Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeskriminalamt intern…

Wie läuft die Registrierung ab?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie läuft die Registrierung ab?

    Autor: pommesbude 29.11.12 - 09:43

    Wie ist es möglich, dass 82% falsche Daten angegeben haben. Läuft das nicht über PostIdent?

  2. Re: Wie läuft die Registrierung ab?

    Autor: Sukram71 29.11.12 - 09:51

    pommesbude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ist es möglich, dass 82% falsche Daten angegeben haben. Läuft das nicht
    > über PostIdent?

    Wenn man im Tchibo-Laden nen Handy kauft, muss man den Personalausweis zeigen und seine Daten in ein Formular eintragen. Aber wenn im Tchibo-Laden viel zu tun ist, dann guckt die Verkäuferin natürlich nicht so genau hin.

    Kurz:
    Jeder der was zu verbergen hat oder krumme Sachen mit dem Handy verabreden will, der wird Mittel und Wege finden, falsche Daten anzugeben oder lässt sich eines schenken. ^^

    Trotzdem muss man der Polizei und dem BKA, meine ich, zugestehen, dass die es ja wenigstens mal probieren konnten, ob das was bringt. Irgendwie müssen die ja in der Lage sein Verbrecher zu fangen. So schlimm finde ich das mit der Registrierungspflicht für Prepaid-Sim-Karten nicht. Vertrags-Karten sind doch eh registriert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 09:58 durch Sukram71.

  3. Re: Wie läuft die Registrierung ab?

    Autor: 9life-Moderator 29.11.12 - 09:52

    Mein Prepaid ging via Internet. Einfach "Max Mustermann, Fakegasse 15, 34059 Fantasiedorf" - Und fertig war die Laube.
    Das Teil läuft seit 2006 und einzig am Bewegungsprofil könnte man Rückschlüsse auf mich ziehen...

    Sukram71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder der was zu verbergen hat ...

    z. B. seine Privatsphäre - Welche nicht illegal ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 09:54 durch 9life-Moderator.

  4. Re: Wie läuft die Registrierung ab?

    Autor: M.P. 29.11.12 - 09:58

    Du bist auch in die Falle des Artikels gelaufen

    - Es sind 2659 Fälle gemeldet worden, in denen die Adress-Ermittlung nicht geklappt hat
    - In 82 % aus diesen Fällen war die Adresse Falsch
    - in 18 % war der Registrierte nicht Besitzer des Handys

    An die 2659 wirst Du wohl 3...4 Nullen anhängen müssen, um auf die im Jahr gemachten Handy-Ortungen zu kommen ;-)

    Die Gesamt-Anzahl der Ortungen wird nicht erwähnt.
    Auch 0,8% Alkohol im Blut ist eine "nicht unerhebliche" Alkoholisierung ;-)

  5. Re: Wie läuft die Registrierung ab?

    Autor: K3rm1t 29.11.12 - 11:29

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch 0,8% Alkohol im Blut ist eine "nicht unerhebliche" Alkoholisierung ;-)
    80 Promille Blutalkohol ist vor allem nicht wirklich Lebensförderlich.

  6. Re: Wie läuft die Registrierung ab?

    Autor: M.P. 29.11.12 - 11:30

    Ich habe die Promille-Taste nicht gefunden ;-)

  7. Re: Wie läuft die Registrierung ab?

    Autor: robinx999 29.11.12 - 12:21

    Du gehst in einen Supermarkt / Discounter und kaufst dir da ein Starterpaket. Dann gibt du die daten auf einer Webseite ein oder schickst ein Fax und dann kann man meistens nach 1 Stunde schon telefonieren angerufen werden kann man meisten erst nach ein paar stunden.

  8. Re: Wie läuft die Registrierung ab?

    Autor: Abseus 29.11.12 - 16:48

    Ach wenn ich so bedenke wie oft ich von allen möglichen Netzbetreibern schon Karten ungefragt zugeschickt bekommen hab... Gerade O2 ist da sehr eifrig. Ist nun zwar schon eine Weile Ruhe aber ich glaube mich erinnern zu können das da nur drauf stand "an die Bewohner "Straße xy". Und selbst wenn da mein Name drauf stand, ich könnte mir jedenfalls nicht erklären wo die den her haben, könnte ich die benutzen und behaupten das ich die nie erhalten hab. Ich hab ja schließlich nie einen Empfang quittiert...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21