1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Burda steigt groß bei Xing ein

AOL+TimeWarner gehen doch auseinander

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AOL+TimeWarner gehen doch auseinander

    Autor: Siga42947297 18.11.09 - 10:12

    Die Frage ist, ob bei Krise nicht die alten Denkmuster von Verlagen zurückkommen. Oder ob überhaupt neue Denkmuster/Anpassung an das Objekt erfolgen.

    Auch ob das Projekt sinnvoll weiterentwickelt wird, oder verkümmert. Früher hiess sowas "Abschreibungsobjekt". Für die Xing-Kunden wäre das nicht so toll.

    Daimler+Chrysler usw. haben ja schon nicht geklappt.
    Verlag+SozialBusinessNetwork passen nicht notwendig besser zusammen.
    Ebay+Skype. Für Linux nur 2.0 und seit kurzem 2.1. Evtl durch die Ebay-Übernahme wurde Linux nicht weiterentwickelt.
    Google+DMOZ oder "Dodgeball" (sucht mal bei golem danach)
    Ebay+Paypal. Als es neu war, war es super, um im Ausland zu bestellen ohne unbekannten OnlineShops seine CC zu geben.
    (Ach übrigens: barklays, lufthansa und heute noch eine größe Bank ziehen tausende CCs zurück. Datendiebe in Spanien hiess es im TV. Wäre vielleicht auch eine Meldung wert)
    ...


    Ergänzung was leider hier immer erklärt werden muss:
    xing ist eher für schlips-träger. die können damit ihre untergebenen oder potentiellen untergeben aquirieren usw.
    Auch erleichtert es, zu wissen, wo/was studienkollegen, ehemalige Kollegen usw. machen, ohne es jedem haarklein per email oder Telefon erklären zu müssen.

    Auch kriegt man angeblich Freiberuflerprojekte übers Forum und/oder auch die offiziellen Ausschreibungen bei Gulp. Ansonsten gehts ja oft nur über Vermittler und/oder Gulp o.ä.. Das ist für viele aber unpassend, weil 95% eben kein SAPler oder Oracle-DWH-Super-Wizard sind.

    Das man Bekannte anscheinend nicht wieder herausnehmen/de-connecten kann, finde ich aber z.B. nicht gut. Bei anderen Plattformen geht das.
    Oder ich hatte mal eine Anfrage. Da ich nur den kostenlos-account habe, konnte ich ihm iirc nicht antworten und hätte ihn dazu zu meinen Bekannten hinzufügen müssen, was ich nicht wollte.
    Ich habe dann probiert, seine Webseite zu finden und das Kontaktformular benutzt. Allerdings nie Rückmeldung erhalten. Na gut. Selber schuld.

    Da sind sicher hundert weitere Kleinigkeiten, die man verbessern könnte.

  2. Re: AOL+TimeWarner gehen doch auseinander

    Autor: case 18.11.09 - 10:19

    Siga42947297 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man Bekannte anscheinend nicht wieder herausnehmen/de-connecten kann,
    > finde ich aber z.B. nicht gut. Bei anderen Plattformen geht das.

    klar geht das, du musst nur auf löschen klicken und schon ist dein bekannter aus deinem adressbuch verschwunden... ausserdem kannst du für jeden kontakt einstellen, was er sehen soll und was nicht...

  3. Re: AOL+TimeWarner gehen doch auseinander

    Autor: Siga398742927 18.11.09 - 17:40

    case schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klar geht das, du musst nur auf löschen klicken und schon ist dein
    > bekannter aus deinem adressbuch verschwunden... ausserdem kannst du für
    > jeden kontakt einstellen, was er sehen soll und was nicht...

    Ok. Danke. Hat geklappt. Irgendwie hatte ich das übersehen oder vermutlich mir bisher nie die Liste meiner (überflüssigen) Kontakte angesehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLRG Bundesgeschäftsstelle, Bad Nenndorf
  2. degewo AG, Berlin-Tiergarten
  3. Amprion GmbH, Dortmund
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus