1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesgerichtshof: Niedriger…

Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.12 - 15:47

    Die ollen Dinger sind technisch auf dem Stand von 2001. App-Support nicht vorhanden, kein microSD slot, lahme Datenverbindung, Nieschen-Betriebssystem, etc.

    Dann doch lieber das aktuell auf dem Markt erhältliche Smartphone-Flagschiff kaufen und dieses dann veredeln lassen wenn man schon Luxus haben will.

  2. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: Nörd 28.03.12 - 16:30

    Na Schantalle und Schakeline, die brauchen so ein Ding! Ist doch voll in! :o)

    Apps sind wie Facebook-Freunde, je kleiner das Selbstbewußtsein, desto mehr braucht man davon.

  3. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: hmm5 28.03.12 - 16:32

    vielleicht jemand der mit seinem Handy telefoniert? :)

  4. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: 0mega 28.03.12 - 16:42

    hmm5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht jemand der mit seinem Handy telefoniert? :)

    looool.

  5. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: Nörd 28.03.12 - 16:42

    Jemand der mit seinem Mobiltelefon nur telefoniert kauft sich ein günstiges Nokia o.ä. und kein PlingPlingTeil für 24k Euro.

    Apps sind wie Facebook-Freunde, je kleiner das Selbstbewußtsein, desto mehr braucht man davon.

  6. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: hmm5 28.03.12 - 16:58

    ist halt ein Statussymbol, mit einem Ferrari kannst du auch nur fahren.

  7. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: lhazfarg 28.03.12 - 17:05

    Du vielleicht, ich kann mit einem Ferrari schneller, sicherer, stilsicherer und befriedigender ans Ziel kommen. Das olle Vertu kann eben genau nichts besser als ein modernes Handy, darum ist ja auch ein goldenes Blin Bling Handy (am besten mit Swarowski- Glasscherben beklebt) KEIN Statussymbol.

  8. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.12 - 17:13

    Wie gesagt: Smartphone Veredler die das Gehäuse vergolden, gegen Carbon ersetzen, mit Schnickschnack bekleben etc. gibt es ebenso. Das langt preislich ja bereits als Statussymbol und kann dann nach wie vor mehr als so ein Vertu mit Technik aus dem letzten Jahrtausend.
    Besonders das Vertu Ascent erinnert mich eher an ein altes Siemens als an ein Edel-Handy.

  9. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: hmm5 28.03.12 - 17:25

    Naja das was du mit dem Ferrari kannst das kannst du auch mit einem Porsche. Vom Preis her ist Porsche nur günstiger.

    Ausserdem hast beim Vertu noch einen Concierge-Service, ich weiß zwar nicht ob der besser ist als der von meiner schwarzen Amex, es kann aber sein das es jemand deswegen kauft.
    Ich weiß ja auch nicht wie weit das bei dem Handy geht. Man muss nicht online gehen wenn man jemanden anrufen kann der es für einen macht. :D

    In der Preisregion sind Ausstattungsmerkmale wirklich Nebensache. Es gibt halt auch immer noch viele Leute die mit ihrem Handy nur telefonieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.12 17:25 durch hmm5.

  10. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: linuxuser1 28.03.12 - 19:07

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ollen Dinger sind technisch auf dem Stand von 2001. App-Support nicht
    > vorhanden, kein microSD slot, lahme Datenverbindung,
    > Nieschen-Betriebssystem, etc.
    >
    > Dann doch lieber das aktuell auf dem Markt erhältliche
    > Smartphone-Flagschiff kaufen und dieses dann veredeln lassen wenn man schon
    > Luxus haben will.


    Es gibt auch leute die Zahlen das Geld für mechanische Uhren obwohl es Digitaluhren mit Wecker, Thermometer und Stoppuhr gibt. Die haben auch mehr Funktionen aber einigen Leuten sind verständlicherweise andere Dinge wichtiger. Außerdem hat das Handy noch eine Art "Super-SIRI". Da sitzt am anderen Ende dann kein Computer sondern ein Mensch und der sollte fast alles verstehen was du ihm sagst und auch genau das für dich erledigen. Damit sollte man dann z.B. auch Dinge wie "Ich brauche für Montag einen Flug nach NY, einen Tisch für 5 Personen in einem guten örtlichen Restaurant und einen neuen Anzug. Zur Zeit befinde ich mich in Frankfurt." funktionieren. Könnte mir schon vorstellen, dass Leute bereit sind dafür viel zu bezahlen.

  11. Re: Wer kauft denn bitte ein Vertu-Handy?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.12 - 08:41

    Teure Uhren landen aber im Tresor und sind daher ein schlechter Vergleich. Wer zudem in der Klasse der reichen unterwegs ist und sich so ein Vertu leisten kann, der hat ohnhin seine eigene Assistenz, die den Flug nach NY mit Restaurantbesuch durchplant.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Security Administrator (m/w/d)
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. Produktmanagerin / Produktmanager für die elektronische Akte (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Projektmanager / innen(w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Senior IT Architect Storage (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zuffenhausen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer

Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
Aida
Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
  2. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  3. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung