Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeskriminalamt intern…

Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: Spaghetticode 28.11.12 - 22:12

    Wir wissen jetzt nur, dass 2.659 davon nutzlos waren. Die Gesamtanzahl wird weder im Golem-Artikel noch im BKA-Bericht erwähnt.

  2. Re: Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: bytewarrior123 29.11.12 - 00:12

    Naja, es wird dabei die Angabe von (ca.) 82% dazu gegeben, der Rest wäre ein einfacher Dreisatz - absolut gerechnet wären es 3242,682926829268 , die ,682926829268 läuft wahrscheinlich noch (ins Leere) ;-) ....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 00:14 durch bytewarrior123.

  3. Re: Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: Spaghetticode 29.11.12 - 00:27

    bytewarrior123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, es wird dabei die Angabe von (ca.) 82% dazu gegeben
    Ähm, ich glaube, die 82 % beziehen sich auf die 2.659 nutzlosen Fälle. Das heißt: 2.659 = 100 %. Die anderen 18 % waren ja auch nutzlos.

  4. Re: Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: joediboe 29.11.12 - 07:46

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, ich glaube, die 82 % beziehen sich auf die 2.659 nutzlosen Fälle. Das
    > heißt: 2.659 = 100 %. Die anderen 18 % waren ja auch nutzlos.

    Hallo zusammen,
    ich hab mir gerade den original Abschlussbericht angeschaut:
    http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/BKA-Prepaidkarten-2009.pdf
    Es wurde gar nicht erfasst wie viele Abfragen insgesamt gestellt wurden! Auf dem Erfassungsbogen gibt es nur die Auswahl a) keine Daten b) falsche Daten c) Daten einer anderen Person. Fälle in denen die Daten korrekt und hilfreich waren wurden nicht erfasst!
    Wir wissen also nicht ob 2.659 von 2.659 oder von 10.000.000 nutzlos waren. Die Aussagekraft dieses Artikels reduziert sich damit meiner Ansicht nach auf ca. 0% von 100 :-)
    Schade eigentlich, genau das hätte mich am meisten interessiert...

  5. Re: Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: M.P. 29.11.12 - 09:29

    Hier ein kleiner Hinweis

    http://www.ingenieur360.de/allgemeines/exzessive-handyortungen-durch-sicherheitsbehoerden-sorgt-fuer-kritik/

    "n Berlin haben die Polizei und das Bundeskriminalamt seit 2009 ca. 12 Mio. Verkehrs- und Verbindungsdaten ausgewertet, um eine Serie von Autobränden aufzuklären. "

  6. Re: Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: Spaghetticode 29.11.12 - 14:48

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "n Berlin haben die Polizei und das Bundeskriminalamt seit 2009 ca. 12 Mio.
    > Verkehrs- und Verbindungsdaten ausgewertet, um eine Serie von Autobränden
    > aufzuklären. "
    Ach, in Berlin hatten sie ja noch einen Grund. Bei uns in Dresden schafft es die Polizei, völlig grundlos sämtliche Gespräche eines Tages abzufragen und den Datenschutz der Bürger grundlegend zu missachten.

  7. Re: Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: Abseus 29.11.12 - 16:01

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "n Berlin haben die Polizei und das Bundeskriminalamt seit 2009 ca. 12
    > Mio.
    > > Verkehrs- und Verbindungsdaten ausgewertet, um eine Serie von
    > Autobränden
    > > aufzuklären. "
    > Ach, in Berlin hatten sie ja noch einen Grund. Bei uns in Dresden schafft
    > es die Polizei, völlig grundlos sämtliche Gespräche eines Tages abzufragen
    > und den Datenschutz der Bürger grundlegend zu missachten.

    Ohhh es gibt sogar noch andere Dresdner hier?

  8. Re: Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: Spaghetticode 29.11.12 - 16:15

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohhh es gibt sogar noch andere Dresdner hier?
    Na hoffentlich bin ich der einzige Dresdner hier. Dann ist wenigstens die Wahrscheinlichkeit gering, dass mich ein Golem-Forum-Nutzer im Real Life sieht.

  9. Re: Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: Abseus 29.11.12 - 16:44

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abseus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ohhh es gibt sogar noch andere Dresdner hier?
    > Na hoffentlich bin ich der einzige Dresdner hier. Dann ist wenigstens die
    > Wahrscheinlichkeit gering, dass mich ein Golem-Forum-Nutzer im Real Life
    > sieht.

    Nee da muss ich dich enttäuschen. Ich bin Dresdner OT Weixdorf und schreibe gerade aus'n Büro auf der Königsbrücker Str. 180 GB. 48 (ehemaliges Bürogebäude Qimonda)...

  10. Re: Und wie viele Mobilfunkkarten-Abfragen wurden insgesamt gestellt?

    Autor: LibertaS 29.11.12 - 20:06

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abseus schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ohhh es gibt sogar noch andere Dresdner hier?
    > > Na hoffentlich bin ich der einzige Dresdner hier. Dann ist wenigstens
    > die
    > > Wahrscheinlichkeit gering, dass mich ein Golem-Forum-Nutzer im Real Life
    > > sieht.
    >
    > Nee da muss ich dich enttäuschen. Ich bin Dresdner OT Weixdorf und schreibe
    > gerade aus'n Büro auf der Königsbrücker Str. 180 GB. 48 (ehemaliges
    > Bürogebäude Qimonda)...


    Und ihr blubbert rum wegen Datenschutz....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über JobLeads GmbH, Hamburg
  3. European XFEL GmbH, Schenefeld
  4. Knauf Information Services GmbH, Iphofen (Raum Würzburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 115,00€ - Bestpreis!
  2. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Hardlight VR Suit: Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen
    Hardlight VR Suit
    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

    Mit dem Hardlight VR Suit will das Start-Up Nullspace VR eine einfach anpassbare Weste auf den Markt bringen, deren zahlreiche kleine Vibrations-Pads Körpertreffer in virtuellen Welten simulieren sollen. Diese Motoren sollen so fein arbeiten können, dass auch Regen fühlbar wird.

  2. Autonomes Fahren: Der Truck lernt beim Fahren
    Autonomes Fahren
    Der Truck lernt beim Fahren

    Lass mal das neuronale Netzwerk steuern: Das US-Unternehmen Embark hat ein System für autonomes Fahren für einen Truck entwickelt. Das System basiert auf Deep Learning.

  3. Selektorenaffäre: BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
    Selektorenaffäre
    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

    Reuters, BBC, New York Times: Wichtige ausländische Medien sollen vom Bundesnachrichtendienst bespitzelt worden sein. Journalistenvertreter und die Opposition sind empört.


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06