1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical startet Ubuntu-Desktop…

das schlechtere und trotzdem teurere Windows...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das schlechtere und trotzdem teurere Windows...

    Autor: anonymaus 04.08.09 - 11:49

    Auch wenn Windows bei vielen verhasst ist, ist es dennoch das sehr viel bessere System. Dabei kostet die Home Edition i.d.R. unter 100 Euro und bietet auch Support. Was lernen wir daraus?

    1. Qualität hat Ihren Preis.
    2. Auch bei Linux ist nichts umsonst.

    BTW: Windows und Linux müssen *zusammen* gegen den Vormarsch der Apple Tyrannei kämpfen.

  2. Re: das schlechtere und trotzdem teurere Windows...

    Autor: j. 04.08.09 - 12:01

    plonk

  3. Re: das schlechtere und trotzdem teurere Windows...

    Autor: blubiblub 04.08.09 - 12:38

    anonymaus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch wenn Windows bei vielen verhasst ist, ist es
    > dennoch das sehr viel bessere System.

    Warum?

    > Dabei kostet
    > die Home Edition i.d.R. unter 100 Euro und bietet
    > auch Support. Was lernen wir daraus?
    >

    Das du keine Ahnung hast? Welcher Support?

    > 1. Qualität hat Ihren Preis.
    > 2. Auch bei Linux ist nichts umsonst.
    >

    Stimmt. Windows ist viel zu teuer für die Qualität die es bietet.

    > BTW: Windows und Linux müssen *zusammen* gegen den
    > Vormarsch der Apple Tyrannei kämpfen.


    Apple Tyrannei??? Also Linux und Apple haben mehr gemeinsamkeiten und arbeiten stärker zusammen, als dein geliebtes Microschrott. In der Vergangeheit hat sich Apple bedient und zurück gegeben. Ich kann mich nicht errinern wann es Microsoft jemals gemacht hat ... also wohl nieder mit Nicrosoft Tyrannei ;)

  4. Re: das schlechtere und trotzdem teurere Windows...

    Autor: Windows-Support 04.08.09 - 14:29

    > Home Edition i.d.R. unter 100 Euro
    Wer fuer die Home Edition von Windows 100 Euro bezahlt, ist wohl leicht bescheuert.

    Die ist exakt 15 Euro wert - soviel wie die Netbook-Hersteller dafuer zahlen.

    Support fuer Home gibt es:
    http://www.pcwelt.de/start/sicherheit/sonstiges/news/69915/windows_xp_home_microsoft_verlaengert_support_bis_2014/

    Leider hat der urspruengliche Poster nicht verstanden, welchen Support Microsoft liefert.

    Diese Art von Support gibt es beim kostenlosen Ubuntu zusaetzlich - kostenlos.

    Vergleichen wir mal lieber anonymaus:
    MS Win Home 100 Euro plus kostenloser Support = 100 Euro
    Ubuntu Desktop 9.04 0 Euro plus kostenloser Support = ?

    Aber lassen wir ihm doch den Spass 100 Euro fuer eine 15 Euro-Software zu zahlen.

    Es muss ja nicht jeder Ubuntu benutzen.





  5. Re: das schlechtere und trotzdem teurere Windows...

    Autor: Geha 04.08.09 - 18:36

    "hat sich Apple bedient und zurück gegeben."

    Was Apple denn zurück gegeben?
    System BSD
    Safari beruht auf KDE Technik
    Und was ist davon zurückgekommen? Nichts.
    Apple mutiert zum obersten Patenttroll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amazon Logistik Suelzetal GmbH, Rostock
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  3. SCOOP Software GmbH, Köln
  4. Hays AG, Krailling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein für 21,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 18,99€, Ni no Kuni 2: Revenant...
  2. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu erichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17