Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverband E-Commerce: Verband…

Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.19 - 20:50

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/retouren-umweltministerium-101.html

  2. Re: Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: Nummer_5 12.06.19 - 23:26

    Erst einmal ist das "nur" bei 4 % unangebracht, 4 % ist eine ganze Menge. Wenn man jedoch deiner Argumentation folgt, dass es nur 4 % sind, dann haben die Händler auch kein Problem dabei diese 4 % an Entsorgungen auch noch zu vermeiden.

  3. Re: Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.19 - 07:47

    Nummer_5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst einmal ist das "nur" bei 4 % unangebracht, 4 % ist eine ganze Menge.
    > Wenn man jedoch deiner Argumentation folgt, dass es nur 4 % sind, dann
    > haben die Händler auch kein Problem dabei diese 4 % an Entsorgungen auch
    > noch zu vermeiden.

    Schon mal daran gedacht das die 4% defekte Artikel sind und Artikel die aus hygienischen Gründen nicht weiter verkauft werden können sind? Oder möchtest du gerne die zerbrochene Vase und das benutze Sexspielzeug zugeschickt bekommen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.19 07:51 durch RichardEb.

  4. Re: Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: FrankGallagher 13.06.19 - 07:58

    Es soll Leute geben, dir zerbrochene Vasen in ihr Wohnzimmer stellen um ihren "Shabby chic" Style zu waren und andere (oder die selben) Leute die sogar ein Aufpreis zahlen würden wenn das Sextoy schon benutzt wäre...

    Klar kann es defekte Ware geben, aber die Ressourcen davon könnte man immernoch verwenden statt sie zu vernichten.

  5. Re: Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: LH 13.06.19 - 09:07

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar kann es defekte Ware geben, aber die Ressourcen davon könnte man
    > immernoch verwenden statt sie zu vernichten.

    Auch beim Verbrennen werden die Ressourcen verwendet.
    Es wird aber nie eine 100%ige Nutzung aller Retouren geben, immerhin sind dabei auch schlicht defekte Waren, betrügerische Sendungen, Artikel, die nach Deutschem Recht nicht erneut versendet werden dürfen usw.

    4% klingt dabei sogar eher nach wenig.

  6. Re: Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: garthako 13.06.19 - 14:05

    4% sind immerhin 20 Millionen Euronen - täglich

  7. Re: Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.19 - 05:50

    garthako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4% sind immerhin 20 Millionen Euronen - täglich

    Was rechnest du da?
    Der Umsatz war im Jahr 2018 53,4 Mrd. Euro in Deutschland. Das macht 5,9 Mio Euro täglich.

    https://einzelhandel.de/presse/zahlenfaktengrafiken/861-online-handel/1889-e-commerce-umsaetze

  8. Re: Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.19 - 06:21

    Zudem handelt es sich um den Umsatz. Die Herstellungskosten dürften deutlich darunter liegen und die reinen Rohstoffkosten noch einmal darunter.

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > garthako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4% sind immerhin 20 Millionen Euronen - täglich
    >
    > Was rechnest du da?
    > Der Umsatz war im Jahr 2018 53,4 Mrd. Euro in Deutschland. Das macht 5,9
    > Mio Euro täglich.
    >
    > einzelhandel.de

  9. Re: Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: asa (Golem.de) 21.06.19 - 10:34

    4 Prozent der Weltbevökerung sind auch viel. Laut Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) ist die Zahl der Sendungen 2017 auf über 3,3 Milliarden gestiegen - das entspricht 11 Millionen Sendungen pro Zustelltag. Dabei entfällt der weitaus größte Teil mit rund 84 Prozent auf Pakete. Und das sind keine aktuellen Zahlen. Zudem ist die Zerstörung von Waren für die Profitmaximierung aus (öko)logischen Gründen abzulehnen.

  10. Re: Clickbait - Laut Tagesschau nur 4%

    Autor: Tantalus 21.06.19 - 11:22

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zudem ist die Zerstörung von
    > Waren für die Profitmaximierung aus (öko)logischen Gründen abzulehnen.

    Was dann erst mal zu klären wäre, ist, wie viel von diesen 4% aus rechtlichen/hygienischen Gründen gar nicht mehr verkauft werden darf, wie viel davon defekt/irreparabel beschädigt sind (z.B. Keramik) etc.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19