Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverband E-Commerce: Verband…

erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: narfomat 11.06.19 - 21:04

    heute wieder im supermarkt gestanden, ich wollte einfach nur nen salatkopf kaufen... es gab KEINEN (!) salat, der nicht zerstückelt mundgerecht in ner plastetüte eingepackt war... das schlimmste was ich gesehen habe war ne 80g (wtf?!) mix-salatpackung in ner plasteschale, und dann noch plastetüte drumrum -> was zum verf*&§+%# geier !!!!!!!!!!!!!!!!!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 21:06 durch narfomat.

  2. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: forenuser 11.06.19 - 21:13

    Ja, auch eines von vielen Themen, die angegangen werden (müssen).

    Wobei es hier natürlich bereits Alternativen gibt, sei es der Wochenmarkt oder die "verpackungsfreien" Läden, auch wenn es letztere soviel (noch?) nicht gibt.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: narfomat 11.06.19 - 21:37

    naja, ist halt eine sache das es sowas AUCH gibt... aber:
    https://www.youtube.com/watch?v=FONN-0uoTHI

    die 65g (!!) wurstpackung (nachdem 80g zum 2. standard geworden ist) ist auch schon gesichtet worden... 65g wurst... eingeschweisst in plaste. oder 80g salat... das ist ca 1/4 salatkopf. ich meine, kann die menschheit noch mehr verblöden? ist das noch möglich?

    eine viertel tonne (!!) verpackungsmüll pro jahr pro bundesbürger... und das war bevor ich keinen salat mehr ohne plasteverpackung im supermarkt bekam... ^^
    dagegen sind so paar vernichtete waren die keiner mehr haben will... ein fliegenschiss.

    das es nen wochenmarkt gibt ist sehr schön, ich sag dann ab sofort meinem kunden gegen 14:00 das ich jetzt los muss, damit ichs noch auf den wochenmarkt schaffe, um den planeten zu retten... kein plastemüll und so - wissen schon! da hat der sicher verständnis für...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 21:40 durch narfomat.

  4. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: ip_toux 11.06.19 - 22:43

    Zumal es auf dem Wochenmarkt am Ende noch teurer ist. Aber bitte nur zu Fuss oder mit dem Rad hin. Den Mist mit den 80g u d 65g gibt es doch nur weil es gekauft wird.

    Kaufst du dir die 89cent 15 Scheiben Salami (die Runden gestapelt in der Verpackung) oder doch lieber die 5 Scheiben Gourmet Verpackung zu 1,99? Da beginnt schon das Problem, Salamie für 89cent von K-Klassik, die schmeckt doch nicht... ich will Gourmet weil ja "Gesund" drauf steht, so die denke bei vielen....

  5. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: Apfelbaum 11.06.19 - 23:03

    Ich teile deine Ansicht total. Ich versuche auch immer Dinge mit möglichst wenig Verpackungsmüll einzukaufen und bekomme trotzdem immer die Krise, wenn ich meinen Kühlschrank und automatisch den Plastikmüll befülle. Du bist aber ein ebenso gutes Beispiel dafür, dass die Thematik mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rückt - toll.

  6. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: thinksimple 12.06.19 - 00:12

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, ist halt eine sache das es sowas AUCH gibt... aber:
    > www.youtube.com
    >
    > die 65g (!!) wurstpackung (nachdem 80g zum 2. standard geworden ist) ist
    > auch schon gesichtet worden... 65g wurst... eingeschweisst in plaste. oder
    > 80g salat... das ist ca 1/4 salatkopf. ich meine, kann die menschheit noch
    > mehr verblöden? ist das noch möglich?
    >
    > eine viertel tonne (!!) verpackungsmüll pro jahr pro bundesbürger... und
    > das war bevor ich keinen salat mehr ohne plasteverpackung im supermarkt
    > bekam... ^^
    > dagegen sind so paar vernichtete waren die keiner mehr haben will... ein
    > fliegenschiss.
    >
    > das es nen wochenmarkt gibt ist sehr schön, ich sag dann ab sofort meinem
    > kunden gegen 14:00 das ich jetzt los muss, damit ichs noch auf den
    > wochenmarkt schaffe, um den planeten zu retten... kein plastemüll und so -
    > wissen schon! da hat der sicher verständnis für...

    Hallo? Der Markt stellt sich ein auf den dauerarbeitenden Single. Der keine Zeit mehr hat und ökogerecht mit seiner E-Kutsche vorfährt, besagte Singlepackungen kauft, die 3km heim fährt und es sich einverleibt. Am Abend überlegt der stolze Klimaretter dann wo er heute fernsieht äääh streamt. Im Wohnzimmer, im Schlafzimmer oder im Bad.
    Gegen Mitternacht legt er sich zu Bett und schreibt ins Online Tagebuch "Heute emmissionslos gefahren und kein Fleisch gegessen.Habe Welt gerettet.
    P.S. Bei Neuwahlen grün wählen. ".

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  7. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: muraga 12.06.19 - 08:18

    Sinnvoller wäre, wenn zuerst der Export von Müll abgeschafft wird. Ist ja krank wieviele Tonnen Müll nach Asien verschifft werden.
    Aber Hauptsache hier ist es sauber.

  8. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: Eheran 12.06.19 - 09:39

    >dagegen sind so paar vernichtete waren die keiner mehr haben will... ein fliegenschiss.
    Wie kommst du darauf?
    Wie ist denn der %-Anteil der Sachen im Supermarkt, die entsorgt werden müssen?
    Wenn die %-Zahl auch nur annähernd so hoch ist, wie der Gewichtsanteil Plastikverpackung an Waren, dann ist es alles andere als ein Fliegenschiss sondern in der selben Größenordnung.
    Also sagen wir mal 1% des Warengewichts ist Plastikverpackung... wenn der Supermarkt auch nur 1% seiner Waren entsorgt, ist das schon etwa die selbe Menge.

  9. Ist halt Umweltfreundlicher

    Autor: master_slave_configuration 12.06.19 - 09:43

    Abgesehen von dämlichen Produkten wie geschnittenem Salat, sind solche Verpackungen oft besser für die Umwelt, als die Alternativen, weil sie leichter, haltbarer und sicherer sind.

  10. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: wasAuchImmerDuMichAuch 12.06.19 - 09:49

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > heute wieder im supermarkt gestanden, ich wollte einfach nur nen salatkopf
    > kaufen... es gab KEINEN (!) salat, der nicht zerstückelt mundgerecht in ner
    > plastetüte eingepackt war...
    Das kann ich ungesehen als fakenews bezeichnen. jeder Supermarkt hat auch ganze salatköpfe im angebot. Jeder!

    > das schlimmste was ich gesehen habe war ne 80g
    > (wtf?!) mix-salatpackung in ner plasteschale, und dann noch plastetüte
    > drumrum -> was zum verf*&§+%# geier !!!!!!!!!!!!!!!!!
    80g ? Weißt du zufällig die Marke bzw. produktname?
    80g klingt nach kinderportion...da gibt es nicht so arg viele Produkte am Markt.

  11. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: quineloe 12.06.19 - 09:53

    Nein, Alternativen sind nicht gut genug. So Scheiße wie geschälte Bananen oder Orangen in Plastikverpackungen müssen direkt verboten werden.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  12. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: narfomat 12.06.19 - 10:27

    >Das kann ich ungesehen als fakenews bezeichnen. jeder Supermarkt hat auch ganze salatköpfe im angebot. Jeder!
    das ist das problem, immer dann wenn man denkt das kann doch gar nicht sein, sind es fakenews. da gibts nen bekannten "volksvertreter" aktuell der das auch so handelt... ^^
    ich geh heute abend rüber in den supermarkt (übriges kein kleiner kiez-supermarkt sondern ich schätze im bereich 500-1000m2) und mach dir nen übersichtsphoto der dazu nicht grade kleinen gemüseabteilung, ok? und auch gleich noch nen photo der 80g mixsalatpackung dazu...


    >80g ? Weißt du zufällig die Marke bzw. produktname?
    >80g klingt nach kinderportion...da gibt es nicht so arg viele Produkte am Markt.
    willst du mich rollen?? mach mal die augen auf im supermarkt! also, keine ahnung wo DU einkaufen gehst, aber in den supermärkten in denen ich einkaufen gehe (vornehmlich kaufland, rewe, konsum) gibts REICHLICH 80g wurstpackungen. übrigens auch von deutschen herstellern.

  13. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: narfomat 12.06.19 - 10:33

    >Wenn die %-Zahl auch nur annähernd so hoch ist, wie der Gewichtsanteil Plastikverpackung an Waren, dann ist es alles andere als ein Fliegenschiss sondern in der selben Größenordnung.

    ja, nur ist es eben nen unterschied, ob du nen vertrockneten salatkopf (biomüll) oder ne plastepackung (plastemüll) entsorgst! und von "korrekt entsorgen" kann halt auch nicht die rede sein... weil wir den scheiss-plastemüll eben in 3. welt oder schwellenländer exportieren und der dort eben NICHT immer korrekt entsorgt wird (ums mal GANZ vorsichtig zu formulieren).

    is doch nicht so schwer zu raffen, ich checks nicht... wie viel plastemüll müssen wir denn noch im meer feststellen bis wir damit mal aufhören, lies doch mal bitte hier diesen zeit-artikel...
    https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2016-01/plastik-umweltverschmutzung-meer-studie-weltwirtschaftsforum

    deutschland produziert in 2018 40% mehr verpackungsmüll als der EU-durchschnitt... nix fakenews. aber keinen in der politik scheint das zu interessieren... passt scheinbar so, und ich bin einfach nur zu doof zu verstehen, das das so total sinnvoll ist und so sein muss.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.19 10:39 durch narfomat.

  14. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: wasAuchImmerDuMichAuch 12.06.19 - 12:55

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Das kann ich ungesehen als fakenews bezeichnen. jeder Supermarkt hat auch
    > ganze salatköpfe im angebot. Jeder!
    > das ist das problem, immer dann wenn man denkt das kann doch gar nicht
    > sein, sind es fakenews. da gibts nen bekannten "volksvertreter" aktuell der
    > das auch so handelt... ^^
    > ich geh heute abend rüber in den supermarkt (übriges kein kleiner
    > kiez-supermarkt sondern ich schätze im bereich 500-1000m2) und mach dir nen
    > übersichtsphoto der dazu nicht grade kleinen gemüseabteilung, ok?
    Ok. Und ich bleibe dabei, JEDER Supermarkt hat salatköpfe im Sortiment. Mag sein das wenn du einen willst alle schon weg sind aber grundsätzlich sind die dinger im Sortiment.

    > und auch
    > gleich noch nen photo der 80g mixsalatpackung dazu...
    Ja wäre nett.

    >
    >
    > >80g ? Weißt du zufällig die Marke bzw. produktname?
    > >80g klingt nach kinderportion...da gibt es nicht so arg viele Produkte am
    > Markt.
    > willst du mich rollen?? mach mal die augen auf im supermarkt! also, keine
    > ahnung wo DU einkaufen gehst, aber in den supermärkten in denen ich
    > einkaufen gehe (vornehmlich kaufland, rewe, konsum) gibts REICHLICH 80g
    > wurstpackungen. übrigens auch von deutschen herstellern.
    Ja moment. 80g wurst Packung ist aber nochmal was anderes als ne 80g salatpackung. Oder hab ich dich da falsch verstanden?

  15. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: Eheran 12.06.19 - 13:28

    >is doch nicht so schwer zu raffen, ich checks nicht...
    Exakt. Was du nämlich vergisst:
    Es fallen beim Essen nicht nur ein bisschen Entsorgung an, das muss auch alles produziert werden. D.h. es ist eben nicht einfach nur ein bisschen Biomüll. Sondern haufenweise Müll/Energie, die vorher rein ging. Und das ist beim Kunststoff nicht so, die Energie der Verarbeitung ist deutlich kleiner als die, die am Ende übrig bleibt (Kunststoff kann man verbrennen -> thermische Verwertung).
    Folglich: 1kg Kunststoff muss nicht mehr CO2/Resourcen/Energie kosten oder freisetzen als 1kg irgendwelcher Lebensmittel. Die Rechnung ist viel komplizierter und je nach Lebensmittel hat dieses auch einen viel negativeren Einfluss.
    Die ursprüngliche Aussage:
    >>dagegen sind so paar vernichtete waren die keiner mehr haben will... ein fliegenschiss.

    Ist schlichtweg nicht haltbar. Diese Waren spiele eine gigantische Rolle, mehr als die 0.1g Tüte, in der sie ansonsten gelandet wären.

  16. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: ManuPhennic 12.06.19 - 13:45

    War neulich auf den Philippinen. Dort ist jedes Obst und Gemüse einzeln eingeschweißt. Dachte erst, ich sehe nicht richtig.

  17. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: Alessey 12.06.19 - 15:34

    wasAuchImmerDuMichAuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > narfomat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Das kann ich ungesehen als fakenews bezeichnen. jeder Supermarkt hat
    > auch
    > > ganze salatköpfe im angebot. Jeder!
    > > das ist das problem, immer dann wenn man denkt das kann doch gar nicht
    > > sein, sind es fakenews. da gibts nen bekannten "volksvertreter" aktuell
    > der
    > > das auch so handelt... ^^
    > > ich geh heute abend rüber in den supermarkt (übriges kein kleiner
    > > kiez-supermarkt sondern ich schätze im bereich 500-1000m2) und mach dir
    > nen
    > > übersichtsphoto der dazu nicht grade kleinen gemüseabteilung, ok?
    > Ok. Und ich bleibe dabei, JEDER Supermarkt hat salatköpfe im Sortiment. Mag
    > sein das wenn du einen willst alle schon weg sind aber grundsätzlich sind
    > die dinger im Sortiment.
    >
    > > und auch
    > > gleich noch nen photo der 80g mixsalatpackung dazu...
    > Ja wäre nett.
    >
    > >
    > >
    > > >80g ? Weißt du zufällig die Marke bzw. produktname?
    > > >80g klingt nach kinderportion...da gibt es nicht so arg viele Produkte
    > am
    > > Markt.
    > > willst du mich rollen?? mach mal die augen auf im supermarkt! also,
    > keine
    > > ahnung wo DU einkaufen gehst, aber in den supermärkten in denen ich
    > > einkaufen gehe (vornehmlich kaufland, rewe, konsum) gibts REICHLICH 80g
    > > wurstpackungen. übrigens auch von deutschen herstellern.
    > Ja moment. 80g wurst Packung ist aber nochmal was anderes als ne 80g
    > salatpackung. Oder hab ich dich da falsch verstanden?

    https://www.edeka.de/de/produkte/edeka-salat-pur-feldsalat-80g

    Google hilft, 80g + Salat in die Suche eingegeben

  18. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: Peter Brülls 13.06.19 - 14:33

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Das kann ich ungesehen als fakenews bezeichnen. jeder Supermarkt hat auch
    > ganze salatköpfe im angebot. Jeder!
    > das ist das problem, immer dann wenn man denkt das kann doch gar nicht
    > sein, sind es fakenews. da gibts nen bekannten "volksvertreter" aktuell der
    > das auch so handelt... ^^
    > ich geh heute abend rüber in den supermarkt (übriges kein kleiner
    > kiez-supermarkt sondern ich schätze im bereich 500-1000m2)

    Ein ALDI Nord hat im Schnitt knapp 900 Quadratmeter.

    > und mach dir nen
    > übersichtsphoto der dazu nicht grade kleinen gemüseabteilung, ok?

    Ja bitte,. Heute ist ein Tag später, ich bin auf das Foto gespannt.

    > und auch
    > gleich noch nen photo der 80g mixsalatpackung dazu...

    Danke.

  19. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: Peter Brülls 13.06.19 - 14:35

    Alessey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Google hilft, 80g + Salat in die Suche eingegeben

    Das ist purer Feldsalat. Genannt war ein Mixsalat.

    Ist aber jetzt die Frage, ob die selbe Produktsparte - roher Blattsalat oder verzehrfertige Salate - gemeint war.

  20. Re: erst mal plastewahn im s-market verbieten!!!

    Autor: Peter Brülls 17.06.19 - 08:11

    Vier tage Später, kein Foto, also wird's wohl übertrieben gewesen sein mit „Keine Salatköpfe“

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 49,94€
  3. 4,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19