Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ceconomy: Media Markt/Saturn will…

Sind sie schon länger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind sie schon länger

    Autor: Achranon 22.05.19 - 15:40

    Man muß nur auf den richtigen Moment warten.

    Sony TV bei Saturn 999¤, Amazon 1200¤
    Samsung TV 1500¤, Amazon 1600¤.

    Soundbar gleicher Preis bei beiden. Aber Saturn um 100¤ runtergehandelt.
    PC Grafikkarte bei Saturn 799¤, bei Amazon 810¤


    Viele dieser günstigen Angebote sind nicht auf den Webseiten von Saturn & Co, die gibts nur vor Ort und zwar weil der Bestand für Online Handel nicht groß genug ist.

    Amazon profitiert halt davon das alle glauben das wäre am günstigsten, ist es auch hier und da, aber nicht immer.

    Ich bestelle auch viel bei Amazon, insbesondere Spezialhardware wie z.B. ein 4K HDMI Splitter der HDR kann bekommt man im stationären Handel kaum.

  2. Re: Sind sie schon länger

    Autor: elf 22.05.19 - 16:05

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muß nur auf den richtigen Moment warten.
    >
    > Sony TV bei Saturn 999¤, Amazon 1200¤
    > Samsung TV 1500¤, Amazon 1600¤.

    Mag sein. Nur muss das Zeug bei Saturn bzw. Mediamarkt dann auch mal vorrätig sein. Letztens habe ich ein bestimmtest Smartphone haben wollen. Saturn war der billigste. Ok, dann auf die Homepage von Saturn gegangen, Gerät ausgewählt und. Oh, im Onlinehandel ausverkauft. Na gut, dann eben an eben an eine Filiale in meiner Nähe liefern lassen. WTF kein Laden in unmittelbarer Nähe (immerhin 5 Stück!) gestattet Filiallieferung. Und an welcher Filiale (wo auch immer in Deutschland) man eines der "nur noch wenige Verfügbaren" abholen kann wird auch verschwiegen. Solche Billigangebote sind nur Lockangebote. Das hatte ich bisher schon das zweite und damit letzte Mal.

    > Amazon profitiert halt davon das alle glauben das wäre am günstigsten, ist
    > es auch hier und da, aber nicht immer.

    Nö, Amazon profitiert davon, dass man weiß, dass man Problemfall nicht im Regen stehen gelassen wird. Das gilt explizit für Amazon als Verkäufer und nicht für dessen Marketplace-Teilnehmer. Letztere versuche ich auch nach Möglichkeit zu vermeiden.
    Und dennoch bemühe ich mich zu allererst beim lokalen Händler. Mein Favourit Expert/Technomarkt ist aber für mich nicht gut per ÖPNV erreichbar. Immerhin notebooksbilliger. Aber selbst die machten es mir (im offline-Handel) unnötig schwer, mein Geld wieder zu bekommen (Wobei ich hier auf dem Standpunkt stehe: Fehler machen alle mal). Danach habe ich trotzdem das Smartphone dort gekauft, das ich bei Saturn nicht bekommen habe.

  3. Re: Sind sie schon länger

    Autor: BlindSeer 22.05.19 - 16:16

    Selbst beim Marketplace hat Amazon eine Garantie. Etwas über Marketplace bestellt. War Schrott (nein nicht aus China :P). Kontaktiert: Keine Reaktion. Amazon kontaktiert: Sie haben schon vesucht den Händler zu kontaktieren? Dann machen wir das nochmal. Wenn sie nicht innerhalb von X Tagen eine Meldung haben sagen Sie Bescheid.
    Nach einer Woche nochmal gemeldet das nichts kam und Geld zurück bekommen... Von Amazon... Trotz Marketplace. Ob die das vom Händler wiederbekommen haben weiß ich nicht...

  4. Re: Sind sie schon länger

    Autor: Hotohori 22.05.19 - 16:23

    Ich glaub das Geld geht sowieso erst mal zu Amazon und bleibt bei denen für ein paar Tage liegen ehe es dann an die Marktplace Verkäufer weitergeleitet wird. Meine das mal so irgendwo gehört zu haben, bin mir hierbei aber wirklich nicht sicher. Könnte ich mir aber auch gut vorstellen, weil man so auch die Marktplace Verkäufer besser unter Kontrolle halten kann.

  5. Re: Sind sie schon länger

    Autor: derdiedas 22.05.19 - 16:29

    So bin ich schon zu einigen Dingen gekommen, etwa mein Ultraschallreiniger - der war die 180Euro nicht wert. Da aber der Händler sich nicht meldete hat Amazon die Kohle erstattet. Und die 0 Euro ist er dann doch wert :-) (Reinigt jetzt die Drucke aus meinem 3D DLP Drucker).

  6. Re: Sind sie schon länger

    Autor: elf 22.05.19 - 17:47

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So bin ich schon zu einigen Dingen gekommen, etwa mein Ultraschallreiniger

    Wieso muss man jetzt schon Ultraschall reinigen? Ich tu mir ja schon bei normalen Schall schwer :p

    Dass Amazon seine Marketplace Verkäufer derart unter Druck setzt ist mir neu. Ein Grund mehr, nach Möglichkeit woanders zu kaufen. Dennoch kaufe ich lieber bei Amazon als bei Marketplace, einfach weil ich weiß, was mich erwartet bzw. ich noch nie enttäuscht wurde. Andererseits muss man auch als Kunde aufpassen, dass man selbst nicht von Amazon ausgeschlossen wird. Immerhin gilt die Vertragschlussfreiheit auch für den Riesen - das ist nicht nur hypothetisch.

    Von Ceconomy erwarte ich letztendlich nicht, dass sie sämtliche Narrenfreiheiten der Kunden bei Amazon übernehmen. Jedoch erwarte ich, dass Kunden nicht für Narren gehalten werden, also Problemfälle müssen schnell und unkompliziert behandelt werden. Das ist bei MM und S eben nicht der Fall. Dass die meisten Verkäufer dort bis auf ein Gerät wenig bis gar keine Ahnung von den anderen Geräten aus ihrer eigenen Abteilung haben, das weiß man schon lange, da werden die so schnell ihre MAs nicht schulen können. Aber keine Regel ohne Ausnahme: Ich habe doch tatsächlich einen aus meiner Sicht kompetenten Verkäufer auch mal beim Saturn gefunden. Das war die Nadel des Ladens.

  7. Re: Sind sie schon länger

    Autor: ello 22.05.19 - 17:49

    Es gibt zwei Szenarien. Wenn du als Marketplace Verkäufer was verkaufst, landest das Geld auf deinem Guthabenkonto im Sellercentral. nach X tagen wird ein Teil davon automatisch zu dir Überwiesen. Dabei wird aber ein Puffer gelassen. Wenn nun irgendwann Amazon aus irgend einem Grund mehr Geld von dir als Händler zurückhaben will, der Betrag aber den Puffer übersteigt, ziehen die das fehlende Geld ein.

  8. Re: Sind sie schon länger

    Autor: Seasdfgas 22.05.19 - 19:43

    das sind doch angebotspreise.

    zwei wochen später zahlst du plötzlich wieder 300¤ mehr bei saturn.

    das hab ich das letzte jahr beim samsung s3 tab mit stift beobachten können.

    das hat bei amazon von anfang an so ca 480¤ gekostet, wos bei saturn noch den anfangspreis von 700 etwas hatte.
    und wärend der preis bei amazon vorhersehbar stufenweise runterging, blieb er bei saturn gleich. dann mal für 3 wochen 479 oder so, wo bei amazon schon 450 war und dann wieder auf 700 zurück.

    und dann mal kurz für 350 und jetzt wieder 429¤. ich seh das ding in 3 wochen schon wieder 550 kosten.


    wobei ja noch dazu kommt, dass man den angebotspreis im laden oft auch erst erbitten muss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  3. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Rosenthal am Rennsteig, Arneburg
  4. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  2. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  3. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)
  4. (u. a. WD 2-TB-externe Festplatte für Xbox One für 90,10€, Asus Chromebook für 301,01€ )


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.

    2. ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln
      ZTE
      Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

      Eigentlich sollte G.fast von ZTE bei 212 MHz eine Datenrate von 2 GBit/s bieten. Nun sind es für den Nutzer doch nur halb so viel geworden. Dennoch "ein gigantischer technischer Meilenstein", sagte der chinesische Ausrüster.

    3. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
      Verdi
      Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

      Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.


    1. 18:53

    2. 18:15

    3. 17:35

    4. 17:18

    5. 17:03

    6. 16:28

    7. 16:13

    8. 15:47