wertschätzung.

  7. Re: damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: ldlx 02.11.18 - 15:37

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann biete deinem Mitarbeiter nach der Ausbildung auch ein vernünftiges
    > Arbeitsklima und Gehalt. Die Auswahl an freien IT Stellen ist riesig, da
    > muss man seinen Mitarbeitern schon etwas bieten um als kleine Firma
    > (vermute ich jetzt mal) da mithalten zu können.

    Nö, öffentlicher Dienst. Und Gehalt nach TVÖD - schon als Azubi.

  8. Re: damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: Glitti 05.11.18 - 09:45

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glitti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann biete deinem Mitarbeiter nach der Ausbildung auch ein vernünftiges
    > > Arbeitsklima und Gehalt. Die Auswahl an freien IT Stellen ist riesig, da
    > > muss man seinen Mitarbeitern schon etwas bieten um als kleine Firma
    > > (vermute ich jetzt mal) da mithalten zu können.
    >
    > Nö, öffentlicher Dienst. Und Gehalt nach TVÖD - schon als Azubi.

    Na dann ist er ja bald weg wenn er keine Pfeife ist.

  9. Re: damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: ldlx 05.11.18 - 18:59

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ldlx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Glitti schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann biete deinem Mitarbeiter nach der Ausbildung auch ein
    > vernünftiges
    > > > Arbeitsklima und Gehalt. Die Auswahl an freien IT Stellen ist riesig,
    > da
    > > > muss man seinen Mitarbeitern schon etwas bieten um als kleine Firma
    > > > (vermute ich jetzt mal) da mithalten zu können.
    > >
    > > Nö, öffentlicher Dienst. Und Gehalt nach TVÖD - schon als Azubi.
    >
    > Na dann ist er ja bald weg wenn er keine Pfeife ist.

    Du hast mal in den Tarifvertrag geguckt? Ich hatte im dritten Lehrjahr (ok, schon bissl her) nicht mal die Hälfte wie er im ersten. Dazu Gleitzeit und als Azubi quasi Überstundenverbot. Schön blöd, wenn er gehen wollen würde.

    Klar, woanders, z. B. als Freelancer oder als kleines Rädchen in einem großen Konzern mag mehr zu holen sein. In einer kleinen Stadt in einem kleinen Team kannst du dich dafür über die ganze Bandbreite an Themen austoben.

  10. Re: damit dürfte der Fachkräftemangel vorbei sein...

    Autor: Glitti 06.11.18 - 09:50

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glitti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ldlx schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Glitti schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Dann biete deinem Mitarbeiter nach der Ausbildung auch ein
    > > vernünftiges
    > > > > Arbeitsklima und Gehalt. Die Auswahl an freien IT Stellen ist
    > riesig,
    > > da
    > > > > muss man seinen Mitarbeitern schon etwas bieten um als kleine Firma
    > > > > (vermute ich jetzt mal) da mithalten zu können.
    > > >
    > > > Nö, öffentlicher Dienst. Und Gehalt nach TVÖD - schon als Azubi.
    > >
    > > Na dann ist er ja bald weg wenn er keine Pfeife ist.
    >
    > Du hast mal in den Tarifvertrag geguckt? Ich hatte im dritten Lehrjahr (ok,
    > schon bissl her) nicht mal die Hälfte wie er im ersten. Dazu Gleitzeit und
    > als Azubi quasi Überstundenverbot. Schön blöd, wenn er gehen wollen würde.
    >
    > Klar, woanders, z. B. als Freelancer oder als kleines Rädchen in einem
    > großen Konzern mag mehr zu holen sein. In einer kleinen Stadt in einem
    > kleinen Team kannst du dich dafür über die ganze Bandbreite an Themen
    > austoben.


    Ich rede nicht von Azubigehalt. Die Tarifverträge werden erst interessant wenn man >10 Jahre dabei ist. Davor ist eher saure Gurkenzeit.
    Und jemand der im öffentlichen Dienst arbeitet andere als kleine Rädchen in einem großen Konzern zu betiteln hat schon was zum schmunzeln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  3. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  4. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49