Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cantor Fitzgerald: Apple wohl durch…

Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: NaDu 25.03.15 - 11:53

    Ich freue mich persönlich schon auf die ersten Leute, die obwohl sie ein 6 zoll Smartphone haben, lieber einhändig auf einem mini Display am arm herumdrücken und schieben.

    Der Trick ist, den Leuten einzureden das sie genau das wollen. Fortschritt ist doch einfach etwas Tolles!

  2. Re: Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: azeu 25.03.15 - 12:21

    Stimmt es, dass die AppleWatch nur in Verbindung mit einem iPhone was taugt? Wenn ja, wäre auch der letzte Kaufgrund dahin.

    ... OVER ...

  3. Re: Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: Peter Brülls 25.03.15 - 16:38

    NaDu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freue mich persönlich schon auf die ersten Leute, die obwohl sie ein 6
    > zoll Smartphone haben, lieber einhändig auf einem mini Display am arm
    > herumdrücken und schieben.

    Warum? Lächerlich wird es erst, wenn sie dafür mehr Zeit aufwenden als für Smartphone aus Tasche holen, entsperren, Aktion ausführen, in Tasche stecken.

    > Der Trick ist, den Leuten einzureden das sie genau das wollen. Fortschritt
    > ist doch einfach etwas Tolles!

    Ja, seltsam dass die Leute Smartphones haben, wo sie doch alles genauso gut am heimischen Rechner machen könnten.

  4. Re: Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: Peter Brülls 25.03.15 - 16:43

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt es, dass die AppleWatch nur in Verbindung mit einem iPhone was
    > taugt?

    Im großen und ganzen ja. Es kann zwar einige Sachen ein paar Stunden autark machen - Musik abspielen, Fitnesstraining - aber alle komplexeren Dinge laufen vorerst in Kombination mit einem iPhone.

    In ein paar Monaten wird es wohl ein SDK für echte Apps auf dem Ding geben, aber man kann davon ausgehen, dass eine Anbindung an andere Smartphones oder PCs nur über Gehacke geht.

    > Wenn ja, wäre auch der letzte Kaufgrund dahin.

    Bei 400 Millionen kompatiblen iPhones ein Risiko, das Apple bewusst eingeht.

    Generell wird es noch einige Zeit dauern, bis Smartwatches unabhängig von Smartphones sein werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. RADIO-LOG, Passau
  3. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  4. Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  3. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

  1. Grafikkarte: Jensen Huang verteilt CEO-Edition der Titan V
    Grafikkarte
    Jensen Huang verteilt CEO-Edition der Titan V

    Nvidia-Chef Jensen Huang hat einigen Teilnehmern einer Computer-Vision-Messe eine limitierte CEO-Version der Titan V genannten Grafikkarte geschenkt. Eine authentische Lederjacke gab es leider nicht dazu.

  2. EA Sports: NHL 19 bietet Hockey im Freien und härtere Kollisionen
    EA Sports
    NHL 19 bietet Hockey im Freien und härtere Kollisionen

    Nicht nur in Hallen, sondern auch im Freien sollen Spieler in NHL 19 den Puck jagen können - wahlweise in Freizeitkleidung. Für sportlich-brachiale Matches ist ein neues Kollisionssystem geplant.

  3. Deutsche Telekom: T-Systems will 10.000 Stellen streichen
    Deutsche Telekom
    T-Systems will 10.000 Stellen streichen

    Bei T-Systems sollen in den nächsten drei Jahren 10.000 Arbeitsplätze eingespart werden, davon 6.000 in Deutschland. Verdi hat entschiedenen Widerstand angekündigt.


  1. 17:14

  2. 17:03

  3. 16:45

  4. 16:08

  5. 16:01

  6. 15:52

  7. 15:21

  8. 13:51