Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cantor Fitzgerald: Apple wohl durch…

Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: NaDu 25.03.15 - 11:53

    Ich freue mich persönlich schon auf die ersten Leute, die obwohl sie ein 6 zoll Smartphone haben, lieber einhändig auf einem mini Display am arm herumdrücken und schieben.

    Der Trick ist, den Leuten einzureden das sie genau das wollen. Fortschritt ist doch einfach etwas Tolles!

  2. Re: Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: azeu 25.03.15 - 12:21

    Stimmt es, dass die AppleWatch nur in Verbindung mit einem iPhone was taugt? Wenn ja, wäre auch der letzte Kaufgrund dahin.

    ... OVER ...

  3. Re: Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: Peter Brülls 25.03.15 - 16:38

    NaDu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freue mich persönlich schon auf die ersten Leute, die obwohl sie ein 6
    > zoll Smartphone haben, lieber einhändig auf einem mini Display am arm
    > herumdrücken und schieben.

    Warum? Lächerlich wird es erst, wenn sie dafür mehr Zeit aufwenden als für Smartphone aus Tasche holen, entsperren, Aktion ausführen, in Tasche stecken.

    > Der Trick ist, den Leuten einzureden das sie genau das wollen. Fortschritt
    > ist doch einfach etwas Tolles!

    Ja, seltsam dass die Leute Smartphones haben, wo sie doch alles genauso gut am heimischen Rechner machen könnten.

  4. Re: Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: Peter Brülls 25.03.15 - 16:43

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt es, dass die AppleWatch nur in Verbindung mit einem iPhone was
    > taugt?

    Im großen und ganzen ja. Es kann zwar einige Sachen ein paar Stunden autark machen - Musik abspielen, Fitnesstraining - aber alle komplexeren Dinge laufen vorerst in Kombination mit einem iPhone.

    In ein paar Monaten wird es wohl ein SDK für echte Apps auf dem Ding geben, aber man kann davon ausgehen, dass eine Anbindung an andere Smartphones oder PCs nur über Gehacke geht.

    > Wenn ja, wäre auch der letzte Kaufgrund dahin.

    Bei 400 Millionen kompatiblen iPhones ein Risiko, das Apple bewusst eingeht.

    Generell wird es noch einige Zeit dauern, bis Smartwatches unabhängig von Smartphones sein werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  4. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

  1. Wochenrückblick: Alexa wird erweitert und Linus wird brav
    Wochenrückblick
    Alexa wird erweitert und Linus wird brav

    Golem.de-Wochenrückblick Nvidia stellt neue Grafikkarten vor, Audi sein erstes E-Mobil und Amazon haufenweise Alexa-Lauscher. Eine Auszeit nimmt sich derweil Linus Torvalds.

  2. Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
    Echo Link
    Amazon hält sich für Sonos

    Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.

  3. 5G: Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich
    5G
    Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich

    Deutschland steht kurz davor, die Bedingungen für ein neues 5G-Mobilfunknetz festzuschreiben. Huawei, der größte Netzwerkausrüster, hat dazu etwas zu sagen.


  1. 09:03

  2. 19:07

  3. 19:01

  4. 17:36

  5. 17:10

  6. 16:45

  7. 16:30

  8. 16:09