1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Business-Festival: Cebit verliert…

120.000 Besucher - aus des war`s

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 120.000 Besucher - aus des war`s

    Autor: derdiedas 15.06.18 - 15:08

    Wenn eine Messe auf Ihr Fachpublikum pfeift - nun schaut die Zukunft für die einst größte Computermesse der Welt duster aus - zappenduster.

  2. Re: 120.000 Besucher - aus des war`s

    Autor: Quantium40 15.06.18 - 16:25

    derdiedas schrieb:
    > Wenn eine Messe auf Ihr Fachpublikum pfeift - nun schaut die Zukunft für
    > die einst größte Computermesse der Welt duster aus - zappenduster.

    Den Anspruch auf den Titel der größten Computermesse dürfte die CeBit damit eh verloren haben.
    Mit gerade mal 120000 Besuchern liegt sie inzwischen unterhalb der Besucherzahlen von IFA, CES und Computex.

  3. Re: 120.000 Besucher - aus des war`s

    Autor: gadthrawn 16.06.18 - 09:04

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn eine Messe auf Ihr Fachpublikum pfeift - nun schaut die Zukunft für
    > die einst größte Computermesse der Welt duster aus - zappenduster.


    Quatsch. Die Besucherzahlen haben sich damals mehr als halbiert als die tolle Idee aufkam, das größtenteils nur noch für Fachbesucher zu machen du seitdem ging es stetig bergab. Die jetzt großen Messen richten sich an alle. Produktvorstellung und Wünsche wecken in Endkunden, Zusammenbringen von Fachpublikum mit eben den Leuten die am Ende Produkte tatsächlich auch mal kaufen. Die wenigsten Unternehmen arbeiten b2b.

    Wenn man eine b2b Messe will hat man wenig Besucher - und da auch schwindend, weil Neuigkeiten einfacher und vor allem mittlerweile auch früher kommuniziert werden.

    Wenig Endkunden = Anbieter für Endkunden bleiben weg. Und die besuchen dann auch nicht ihre tollen b2b Kollegen.

    Dann verliert man halt als Messeanbieter Microsoft & Co.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rabobank International Frankfurt Branch, Frankfurt am Main
  2. Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover
  3. finanzen.de, Berlin
  4. Römerberg-Klinik, Badenweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 14,99€
  3. (-15%) 29,74€
  4. 2,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. Google Home: Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt
    Google Home
    Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt

    Abermals hat Google smarte Lautsprecher durch ein Firmware-Update unbrauchbar gemacht. Anders als im Herbst vergangenen Jahres sind diesmal vor allem Kunden betroffen, die am Vorschauprogramm von Google teilgenommen haben.

  2. Proteste gegen Gigafactory: Fabrikbau im Ludicrous Mode
    Proteste gegen Gigafactory
    Fabrikbau im Ludicrous Mode

    Die Debatte um die geplante Gigafactory in Brandenburg ist von Ressentiments, Unklarheiten und Lügen geprägt. Doch die Politik und Tesla haben mit der geheimniskrämerischen Standortauswahl selbst zu den Protesten beigetragen.

  3. VPN-Technik: Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt

    Nach mehreren Jahren Arbeit und vielen Diskussionen ist die freie VPN-Technik Wireguard nun endgültig im Hauptzweig des Linux-Kernels gelandet. Die stabile Veröffentlichung mit dem kommenden Linux 5.6 gilt damit als sicher.


  1. 12:27

  2. 12:05

  3. 11:52

  4. 11:45

  5. 11:30

  6. 10:55

  7. 10:43

  8. 10:21