1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China: Bei Huawei füllen sich die…

Es ist noch nicht vorbei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist noch nicht vorbei

    Autor: PerilOS 26.03.20 - 20:10

    Nur weil die Chinesen aufgehört haben zu testen und die Propaganda gerade dabei ist die USA als den Ausbruchsherd von Corona darzustellen und alle Neuinfektionen "Ausländer" zurzeit sind, ist Corona bei denen noch lange nicht durch. Chinas Wirtschaft war halt schon extrem angespannt und kann eine noch längere Maßnahme nicht aushalten. Also macht die Regierung, auf Kosten der Menschen, die Wirtschaft wieder auf. Trump der Trottel hat ja das gleiche vor.

  2. Re: Es ist noch nicht vorbei

    Autor: mke2fs 26.03.20 - 21:40

    Aha…
    Klar die Chinesen sind völlig verblödet, weil die Fälle ja gar nicht auffallen werden, spricht sich ja nicht rum.

    Wie kommen Sie darauf das Trump das gleiche vor hat?
    Ganz im Gegenteil Trump hat Maßnahmen ergriffen ohne Fälle zu haben, weil es ihm politisch nützt.
    Seine Wirtschaft ist gerade mächtig am Abstürzen, mit ner schönen Kriese kann man begründen warum die Fed Aktien aufkaufen soll und außerdem kann man sich als starker Mann präsentieren.

  3. Re: Es ist noch nicht vorbei

    Autor: Proctrap 26.03.20 - 22:38

    Uhm, trump hat nachweislich zu spät reagiert und es sehr lange als irrelevant bezeichnet..

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  4. Re: Es ist noch nicht vorbei

    Autor: sakura13 26.03.20 - 23:54

    Genau wie unsere Regierung nur pennt unsere weiterhin.

  5. Re: Es ist noch nicht vorbei

    Autor: Anonymer Nutzer 27.03.20 - 07:22

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil die Chinesen aufgehört haben zu testen und die Propaganda gerade
    > dabei ist die USA als den Ausbruchsherd von Corona darzustellen und alle
    > Neuinfektionen "Ausländer" zurzeit sind, ist Corona bei denen noch lange
    > nicht durch. Chinas Wirtschaft war halt schon extrem angespannt und kann
    > eine noch längere Maßnahme nicht aushalten. Also macht die Regierung, auf
    > Kosten der Menschen, die Wirtschaft wieder auf. Trump der Trottel hat ja
    > das gleiche vor.

    Wie kommen Sie darauf das nciht mehr getestet wird?

    Mein Schwager war 3 Monate in Quarantäne in Yichang (eine Stadt neben Wuhan). Er durfte jetzt wieder mit dem Zug nach Shenzhen fahren und seine Arbeit wieder aufnehmen. Bzw. er muss nach der Zugreise erstmal 2 Wochen in Quarantäne als Vorsichtsmaßnahme.

    Das ist ein bisschen anders als man sich das hier in Deutschland vorstellt. Alle draussen müssen Schutzmasken tragen - auch bei Büroarbeit. Die Passagiere im ÖPNV sind begrenzt. Sitzreihen müssen freigehalten werden. Wenn du die Stadt wechselst musst du erstmal wieder 2 Wochen in Quarantäne. Jeder hat weiterhin über eine App das Risikorating. Wer mit einem Infizierten in einm Bus saß, oder im gleichen Gebäude war, muss sich wieder 2 Wochen in häusliche Quarantäne begeben. An jedem Eingang eines Gebäudes/Restaurants stehen Leute welche die Temperatur messen und deinen Score kontrollieren.

    China nimmt den Alltag wieder auf, aber mit ganz anderen Mitteln als man sich das in Deutschland vorstellt. Es wird weiterhin überwacht und kontrolliert, damit es zu keinem neuen Ausbruch kommt.

    China hatte das Pech unerwartet als erster betroffen zu sein, die haben das aber deutlich besser im Griff als wir trotz mehrmonatiger Blaupause.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.20 07:25 durch nweeiqr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München
  4. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-63%) 6,99€
  3. (-83%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus