1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung: Altmaiers Vision…

Was für ein Quatsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein Quatsch

    Autor: the_shmike 23.08.19 - 13:03

    Ein weiterer Nachweis der staatlichen Digital-Inkompetenz. Das ist für mich ja schon fast gleichwertig zu Söders Bavaria One.

    Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass es in der ganzen Union keine kompetenten Fachleute zu diesen Themen gibt die über solche Ideen jetzt schallend lachen. Auf diese Stimmen müsste man in der Union mal hören und mit ihnen ernsthaft auseinandersetzen statt solche unnötigen Totgeburten in die Medien zu setzen als ob man jetzt der Digital-Innovator wäre.

    Jedes kompetente Unternehmen, mit denen jetzt die Gespräche „kurz vor dem Durchbruch“ sind, müsste den Akteuren mal mitteilen, dass sie sich lächerlich machen. Aber solange die Wirtschaft gutes Geld mit so einem Quatsch verdient, werden natürlich wie immer alle mitspielen :)

  2. Re: Was für ein Quatsch

    Autor: gaym0r 23.08.19 - 13:06

    Was daran ist Quatsch?

    Dass die einzelnen EU-Länder nicht mit den Riesen wie USA und China mithalten kann, sollte jedem klar sein. (In allen wirtschaflichen Belangen, nicht nur IT) Da macht eine gemeinsame Lösung Sinn.

  3. Re: Was für ein Quatsch

    Autor: Trockenobst 23.08.19 - 17:18

    the_shmike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kompetenten Fachleute zu diesen Themen gibt die über solche Ideen jetzt
    > schallend lachen.

    D.h. Europa und die Techniker in Europa sind 'per Definition' unfähig eine Cloud zu betreiben?
    Ist das die Aussage?

    Wenn hier eine Organisation "Regeln" vorgibt, wie viele kleine Firmen unter einem Interface sich zu einer größeren Cloud verbinden können ist doch daran nichts schlechtes. Nur betreiben sollten sie die Cloud nicht und das lieber die 1000senden kleinen Buden machen lassen.

  4. Re: Was für ein Quatsch

    Autor: the_shmike 23.08.19 - 19:48

    > D.h. Europa und die Techniker in Europa sind 'per Definition' unfähig eine
    > Cloud zu betreiben?
    > Ist das die Aussage?

    Nein, das ist nicht die Aussage. Die Aussage ist, dass Europa sicherlich keine von Deutschland gesteuerte Cloud-Infrastruktur braucht. Wie jemand anders hier bereits erwähnt hat, ist so gut wie kein einziges IT-Projekt des Staats in der Vergangenheit ein Erfolg geworden. Das kommt schließlich auch nicht von ungefähr in einem Land, in dem man immer noch für fast jede Kleinigkeit körperlich auf dem Amt erscheinen und eine Nummer ziehen muss. Ein Land, dass sich Digitalisierung ganz groß auf die Fahne schreibt und in dem man aber immer noch an jedem Parkautomaten Kleingeld braucht oder beten muss, dass die SMS-Registrierung dieses mal funktioniert.

    Nicht zu vergessen ist auch die „German Angst“ der Anwenderseite. Unter anderem deswegen haben wir hier im Deutschland im Einzelhandel immer noch eine Bargeldquote von fast 50%.

    Ausserdem ist die Idee, die sicherlich gut gemeint ist, jetzt schon einfach nicht gut durchdacht. Die großen Vormacher aus Übersee können ja gerade deswegen so günstig anbieten, weil sie z.B. bei der Hardwarebeschaffung und in vielen anderen Gebieten von massiven Skaleneffekten profitieren. Wie sollen die 1000en kleinen Buden da mithalten?

    Und ganz ehrlich, mir geht es besser wenn meine Daten bei Microsoft liegen, als in einer einzelnen oder verteilt auf die 1000en kleinen Buden. Bei Microsoft arbeitet nämlich eine Armada von Menschen z.B. ausschließlich an der Sicherheit. Wenn dann irgend eine 100-Mann-Bude kommt und behauptet sie könne es besser, dann ist das einfach nur naiv.

  5. Re: Was für ein Quatsch

    Autor: coffeeshop-reloaded 24.08.19 - 00:05

    the_shmike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Und ganz ehrlich, mir geht es besser wenn meine Daten bei Microsoft liegen,
    > als in einer einzelnen oder verteilt auf die 1000en kleinen Buden. Bei
    > Microsoft arbeitet nämlich eine Armada von Menschen z.B. ausschließlich an
    > der Sicherheit. Wenn dann irgend eine 100-Mann-Bude kommt und behauptet sie
    > könne es besser, dann ist das einfach nur naiv.


    Gilt das auch für deine Medizin-Daten? Zum Rest: woher kommt denn das ganze Know-how der US-Anbieter? Und wer hat das im Vorfeld alles wohl finanziert?

  6. Re: Was für ein Quatsch

    Autor: whitbread 25.08.19 - 08:43

    Wie naiv ist das denn?!?
    Inzwischen sollte doch wohl jeder wissen, dass sämtliche Daten von US-Konzernen durch die Dienste dort ‚genutzt‘ werden! Wenn Du die Buchhaltung Deiner Pizzabude da machst von mir aus ok, aber Du Forschung betreibst oder andere verwertbare Geschäftsgeheimnisse hüten willst, ist die US-Cloud ein NoGo. Leider schert sich da (fast) niemand drum - einzig das Militär: Sobald Du in der Rüstung unterwegs bist, wirst Du feststellen, dass dort noch Vernunft ein Thema ist.
    Daher ja zur deutschen Vernunft und nein zu angelsächsischen Sorglosigkeit. Meine Daten gehören mir!
    Interessant ist tatsächlich die Frage, ob sich eine (sichere) Cloud noch rechnet, wenn dort keine Zahlungen der Dienste für die Daten erfolgen.
    Ist übrigens das gleiche beim Bargeld. Die schöne neue Welt wird erkauft bzw. rechnet sich nur durch die Datenschnüffelei. Wenn Dich die Supermarktkassiererin nach Deinem letzten Kontoauszug fragen würde, würdest Du Ihr sicher einen Vogel zeigen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Hays AG, Berlin
  4. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland