Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Campusnetze: Industriebetriebe…

Wenn Industriebetriebe selbst Mobilfunknetze aufbauen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Industriebetriebe selbst Mobilfunknetze aufbauen...

    Autor: cruse 12.10.17 - 20:50

    .., werden sie merken, dass dies sehr kostenintensiv ist."

    Bruno wird überrascht sein wie kostenintensiv Industrieproduktion ist.

    ...wie kann man nur so überheblich sein...

  2. Re: Wenn Industriebetriebe selbst Mobilfunknetze aufbauen...

    Autor: narfomat 13.10.17 - 10:42

    ähh naja der mann hat aber recht. der betrieb von 4g netzen IST (im vergleich zu wifi) kostenintensiv... =)

    überheblich ist die aussage allerdings schon, weil sie impliziert, das sich jener industriebbetrieb, der über den betrieb eines eigenen 4g netzes nachdenkt, nicht auch schon mal darüber nachgedacht hat, was das denn wohl kosten wird...

  3. Re: Wenn Industriebetriebe selbst Mobilfunknetze aufbauen...

    Autor: M.P. 13.10.17 - 11:43

    Wenn ein WIFI Access Point 30 Meter abdeckt, und eine 5G Basisstation 300 Meter würde ich einen Kostenvorteil einer WIFI-Lösung für die lückenlose Abdeckung eines großen Firmengeländes von z. B. 3 x 3 km² Größe nicht so einfach postulieren .....

    Das würde aber nicht ohne mehr Sendeleistung als bei WIFI möglich für die 5G-Basisstation klappen - deshalb nicht ohne offizielle Frequenzzuteilung und Genehmigung möglich...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. PENTASYS AG, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  4. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    1. Amazon: Alexa-Mitarbeiter hatten Zugriff auf persönliche Kundendaten
      Amazon
      Alexa-Mitarbeiter hatten Zugriff auf persönliche Kundendaten

      Ohne große Mühe haben Amazon-Mitarbeiter persönliche Daten eines Kunden einsehen können, wenn dieser ein Alexa-Gerät nutzt. Der Datenzugriff ist zwar limitiert worden, Alexa-Mitarbeiter können aber weiterhin die bei einem Alexa-Gerät hinterlegte Anschrift einsehen.

    2. Interview Heino Falcke: "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"
      Interview Heino Falcke
      "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

      Forscher haben mit der ersten Aufnahme eines schwarzen Lochs Wissenschaftsgeschichte geschrieben. Dafür waren 20 Jahre Vorarbeit und eine internationale Kooperation nötig. Golem.de sprach mit dem Radioastronomen Heino Falcke, der maßgeblich an dem Projekt beteiligt war.

    3. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
      Microsoft
      Absatz von Windows erholt sich

      Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.


    1. 07:55

    2. 07:00

    3. 23:15

    4. 22:30

    5. 18:55

    6. 18:16

    7. 16:52

    8. 16:15