1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ceconomy: Media Markt und Saturn…

So schlecht sind die nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So schlecht sind die nicht

    Autor: sofries 05.08.20 - 21:55

    Ich kann hier die Kritik kaum nachvollziehen. Media Markt und Saturn haben regelmäßig sehr viele gute Angebote. Ich bekomme zwar 3% auf alles bei Amazon weil ich Prime und deren Visa habe, aber in letzter Zeit habe ich die besten Elektronik Schnäppchen bei Media Markt oder Serien gemacht. Mein Fernseher hat mich 850¤ statt 1100¤ gekostet, der Dylan Staubsauger war auch zum bestpreis zu haben und die mobilcom debitel Angebote bei denen sie die Samsung und Huawei Geräte letztes Jahr zum super Preis verschleudert haben, waren grandios (15¤ im Monat für eine Allnet flat mit 3GB Datenvolumen und ein Mate 20 Pro für 11¤ Zuzahlung einmalig vor einem Jahr waren unglaublich).
    Amazon zieht eigentlich immer nur mit und das auch nicht bei allen Angeboten.
    Ich hoffe daher dass Saturn und Media Markt noch lange existieren. Viele Aktionen sind nur Bauernfängerei aber wenn man sich auf den Deals Seiten rumtreibt findet man viele Top Angebote.

  2. Re: So schlecht sind die nicht

    Autor: Eldark 06.08.20 - 07:13

    Dann hast du evtl. nur Glück gehabt... oder es war Ware die raus musste ?

    Bsp. Samsung WW7GM640SQW/EG (Waschmaschine)
    Mediamarkt als Restposten für 559 +39,90 Lieferung (vorher 583,90)
    Amazon 498,65 mit kostenloser Lieferung

    Panasonic TX 32 GW 334 LED
    MM 214,07
    Amazon 211,00

    YAMAHA RX-D485
    MM 417
    Amazon 412

    ...

  3. Re: So schlecht sind die nicht

    Autor: miguele 06.08.20 - 07:49

    Auch hier muss nochmal gesagt werden: Menschen kaufen nicht in erster Linie wegen dem Preis bei Amazon. Es geht um Bequemlichkeit (gegenüber Ladengeschäften) und vor allen Dingen den Kundenservice. Der bei Amazon in der Regel einfach unschlagbar ist.

  4. Re: So schlecht sind die nicht

    Autor: genussge 06.08.20 - 08:02

    Ja, wenn ich nicht ohnehin bei Media Markt oder Saturn bzw. in der Nähe bin, zahle ich sogar lieber zirka 5% mehr (je nach Produkt) bei Amazon und bin mir sicher; wenn ein Defekt auftritt, muss ich mich nicht rechtfertigen, muss nicht zur Filiale fahren, muss nicht warten, sondern kann ohne Widerworte reklamieren. Ich muss die Ware ggf. zurücksenden aber habe Hermes und DHL-Shops / Packstation in unmittelbarer Nähe

    Die Angebote 3für2, für Videospiele / Blu-rays, sind für mich am interessantesten. Da hat Amazon zwar auch Angebote aber öfters sind die (für mich) relevanten Titel eher bei Media Markt dabei. Und hier ist das Risiko für eine Reklamation sehr gering.

  5. Re: So schlecht sind die nicht

    Autor: OnlyXeno 06.08.20 - 08:31

    miguele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch hier muss nochmal gesagt werden: Menschen kaufen nicht in erster Linie
    > wegen dem Preis bei Amazon. Es geht um Bequemlichkeit (gegenüber
    > Ladengeschäften) und vor allen Dingen den Kundenservice. Der bei Amazon in
    > der Regel einfach unschlagbar ist.

    Das Kapieren leider die Betreiber der Läden nicht. Bei Media Markt habe ich das letzte mal 4 Wochen auf meine Waschmaschine gewartet (zur abholung!) bis sich rausstellte (nach 3 mal support anrufen), das niemand den Hacken gesetzt hat das die Ware da ist. Und beim Blueray player musste ich mit dem Diskutieren das die den zurück nehmen weil er nach 2 Wochen kaputt war. Die wollten ihn reparieren. Aber dinge die nach 2 Wochen kaputt gehen, entsprechen nicht meinen Qualitätsanforderungen.
    Nochmal kaufe ich da jedenfalls nicht, egal was der preis sagt.

  6. Re: So schlecht sind die nicht. Sehe ich auch so.

    Autor: Standard 06.08.20 - 16:09

    Das Problem an Kundenkritik ist, daß sich fast nur unzufriedene Kunden melden. Die zufriedenen Kunden sehen das eher als normal an und damit keine Notwendigkeit für eine positive Kritik.

    Ich habe durchaus positive Erfahrungen gemacht, z.B. habe ich online bestellte und bezahlte Ware günstiger bekommen, weil diese in der Filiale günstiger war. Ich hätte davon nie erfahren, wenn der Mitarbeiter mir das nicht mitgeteilt hätte.
    Angebote lassen sich auch durchaus sehen und müssen sich nicht vor Amazon verstecken.
    Ladenlokale haben allerdings den Nachteil, daß man hin muss und daß Waren nicht immer vorrätig sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  4. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

  1. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  2. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?

  3. Überwachung: JU-Politiker warnen vor Entschlüsselungsplänen der CDU
    Überwachung
    JU-Politiker warnen vor Entschlüsselungsplänen der CDU

    Eine Initiative innerhalb der Jungen Union warnt die CDU vor einer erneuten "digitalen Katastrophe" wie bei Artikel 13 der Urheberrechtsreform.


  1. 18:07

  2. 17:35

  3. 16:50

  4. 16:26

  5. 15:29

  6. 15:02

  7. 13:42

  8. 13:21