1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Business-Festival: Cebit verliert…

Warum besucht man die Cebit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum besucht man die Cebit?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.18 - 12:34

    Ich verstehe nicht ganz wozu das gut sein soll. War aber auch noch nie dort mir ist die Hannover Messe schon zuviel wo ich dort sein muss.

  2. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: Sharra 15.06.18 - 12:45

    Als Privatperson ist das reine Neugier. Und vielleicht um ein paar Goodies abzustauben.
    Als Fachbesucher gehts mehr darum Kontakte zu knüpfen, und sich ein Bild über die kommenden Monate zu machen. Wirklich neues erfährt man dort meist nicht. Das Relevante bekommt man auch ohne Besuch mit.
    Der größte Vorteil an einer Messe ist einfach, dass man direkt mit den Leuten reden kann. Wenn man das nicht braucht, ist es, mehr oder weniger, Zeitverschwendung.

  3. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.18 - 12:47

    Ich bin eine Antisoziale Persönlichkeit, also nix verpasst :-)

  4. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: bierwagenfahrer1984 15.06.18 - 13:13

    IdR ist pro Stand mindestens immer einer dabei der zu den Produkten fachspezifisches Knowhow hat. Wenn man konkrete Fragen stellen kann. Ansonsten landet man oft in einer Hotline wo jeder so grob bescheid weiß aber bei Details schon nicht mehr weiß wen er fragen muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.18 13:13 durch bierwagenfahrer1984.

  5. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: AllDayPiano 15.06.18 - 14:19

    Tut man nicht mehr. Wozu auch?

    Das meiste läuft bei großen Unternehmen über Inhouse-Messen, der Rest findet sich im Internet. Viele Firmen ziehen sich von Messen zurück, weil die Kosten einfach extrem sind. Ich habe das mit meiner alten Firma auf der IAA NFZ gemerkt. Kamen früher nach zwei wochen Messe noch hunderte Anfragen und Bestellungen, oder wurden Rahmenverträge gleich auf der Messe geschlossen, waren es nach der letzten IAA noch so um die 35 Verträge, die geschlossen wurden. Wohlgemerkt: Bei stark gestiegenen Firmenumsatz.

    Das Internet macht den Messen einfach zu schaffen. Neues gibt's im Newsletter der Firmen. Auf den Messeständen sind die Boxenluder, die keinen blassen Schimmer von nichts haben - dafür aber kaum mehr kompetentes Personal. Meine größte Enttäuschung war zuletzt Infineon. Ich habe da mit mehreren Vertrieblern gesprochen, die allesamt meine Frage zwar höchst interessant fanden, aber wissen tat keiner was. Oder Festo. Da fragt man etwas, die Gegenfrage ist, wieviel tausend Stück pro Jahr. Sobald das Wort Einzelstück fällt, ist die Zeit des "Fachkundigen" binnen Sekunden abgelaufen.

    Ich brauch's nicht mehr. Kostet nur Geld, ist stressig, man wird zugemüllt mit Werbegeschenken, zugeschwallt von irgendwelchen Vertrieblern. Im Anzug gehe ich da sowieso nicht mehr hin. Am ehesten kann man noch durchsehen, wenn man in T-Shirt, Jeans und Turnschuhen unterwegs ist. Dann wird man wenigstens nicht für voll genommen, und nicht ständig zuschwadroniert. Wenn man dann wirklich Infos möchte, zieht man die Visitenkarte. Auf das ungläubige "Ahhh Sie arbeiten ja für ...." kommt dann meist ein "da hätte ich was für sie".

  6. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: px 15.06.18 - 14:29

    Das SAP-Riesenrad war doch nett - ach ja, und Mando Diao sieht man auch nicht so günstig sonst, auch wenn die besten Zeiten hinter ihnen liegen :D

  7. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: TC 15.06.18 - 14:44

    ...geile Standparties?

  8. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: ThomasSV 15.06.18 - 16:50

    Ist das nicht schon ziemlich lange her?
    Und letztlich auch schon eine Weile vorbei?

  9. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: storm009 15.06.18 - 20:38

    @AllDayPiano
    Selten so einen Quatsch gelesen. In deiner Welt gibt es anscheinend nur Großunternehmen.
    Für kleine und mittelständische Unternehmen sind die Messen sehr wichtig.

  10. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: TC 15.06.18 - 20:40

    es wird nur schwieriger, rein zu kommen.

  11. Re: Warum besucht man die Cebit?

    Autor: freebyte 16.06.18 - 03:42

    storm009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @AllDayPiano
    > Selten so einen Quatsch gelesen. In deiner Welt gibt es anscheinend nur
    > Großunternehmen. Für kleine und mittelständische Unternehmen sind
    > die Messen sehr wichtig.

    Sicherlich sind Messen wichtig.

    Aber Veranstaltungen wie die c'Bit, die wie eine riesige Lampe einfach nur Horden von doofen "folge dem Licht!"-Pseudoprofis anziehen vermeidet man als jemand, der klar abwägt ob die Kosten-Nutzen Relation klar auf der Seite des "Nutzens" liegt.

    fb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LS telcom AG, Lichtenau (Baden)
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  3. operational services GmbH & Co. KG, München
  4. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Xpress SL-C480 Farb-Laserdrucker für 149,99€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP...
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 24,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands...
  3. (u.a. Lenovo Tab E10 für 99,00€, Huawei MediaPad T5 für 179,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33