1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CD Projekt Red: 73 Millionen Euro…

Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: notthisname 27.08.15 - 15:43

    -

  2. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: Dwalinn 27.08.15 - 15:47

    Warum? Wegen den DRM der normalerweise kaum nicht auffällt?

    Persönlich finde ich Steam deutlich besser zum verwalten von Downloads, mein W3 ist auch über den Galaxy launcher aktiviert aber der ist absolut schlecht. Ich konnte das große Update noch nichtmal pausieren wodurch ich den launcher auch wieder aus dem Autostart entfernen musste

  3. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: notthisname 27.08.15 - 15:51

    Viele alte Spiele ohne einen Accountzwang, versteh mich nicht falsch, mein Steam Account umfasst um die 400 Spiele, aber irgendwann hatte ich mal wieder Lust auf Cossacks, bei GoG für n 5er (oder weniger) gekauft, heruntergeladen und installiert fertig.
    Dann wollte ich es mit nem Kumpel auf ner LAN zocken und es ging einwandfrei. Steam hat ja manchmal mit der Friendlist / dem Invitesystem ordentlich Probleme, war dann ohne Plattform kein Problem. Ich unterstütze gerne beide Plattformen. :)

  4. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: Plutheus 27.08.15 - 16:22

    Ja, noch sind die lange nicht so weit wie Valve. Steckt halt doch einiges an KnowHow und Erfahrung der letzten Jahre drin.
    Ich bin aber zuversichtlich, dass der Galaxy client aufschliessen wird. Dann wird bei mir die Präferenz sicher beim GoG-Client liegen.

  5. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: TobiasCage 27.08.15 - 16:54

    Ich finde Steam wesentlich besser.
    gog ist halt billiger, aber das wars dann auch schon. Ich will meine Spiele ordentlich verwaltet haben und dank Family-share kann ich Spiele auch Freunden zeigen, die ich nicht so oft sehe.

    Für alte Spiele die "vor dem Durchbruch des Internet" raus kamen und auf die man mal wieder Lust hat, ist das sicher ne super Sache. Am besten noch über Kinguin/g2a/o.ä. key besorgen, schnell runterladen und paar Stunden/Tage zocken.

  6. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.15 - 19:42

    TobiasCage schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde Steam wesentlich besser.
    > gog ist halt billiger, aber das wars dann auch schon. Ich will meine Spiele
    > ordentlich verwaltet haben und dank Family-share kann ich Spiele auch
    > Freunden zeigen, die ich nicht so oft sehe.

    Das kann man auch ohne Steam und Account DRM...
    Und welche Verwaltung bitte?

  7. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: ip_toux 27.08.15 - 20:38

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TobiasCage schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde Steam wesentlich besser.
    > > gog ist halt billiger, aber das wars dann auch schon. Ich will meine
    > Spiele
    > > ordentlich verwaltet haben und dank Family-share kann ich Spiele auch
    > > Freunden zeigen, die ich nicht so oft sehe.
    >
    > Das kann man auch ohne Steam und Account DRM...
    > Und welche Verwaltung bitte?

    Er meint sicherlich die Kategorisierung der Spiele Liste. Auch das man Steamfremde Games hinzufügen kann.

    Aber am besten an steam fidne ich immer noch die In-House-Streaming Funktion.

  8. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.15 - 23:54

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint sicherlich die Kategorisierung der Spiele Liste. Auch das man
    > Steamfremde Games hinzufügen kann.

    Achso

    > Aber am besten an steam fidne ich immer noch die In-House-Streaming
    > Funktion.

    Hab ich schon probiert mit einigen meiner Spiele und es funktioniert miserabel und nicht wirklich zufriedenstellend reibungslos...

  9. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: felyyy 28.08.15 - 09:03

    Ich kann da nur sagen... why not both? ;)
    Ich habe in meiner Steam Bib rund 200 Spiele und bei gog.com 30 alte Titel.

    Funktioniert doch beides bestens. Solangs kein Origin ist, ist doch alles ok.

    Ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichtgut bin.

  10. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: lester 28.08.15 - 09:08

    Das sehe ich genauso, auch wenn mein Kaufverhalten inzwischen bei der Wahl (z.B. Trine 3) klar zu GoG gekippt ist.

    Ohne DRM lebt es sich unter dem Strich halt doch besser.

  11. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: Avarion 28.08.15 - 09:51

    Von der Bedienung her muss Galaxy aber noch nachlegen. Ich find es etwas unübersichtlich und es fehlen auch noch zu viele Funktionen.

  12. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: theonlyone 28.08.15 - 10:32

    Für mich ist die Plattform praktisch nur nervig.

    Ich will einfach eine Bibliothek und Downloader, praktisch alles was ich "brauche".

    Steam bombt seine Seiten eben mit allem Möglichen zu, Werbung/News und was nicht alles.

    Die ganze Werbung muss man auch erstmal abschalten, ansonsten bekommt man ständig Mist angezeigt ; grausig.



    Gerade die Tatsache das man eventuell multiple Plattformen hat, wäre es doch eigentlich ganz schick, wenn man 1 Launcher baut der grundlegend Features anbietet und alle Plattformen vereint, damit man nicht X Programme laufen hat, sondern nur 1.

    Stört mich zumindest sehr wenn Steam/Origin/Galaxy alle laufen wollen, alle ihre Updates ziehen wollen und alle ihre Werbung verbreiten wollen ; achja, Blizzard hat ja auch noch seinen eigenen Launcher mit Shop und co. das nervt hochgradig ...

  13. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: Avarion 28.08.15 - 16:03

    Klar käme ich damit zurecht, aber ich muss sagen ich mag das Steam Overlay. Die Möglichkeiten direkt ins Forum zu springen, mir Guides anzeigen zu lassen, Chat etc.

    Natürlich ist da auch was bei was für mich unwichtig ist aber bislang hat Valve es geschafft das Produkt so zu gestalten das es mich nicht stört. Da schliesse ich sogar das eine Werbepopup mit ein.

    Bei der Bedienung hätte ich mir teilweise andere Entscheidungen gewünscht aber ich kann mich damit arrangieren.

    Ich freue mich darauf das zumindest die für mich wichtigsten wie Chat auch für Galaxy geplant sind. Das aktuelle Konzept lässt mich allerdings befürchten das auch die die Bedienung nicht besser hinbekommen als Valve. Im Gegenteil...

  14. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: Noedu 25.09.15 - 07:50

    GoG in oder her und in allen Ehren. Aber ich bin mit Steam über die Jahre grossgeworden und habe dort meine grosse Spielebibliothek. Auch wenn es meiner Überzeugung widerspricht Monopole nicht noch weiter zu stärken, so möchte ich doch alle online gekauften Spiele im Steam habe.

    Wenn ich da bloss an Origin oder Uplay denke wird mir anders. Zum Glück hat es Microsoft nicht geschaft mit ihrem Game live for Windows oder wie das hiess.

    Ich fände es toll wenn GoG mit Steam ein Stück weit zusammen arbeiten würde. Spiele die ich dann über GoG erworben habe auch in meine Steambibliothek einbinden könnte um dort auch Updates und Archiments zubekommen.
    "Ich weiss, irrwitziges Wunschdenken."

  15. Re: Das bessere Steam aus Konsumersicht kwT

    Autor: Anonymer Nutzer 25.09.15 - 19:53

    Noedu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GoG in oder her und in allen Ehren. Aber ich bin mit Steam über die Jahre
    > grossgeworden und habe dort meine grosse Spielebibliothek. Auch wenn es
    > meiner Überzeugung widerspricht Monopole nicht noch weiter zu stärken, so
    > möchte ich doch alle online gekauften Spiele im Steam habe.
    >
    > Wenn ich da bloss an Origin oder Uplay denke wird mir anders. Zum Glück hat
    > es Microsoft nicht geschaft mit ihrem Game live for Windows oder wie das
    > hiess.
    >
    > Ich fände es toll wenn GoG mit Steam ein Stück weit zusammen arbeiten
    > würde. Spiele die ich dann über GoG erworben habe auch in meine
    > Steambibliothek einbinden könnte um dort auch Updates und Archiments
    > zubekommen.
    > "Ich weiss, irrwitziges Wunschdenken."

    Alles was ich über gog.com bekommen kann hole ich auch ausnahmslos von dort. Ansonsten halt leider von anderen Plattformen falls unbedingt gewollt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt
  4. Qvest Media GmbH, Köln, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware