Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cebit 2014: IT-Messe ohne Samstag…

Geile Logik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geile Logik

    Autor: violator 05.06.13 - 11:20

    Preise erhöhen, weil in den Vorjahren weniger Besucher gekommen sind - ja damit bekommt man das Problem in den Griff.

  2. Re: Geile Logik

    Autor: mimimi 05.06.13 - 11:28

    Nein, das ist dann nur die neue Entschuldigung! Nach dem Motto: "Wir wollten ja gar keine Besucher auf unserer Messe, deshalb der Rückgang"

  3. Re: Geile Logik

    Autor: wmayer 05.06.13 - 11:28

    Die, die kommen "müssen" kommen auch weiterhin.

  4. Re: Geile Logik

    Autor: Its_Me 05.06.13 - 11:39

    Für Fachbesucher, und die will man ja hinzugewinnen, ist der Preis eh irrelevant. Die zahlen nämlich sowieso nichts, da man eine Freikarte hat (Einladung von irgend einem Aussteller).

  5. Re: Geile Logik

    Autor: Himmerlarschundzwirn 05.06.13 - 11:40

    Nur wo kommen dann die Einnahmen her, wenn 100% des Publikums über Freikarten reinkommen? Nur noch Ausstellerbeträge? Umsatzerlöse vom Kaffeeautomaten?

  6. Re: Geile Logik

    Autor: Trollfeeder 05.06.13 - 11:43

    Belegte Brötchen für 7, 80 ¤.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  7. Re: Geile Logik

    Autor: kopfspringer 05.06.13 - 11:50

    Ach jaaaa.... das waren noch Zeiten als auf der Cebit keine Game-Kiddies rumgelaufen sind... und die Stände nicht mit Souvenier-Rentnern verstopft waren...

  8. Re: Geile Logik

    Autor: 1st1 05.06.13 - 12:00

    Keine Beutelratten, Privatbesucher usw. mehr...? Dann werden sicher auch so Mainboard, Soundkarten, Grafikkarten, Consumer-PC-Hersteller usw. ihre Stände verkleinern oder garnicht mehr ausstellen weil das Zielpublikum teils fehlt.

    Das heißt, nicht nur weniger Besucher sondern auch weniger Aussteller. Langfristig das Ende der CeBit.

    Am besten war die Zeit auf der CeBit, als Commodore und Atari da noch ausgestellt haben. Und die späten 90er und frühen 2000er waren auch noch lustig, bis dann die langweiligen Handyhersteller angefangen haben, die Hallen zu fluten. Langsam wirds aber langweilig...

  9. Re: Geile Logik

    Autor: Chrios 05.06.13 - 12:02

    Anzug war üblich, es gab keine Familien die mit Kinderwagen am Samstag durch die Hallen drängten. Die Aussteller machten auch keine Wer-laut-Schreit-bekommt-was-Tolles-Aktionen, aber vorallem: Es gab mehr als 1-2 Leute auf einem Stand, die Fachwissen hatten und mit denen man intensive Gespräche zu Lösungen im IT-Tageswerk führen konnte.
    Spießig? Nun ja, aber es gab einem Besucher mehr als Tüten, Gummibärchen und Aufblas-Toys -.-

  10. Re: Geile Logik

    Autor: derJimmy 05.06.13 - 13:03

    Danke! Es gibt sie noch, die Leute die sich an die alte CeBIT erinnern.

  11. Re: Geile Logik

    Autor: AdmiralAckbar 05.06.13 - 13:20



    MFG Mit freundlichen Grüßen

  12. Re: Geile Logik

    Autor: Maxiklin 05.06.13 - 13:41

    Also ich persönlich kann den Quatsch alte CeBit, neue CeBit usw. nicht mehr hören/lesen.

    Ich bin auch schon seit Jahrzehnten mehr oder weniger regelmäßig dort gewesen und fand weder das eine noch das andere besonders gut oder schlecht.

    Fakt ist aber, daß die CeBit schon sehr lange DIE Messe war, wo sich AUCH die Endkunden über alles mögliche informieren konnten, dieser Trend wurde dann von der Messe AG auch verstärkt.

    FInde das auch gut so und sehe auch kein Problem, da sich das ganze in der Regel auch sehr sauber trennt. Deswegen gab es ja reine Multimediahallen, wo es so gut wie keine reinen Fachbesucher gab, die tummelten sich dann eher in tristen anderen Bereichen, die gab es immer schon.
    Davon abgesehen sind in einigen Bereichen viele "Game Kiddies" weit besser informiert, als mancher Anzugträger.

    Und was die Mobilfunkanbieter angeht, empfinde ich manchen Stand dort auch als viel zu mächtig und groß, aber deren Zielgruppen sind eh weniger Geschäftskunden, weil die selten alle paar Monate neue Geräte kaufen, sondern eher die Kiddies.

    Reine Fachmessen in der IT-Branche gibt es ohne Ende, auch hierzulande, in München Beispielsweise (Herbst glaub ich). Als Endkunde bleibt eigentlich nur die CeBit, die nun wegfällt, auf der Gamescom wird da eher das reine Zocken behandelt.

  13. Re: Geile Logik

    Autor: xviper 05.06.13 - 14:15

    Und die Gamescom scheißt auch gepflegt auf ihre Besucher drauf und will priavte Blogger nicht mehr haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  2. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.

  3. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.


  1. 13:45

  2. 12:49

  3. 11:35

  4. 18:18

  5. 18:00

  6. 17:26

  7. 17:07

  8. 16:42