Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ceconomy: Media Markt/Saturn will…

"Künstliche Intelligenz"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Künstliche Intelligenz"

    Autor: sidekick1 22.05.19 - 23:07

    Mir wurde in der vergangenen Woche eine "KI" im Bereich SAP vorgestellt, die bei uns in der Firma seit ca 15 Jahren im Einsatz ist (ja, ich gebe zu es ist nicht so hip und fancy und so schön bunt, aber das Ergebnis stimmt).
    Kann man die KIs nicht einfach als das bezeichnen, was sie wirklich sind? Ein stink normaler Algorithmus, aber das verkauft sich ja nicht so gut...

  2. Re: "Künstliche Intelligenz"

    Autor: PerilOS 22.05.19 - 23:36

    Kannste alles mit Excel machen. Machine Learning ist nur das neue Trendwort.
    Ab dem "KI" Punkt, nennt es sich dann lediglich Zirkelbezug und bricht ab.
    Weil man das Ergebnis nicht wieder in die Berechnungsquelle einspeisen kann.
    Aber soweit ich weiß hat Microsoft doch für die nächste Version "KI" angekündigt. Dann sollten auch Zirkelbezüge ohne Umwege endlich funktionieren.

    Excel wird wie der Döner früher oder Später den Menschen ersetzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.19 23:37 durch PerilOS.

  3. Re: "Künstliche Intelligenz"

    Autor: Trollversteher 23.05.19 - 07:36

    >Mir wurde in der vergangenen Woche eine "KI" im Bereich SAP vorgestellt, die bei uns in der Firma seit ca 15 Jahren im Einsatz ist (ja, ich gebe zu es ist nicht so hip und fancy und so schön bunt, aber das Ergebnis stimmt).
    >Kann man die KIs nicht einfach als das bezeichnen, was sie wirklich sind? Ein stink normaler >Algorithmus, aber das verkauft sich ja nicht so gut...

    Eigentlich bezeichnet man heute nur Algorithmen so, die auf neuronalen Netzen oder ähnlichen "selbstlernenden" Techniken basieren - und die sind im großen Umfang erst seit Ende der 10er Jahre im Einsatz - kann mir also nicht vorstellen, dass SAP da so ein großer Vorreiter war, der schon fünf bis sechs Jahre vor allen anderen neuronale Netze und Deep Learning im praktischen Einsatz hatte - also zumindest das war dann wohl Geschwätz ;-)

  4. Re: "Künstliche Intelligenz"

    Autor: sidekick1 23.05.19 - 08:25

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Mir wurde in der vergangenen Woche eine "KI" im Bereich SAP vorgestellt,
    > die bei uns in der Firma seit ca 15 Jahren im Einsatz ist (ja, ich gebe zu
    > es ist nicht so hip und fancy und so schön bunt, aber das Ergebnis stimmt).
    >
    > >Kann man die KIs nicht einfach als das bezeichnen, was sie wirklich sind?
    > Ein stink normaler >Algorithmus, aber das verkauft sich ja nicht so gut...
    >
    > Eigentlich bezeichnet man heute nur Algorithmen so, die auf neuronalen
    > Netzen oder ähnlichen "selbstlernenden" Techniken basieren - und die sind
    > im großen Umfang erst seit Ende der 10er Jahre im Einsatz - kann mir also
    > nicht vorstellen, dass SAP da so ein großer Vorreiter war, der schon fünf
    > bis sechs Jahre vor allen anderen neuronale Netze und Deep Learning im
    > praktischen Einsatz hatte - also zumindest das war dann wohl Geschwätz ;-)

    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt: Wir haben vor ca. 15 Jahren ein Programm geschrieben, welches ein Feature beinhaltet, das die SAP uns heute als "KI" verkaufen will.
    Und wir haben vor 15 Jahren definitiv keine neuronalen Netzte und selbstlernende Techniken verwendet :-D

    Nach dem Motto: Einfach mal ein paar Buzzwords in einer Veranstaltung nennen, das klingt kompetent und die Kunden kaufen es schon.

  5. Re: "Künstliche Intelligenz"

    Autor: Trollversteher 23.05.19 - 08:44

    >Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt: Wir haben vor ca. 15 Jahren ein Programm geschrieben, welches ein Feature beinhaltet, das die SAP uns heute als "KI" verkaufen will. Und wir haben vor 15 Jahren definitiv keine neuronalen Netzte und selbstlernende Techniken verwendet :-D

    >Nach dem Motto: Einfach mal ein paar Buzzwords in einer Veranstaltung nennen, das klingt kompetent und die Kunden kaufen es schon.

    Ah, OK, ja, das stimmt schon, "KI" ist nun mal gerade eines der beliebtesten Buzzwords, was überall drauf geklebt wird, ob es passt oder nicht.

  6. Re: "Künstliche Intelligenz"

    Autor: Junkerrath 23.05.19 - 19:58

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Mir wurde in der vergangenen Woche eine "KI" im Bereich SAP vorgestellt,
    > die bei uns in der Firma seit ca 15 Jahren im Einsatz ist (ja, ich gebe zu
    > es ist nicht so hip und fancy und so schön bunt, aber das Ergebnis stimmt).
    >
    > >Kann man die KIs nicht einfach als das bezeichnen, was sie wirklich sind?
    > Ein stink normaler >Algorithmus, aber das verkauft sich ja nicht so gut...
    >
    > Eigentlich bezeichnet man heute nur Algorithmen so, die auf neuronalen
    > Netzen oder ähnlichen "selbstlernenden" Techniken basieren - und die sind
    > im großen Umfang erst seit Ende der 10er Jahre im Einsatz - kann mir also
    > nicht vorstellen, dass SAP da so ein großer Vorreiter war, der schon fünf
    > bis sechs Jahre vor allen anderen neuronale Netze und Deep Learning im
    > praktischen Einsatz hatte - also zumindest das war dann wohl Geschwätz ;-)

    Da muss ich korrigieren. Leider wird das viel zu häufig vermischt. Das schadet leider 'KI' Anbietern und Kunden gleichermaßen. KI ist ein weit größeres Gebiet als Maschinelles Lernen. Und (Künstliche) Neuronale Netze sind erstmal nur eine Art der Informationsverarbeitung, die lernen nichts. Deep Learning dagegen ist eine Teilmenge von Maschinellem Lernen. Maschinelles Lernen kann der sogenannte kognitive Mechanismus eines KI Systems sein, muss es aber nicht. Dass dies aktuell häufiger der Fall ist liegt an der zunehmenden Verfügbarkeit von annotierten Daten, ein paar Durchbrüchen in der Forschung und dem vereinfachten Zugang durch etliche Frameworks. Die Algorithmen selbst sind fürchterlich alt.

    Der kognitive Mechanismus eines KI Systems kann aber auch lediglich eine Kontrollstruktur sein, so lange das System die Voraussetzungen rational behavior and bounded optimality erfüllt handelt es sich nach der dieser allgemein anerkannten Definition(peter norvig, stuart russell) um KI. Es ist sogar so, dass die erfolgreichsten/verbreitetsten KI Systeme nicht auf Machine Learning basieren sondern auf Suchalgorithmen die ein Minimum und oder Maximum einer Funktion in einem in einer Action Language definierten Problem suchen.

    Ich vermute in diesem Fall wird es ähnlich sein. Das Problem Preisgestaltung ist ein Problem welches sich mit Action Languages gut definieren lässt. Die Frage ist dann nur wie schnell das System entscheiden muss. Dem entsprechend müsste dann der Suchalgorithmus gewählt werden. Ab einem gewissen Grad gibt es einen Tradeoff zwischen Speed und Optimality. Reinforcment Learning ist sicherlich auch geeignet.

    VG



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.19 20:01 durch Junkerrath.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  2. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel
  3. H&D - An HCL Technologies Company, Gifhorn
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 73,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Funklöcher: Telekom sucht sich den schlechtesten Antennenstandort aus
      Funklöcher
      Telekom sucht sich den schlechtesten Antennenstandort aus

      Ein Gemeinderat und Funktechnikexperte berichtet, wie die Telekom einen sinnvollen Standort für eine Mobilfunkstation ablehnte. Damit wird ein Ortsteil weiter nicht versorgt.

    2. Battle Royale: Pubg bleibt leiser Bestseller
      Battle Royale
      Pubg bleibt leiser Bestseller

      Unter Fans von Battle Royale sorgen vor allem Fortnite und Apex Legends für immer neue Diskussionen, tatsächlich behauptet sich Pubg aber ähnlich stark. Kurz vor der Veröffentlichung des Grafikupdates für die Map Erangel gibt es aktuelle Verkaufszahlen.

    3. THEC64: C64-Nachbau in Originalgröße kommt für 120 Euro
      THEC64
      C64-Nachbau in Originalgröße kommt für 120 Euro

      Nach dem THEC64 Mini bringt Retro Games seinen C64-Emulator auch in Originalgröße und mit funktionierender Tastatur in den Handel: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft soll der neue C64 erscheinen.


    1. 18:00

    2. 17:25

    3. 16:18

    4. 15:24

    5. 15:00

    6. 14:42

    7. 14:15

    8. 14:00