1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesgerichtshof: Händler haftet…

Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: vvwolf 20.02.20 - 12:19

    Der Verband Sozialer Wettbewerb ist gewerblicher Abmahnverein. Er überzieht Anbieter auf Plattformen mit Abmahnungen. In diesem Fall war es besonders lukrativ, da an den Nutzerbewertungen nichts zu ändern ist auf dieser Plattform, eine abgegebene Unterlassungserklärung also Tausende beim VSW in die Kasse spült.

  2. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: misfit 20.02.20 - 12:33

    Es wäre lukrativ gewesen meinst du, oder? Die haben doch verloren. Oder stehe ich gerade auf dem Schlauch?

    Aber der Verein ist mir auch schon mal über den Weg gelaufen. Die mahnen ja auch reihenweise Influencer ab, weil die ihre Beiträge nicht ordentlich als Werbung markieren.

  3. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: AllDayPiano 20.02.20 - 12:36

    > Die mahnen ja
    > auch reihenweise Influencer ab, weil die ihre Beiträge nicht ordentlich als
    > Werbung markieren.

    Was auch absolut richtig ist! Youtuber machen einen mega Reibach, indem sie Tennies auf die Schippe nehmen, und ihnen irgendwelche Waren anpreisen, die sie selbst nichtmal nutzen.

    Jugendschutz bleibt dabei komplett auf der Strecke. Dafür hab ich keinerlei Verständnis.

  4. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: AllDayPiano 20.02.20 - 12:40

    Gefühlt war die Klage ja total abstrus. Was kann der Händler für die Bewertungen, die darüber hinaus von Amazon verwaltet werden. Kompletter Quatsch, da den Händler an den Karren zu pinkeln.

  5. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: dummzeuch 20.02.20 - 13:36

    misfit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre lukrativ gewesen meinst du, oder? Die haben doch verloren.

    In diesem einen Fall schon, aber wer weiß, wieviele andere Händler vorher mit der gleichen Masche abgezockt wurden, die es nicht auf eine Klage ankommen lassen wollten.

  6. Eine UE kostet nicht 1 Cent.

    Autor: grutzt 20.02.20 - 13:38

    Bei einer Abmahnung werden nur die Anwaltskosten in Rechnung gestellt. Das hat aber mit der Unterlassungserklärung nichts zu tun. Man kann die ohne Zahlung abgeben.

  7. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: trinkhorn 20.02.20 - 14:13

    Wenn es bezahlte Partnerschaften und andere Dinge sind, wo der entsprechende Youtuber (oder sonstige Influencer Werbung mit macht), dann stimme ich dir zu.
    Problematisch wirds aber dadurch, dass auch eine Einfache Nennung einer Firma da schon als Werbung gezählt werden *kann*, und das die Grenzen zwischen Privatperson und influencer schwimmend sind.
    Das heißt, wenn ich eine gewisse Reichweite habe, und in meinem Youtube-Video jemanden darum bitte mir ein Stück Tesa, Tempo oder Zewa zu geben, mache ich damit u.U. schon Werbung (obwohl ich die genannte Marke nichtmal meinte!) und müsste das Video Sicherheitshalber als Werbung kennzeichnen.
    Oder wenn ich ein DIY Video mache und dabei eben erwähne/zeige welche Produkte ich nutze -> Werbung. Dabei ist es kaum vermeidbar, wenn man eben Hilfe geben will wie man etwas bastelt/kocht/etc. außer mit besonderem Aufwand, also muss man sowas auch als Werbung (oder explizit als keine Werbung, inkl. Begründung) kennzeichnen.
    So zumindest mein wahrscheinlich unzureichendes Verständnis der Materie. Das ist nämlich der nächste Punkt: Es verunsichert die Leute einfach wo die Grenzen zum Influencer und zur Werbung liegen.

    (Dieser Post enthält Produktnennungen, daher: #Werbung)

  8. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: berritorre 20.02.20 - 14:27

    Also Tennis sollte man auch wirklich auf die Schippe nehmen. Der Sport ist schon seltsam... ;-)

  9. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: Prypjat 20.02.20 - 15:19

    Like!
    Abo!

  10. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: TrollNo1 20.02.20 - 15:37

    Und bitte auch die Glocke aktivieren!

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  11. Re: Eine UE kostet nicht 1 Cent.

    Autor: chewbacca0815 20.02.20 - 16:16

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer Abmahnung werden nur die Anwaltskosten in Rechnung gestellt. Das hat aber mit der Unterlassungserklärung nichts zu tun. Man kann die ohne Zahlung abgeben.

    Und? Was bringt das Unterzeichnen einen Unterlassungserkläung, wenn - wie in diesem Fall - der Händler keinerlei Einfluss darauf nehmen KANN, was irgendwelche Kommentatoren in ihren Bewertungen schreiben? Eher anders herum, unterschriebe der Händler die UE und würde dann eine weitere Bewertung mit entsprechendem Inhalt auftauchen, hat der Händler dann definitiv die A*karte und muss erst recht zahlen. Ergo, völlig sinnloses Unterfangen, mit einer UE zu argumentieren. Und exakt das hat das Gericht ja auch festgestellt.

  12. Re: Eine UE kostet nicht 1 Cent.

    Autor: vvwolf 20.02.20 - 16:56

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer Abmahnung werden nur die Anwaltskosten in Rechnung gestellt. Das
    > hat aber mit der Unterlassungserklärung nichts zu tun. Man kann die ohne
    > Zahlung abgeben.

    Aber einhhalten kann man sie nicht. Jeder kann daherkommen und neue Bewertungen veröffentlichen, die wiederum der Unterlassungspflicht widersprechen -> das vertraglich zugesicherte Vertragsverletzungsentgelt (Vertragsstrafe) wird fällig.

  13. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: quineloe 20.02.20 - 17:13

    Bei manchen Leuten setzt echt das Hirn aus, wenn sie "Abmahnung" lesen und denken sofort an Olaf Tank, Katja Günther oder U+C.

    Abmahnungen sind ein völlig legitimes Rechtsmittel, das relativ kostensparend (im Vergleich zur Unterlassungsklage) ist, und nur von Teilen der Branche rechtsmißbräuchlich eingesetzt wurde.

    Aber hey, hier laufen auch Kasper rum, die bezeichnen die DUH als Abmahnverein, und wenn man sie dann fragt ob sie es etwa legitim finden, dass VW für den Phaeton ein custom Energieeffizienzklassenschild gemalt hat, auf dem eine fiktive Stufe "H" drauf ist, damit der Phaeton mit "G" nicht mehr an unterster Stelle steht (weswegen die DUH VW ja abgemahnt hat), dann antworten sie auf einmal nicht mehr.

    Ist der Fall hier völlig absurd? Ich finde nicht. Wir haben klare Gesetze, wann etwas als Medikament oder Heilmittel beworben werden darf, und wenn Händler dieses Werbeverbot für Snake Oil damit umgehen können, dass sie entsprechende Bewertungen bei Amazon haben, dann sollte man das thematisieren. Das ist hier geschehen, und das Gericht ist zu dem Urteil gelangt, dass das so okay ist. Wäre das Gericht zu einem anderen Urteil gelangt, hätte man eben nochmal bei Amazon nachfragen müssen, ob sie wirklich auf den Umsatz von allen per Amazon-Händler vertriebenen Snake Oils verzichten wollen. Ich denke mit einem anderen Urteil hätte Amazon anders reagiert.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  14. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: vvwolf 20.02.20 - 17:56

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei manchen Leuten setzt echt das Hirn aus, wenn sie "Abmahnung" lesen und
    > denken sofort an Olaf Tank, Katja Günther oder U+C.
    >
    > Abmahnungen sind ein völlig legitimes Rechtsmittel, das relativ
    > kostensparend (im Vergleich zur Unterlassungsklage) ist, und nur von Teilen
    > der Branche rechtsmißbräuchlich eingesetzt wurde.

    Lieber verifizierter Top 500 Poster!

    Gerade im Bereich des Wettbewerbsrechts sind die Gesetze dafür gedacht, von Mittbewerbern genutzt zu werden. Leute, die im Gegensatz dazu daraus eine ständige Einnahmequelle generieren, indem sie auch kleinste Übertretungen "ahnden" und damit mal gut, mal weniger gut vor Gerichten aussehen, machen die Welt ja nicht objektiv besser und schöner.

    Und was wäre gewonnen gewesen, hätte der VSW vor Gericht obsiegt? Man hätte die Produktbewertung abschalten müssen, oder die Beiträge vor Veröffentlichung relativ aufwendig redigieren, nach eher ausufernder Interpretation deutscher Gesetze. Schließlich fällt es zu einem klar in den Bereich freier Meinungsäußerung, wäre aber in anderem Kontext wie in diesem Fall Werbung.

    Auch bleibt zu bedenken, dass das, was wir aus der Presse erfahren, falls denn darüber berichtet wird, nur die Spitze des Eisbergs ist. Es sein muss, denn anderenfalls würde sich das Geschäftskonzept des VSW nicht lohnen.

  15. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: quineloe 21.02.20 - 10:48

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Lieber verifizierter Top 500 Poster!

    Neid ist die höchste Form der Anerkennung.

    >
    > Gerade im Bereich des Wettbewerbsrechts sind die Gesetze dafür gedacht, von
    > Mittbewerbern genutzt zu werden. Leute, die im Gegensatz dazu daraus eine
    > ständige Einnahmequelle generieren, indem sie auch kleinste Übertretungen
    > "ahnden" und damit mal gut, mal weniger gut vor Gerichten aussehen, machen
    > die Welt ja nicht objektiv besser und schöner.
    Der VSW und die DUH haben vom Bundesministerium der Justiz einen entsprechenden Auftrag, diese Verstöße mit Abmahnungen zu bekämpfen, weil der Staat dafür selber keine Resourcen frei machen möchte. Dieser Auftrag kommt nicht von ungefähr, die sind damit nicht "irgendwelche Leute". Das mit der Einnahmenquelle ist übrigens auch dreistens gelogen von dir, denn als Gemeinnützige Vereine dürfen die gar keinen Gewinn abwerfen und sich ausbezahlen.

    Ich finde es aber sehr spannend, dass du hier gewerbsmäßigen Betrug am Verbraucher wie VW ihn in dem von mir genannten Fall betrieben hat hier als "kleinste Übertretung" abtust.

    Ob die Welt dadurch nicht schöner und besser wird ist eine persönliche Meinung, und deine teile ich hier wohl unter Garantie nicht.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: dumdideidum 24.02.20 - 08:33

    Eine weitere, dritte Alternative zum abschalten oder aussortieren der Bewertungen wäre, dass solche Produkte nicht mehr über Amazon (oder ähnliche Plattformen) verkauft werden dürfen.

    Dennoch hat hier der VSW den Weg des geringsten Widerstandes gewählt und sich an den Händler gewendet. Entweder war man nicht clever genug, hat sich mit der Materie nicht ausreichend auseinander gesetzt bevor man geklagt hat oder es wurde wirklich darauf abgezielt schneller erfolgreich zu sein, als direkt gegen den Betreiber der Plattform vorzugehen.

  17. Re: Der VSW ist ein gewerblicher Abmahnverein

    Autor: quineloe 24.02.20 - 11:31

    Dass man für eine Grauzone einfach nur Rechtssicherheit haben wollte kommt wohl nicht in Frage.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart, Köln
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 159,99€ + Versand)
  2. (u. a. Total War: Warhammer II für 24,99€, Halo Wars 2 (Xbox One / Windows 10) für 10,49€ und...
  3. 1,99€
  4. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 905 heute für 333€, Philips 58PUS6504/12 für 399€, JBL...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de