Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Card.io-Übernahme: Paypal will…

Fraud prevention ???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fraud prevention ???

    Autor: Geistesgegenwart 18.07.12 - 10:02

    Zu Zeiten in denen Millionen Nutzerdaten bei einer Reihe von Firmen entwedet werden kommt so ein Rückschritt bei Kreditkartensicherheit. Durch den Magnetstreifen muss man immer "skimmen" um damit eine Duplette herzustellen und im Laden einzukaufen.

    Ne Kreditkarte zu drucken und stanzen dürfte da ein Kinderspiel sein, den Datensatz den man brauch hat man beim Hacker um die Ecke für 10¤ eingekauft.

    Selbst wenn man den Pin benötigen würde (was ich nicht glaube denn die meisten Menschen kennen die Pin für ihre Kreditkarte gar nicht weil Sie damit nur bezahlen und nie Geld abheben) ist das Teil nicht so sicher, denn hat man den Datensatz (mitsamt Emailadresse des Inhabers) kann man sicher versuchen den irgendwie Abzuphischen.

  2. Re: Fraud prevention ???

    Autor: c3rl 18.07.12 - 16:42

    Und darum zahl ich nur mit Bargeld (außer Online-Einkäufe) und habe keine Kreditkarte.

    Ich hoffe darauf, dass irgendwann die Menschen aufwachen und endlich wieder mit sicheren Zahlungsmitteln arbeiten möchten.

    Kreditkarte? Nein danke.
    NFC? Nein danke.
    Komplett digitales Geld? Nur um meine Leiche vor einem Hochhaus in Frankfurt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GASCADE Gastransport GmbH, Kassel
  2. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. Torqeedo GmbH, Gilching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,19€
  3. 3,99€
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34