Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cantor Fitzgerald: Apple wohl durch…

Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: NaDu 25.03.15 - 11:53

    Ich freue mich persönlich schon auf die ersten Leute, die obwohl sie ein 6 zoll Smartphone haben, lieber einhändig auf einem mini Display am arm herumdrücken und schieben.

    Der Trick ist, den Leuten einzureden das sie genau das wollen. Fortschritt ist doch einfach etwas Tolles!

  2. Re: Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: azeu 25.03.15 - 12:21

    Stimmt es, dass die AppleWatch nur in Verbindung mit einem iPhone was taugt? Wenn ja, wäre auch der letzte Kaufgrund dahin.

    ... OVER ...

  3. Re: Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: Peter Brülls 25.03.15 - 16:38

    NaDu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freue mich persönlich schon auf die ersten Leute, die obwohl sie ein 6
    > zoll Smartphone haben, lieber einhändig auf einem mini Display am arm
    > herumdrücken und schieben.

    Warum? Lächerlich wird es erst, wenn sie dafür mehr Zeit aufwenden als für Smartphone aus Tasche holen, entsperren, Aktion ausführen, in Tasche stecken.

    > Der Trick ist, den Leuten einzureden das sie genau das wollen. Fortschritt
    > ist doch einfach etwas Tolles!

    Ja, seltsam dass die Leute Smartphones haben, wo sie doch alles genauso gut am heimischen Rechner machen könnten.

  4. Re: Riesen Smartphone Bildschirm, nee whatsapp auf mini Display

    Autor: Peter Brülls 25.03.15 - 16:43

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt es, dass die AppleWatch nur in Verbindung mit einem iPhone was
    > taugt?

    Im großen und ganzen ja. Es kann zwar einige Sachen ein paar Stunden autark machen - Musik abspielen, Fitnesstraining - aber alle komplexeren Dinge laufen vorerst in Kombination mit einem iPhone.

    In ein paar Monaten wird es wohl ein SDK für echte Apps auf dem Ding geben, aber man kann davon ausgehen, dass eine Anbindung an andere Smartphones oder PCs nur über Gehacke geht.

    > Wenn ja, wäre auch der letzte Kaufgrund dahin.

    Bei 400 Millionen kompatiblen iPhones ein Risiko, das Apple bewusst eingeht.

    Generell wird es noch einige Zeit dauern, bis Smartwatches unabhängig von Smartphones sein werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. AMDs Embedded-Pläne Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit
  2. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  3. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  1. Nokia 1 im Hands On: Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro
    Nokia 1 im Hands On
    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

    MWC 2018 HMD Global bringt die beliebten Xpress-On-Cover zurück. Das Android-Go-Smartphone Nokia 1 hat auswechselbare Hüllen - der Käufer kann das 100-Euro-Gerät optisch anpassen.

  2. Nokia 8110 4G im Hands On: Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück
    Nokia 8110 4G im Hands On
    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

    MWC 2018 HMD Global lässt einen weiteren Klassiker aus dem Handy-Zeitalter wieder aufleben: Das Handy aus dem Film Matrix - das Nokia 8110. Das Handy in Bananenform mit Schiebemechanismus unterstützt aktuelle Mobilfunktechnik und wiederholt nicht die Fehler vom Nokia 3310.

  3. Galaxy S9 und S9+ im Hands On: Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende
    Galaxy S9 und S9+ im Hands On
    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

    MWC 2018 Samsung legt bei seinen neuen Galaxy-S9-Smartphones viel Wert auf die Kamera: Eine mechanische Blende soll das Gerät besser auf verfügbares Licht reagieren lassen. Wir haben uns die beiden Geräte vor der Vorstellung bereits angeschaut - und kräftig Fingerabdrücke weggewischt.


  1. 20:17

  2. 19:48

  3. 18:00

  4. 17:15

  5. 16:41

  6. 15:30

  7. 15:00

  8. 14:30