1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China Daily: Foxconn zwingt…
  6. The…

Schulpflicht ist auch Zwang

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Schulpflicht ist auch Zwang

    Autor: Bernd Schröder 10.09.12 - 15:26

    > denn das eine wird zum einen zum wohl des kindes durchgeführt und im interesse dessen, während das andere auf grund eine von der person unabhängige interessen zu wahren versucht, damit einen ausbeuterischen charakter hat.

    Ich sehe die Schulpflicht nach wie vor nicht im Interesse des Kindes. Sie ist eher im Interesse der Nutznießer des Systems, das diese Kinder zu effizienten Wirtschaftsfaktoren und Steuerzahler machen möchte. Wenn Kinder (und Jugendliche) aus freiwilligen Bildungsangeboten auswählen könnten, wäre das in ihrem Interesse. Der Zwang ist nicht in ihrem Interesse, sondern im Interesse der Besitzer des Systems, das sie benutzen will.

  2. Re: OMG was für Vergleiche

    Autor: spiderbit 10.09.12 - 21:32

    Bernd Schröder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zu Studieren ist jedoch freiwillig und bei Foxconn zu arbeiten ist
    > ebenfalls freiwillig. Auch die 1-Euro-Jobs usw. sind freiwillig - man wird
    > ja nicht gezwungen, die Sozialleistungen in Anspruch zu nehmen.

    Die Frage ist doch wie du Zwnag definierst, was ist das Zwangsmittel, im Grunde gibt es laut deiner Definition dann wohl nie Zwang, weil man kann sich ja immer Opt-out mäsig suizidieren.

    Also diese Enge Definition von zwang von deiner seite aus, das man sich ja gegen die Sozialleistungen und damit sicherer Obdachlosigkeit und dann vielleicht nicht Hungertod aber dann vielleicht der Kältetot auf der Straße im Winter als Option hat. Es ist ja nicht so das jeder einen Job von dem er Leben kann kriegt, wir hätten keine 3mio offizielle und 8 mio oder mehr Alg2 Bezieher (wenn du die Aufstocker und alles dazu zählst) hätten in dem Land wenn es für jeden einen Job gäbe von dem er sich eine Wohnung und essen kaufen könnte.

    Das ist ein Märchen das natürlich von den gezeigten Daten her, völlig abwägig ist, das aber trotzdem von verfassungsfeindlichen Parteien bzw deren Mitgliedern gebetsmühlenartig volksverhetzend heruntergebetet wird von spd, fdp und cdu und teils auch den Grünen.

    Deshalb bleibt der Fakt das nur weil man eine andere Wahl hat trotzdem Zwang da sein kann, die Frage ist nur mit welchem zwangsmittel das ganze gemacht wird, waffengewalt kältetot+obdachlosigkeit... wie gesagt wenn mans zu ende denkt hat man natürlich immer ne wahl.

  3. Re: Schulpflicht ist auch Zwang

    Autor: hevilp 11.09.12 - 14:30

    Bernd Schröder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > denn das eine wird zum einen zum wohl des kindes durchgeführt und im
    > interesse dessen, während das andere auf grund eine von der person
    > unabhängige interessen zu wahren versucht, damit einen ausbeuterischen
    > charakter hat.
    >
    > Ich sehe die Schulpflicht nach wie vor nicht im Interesse des Kindes. Sie
    > ist eher im Interesse der Nutznießer des Systems, das diese Kinder zu
    > effizienten Wirtschaftsfaktoren und Steuerzahler machen möchte. Wenn Kinder
    > (und Jugendliche) aus freiwilligen Bildungsangeboten auswählen könnten,
    > wäre das in ihrem Interesse. Der Zwang ist nicht in ihrem Interesse,
    > sondern im Interesse der Besitzer des Systems, das sie benutzen will.


    Ich habe jetzt jeden Beitrag gelesen, offen für neues und objektiv (aus meiner Sicht). Was sie hier schreiben ist die höchste Form von Philosophie. Und wenn ich diesen Fakt vernachlässige, sind Sie nur noch ein Idiot.

    Das Medikamente verboten sind, die Suizid möglichst einfach machen, hat den Grund, die Hemmschwelle zu erhöhen. Bei Ihnen klappt das anscheinend sehr gut. Mit ein paar Pillen würden wir wahrscheinlich Ihren Schwachsinn hier nicht lesen müssen. Die erhoffte Wirkung findet also statt, Sie haben nicht die Eier ein Küchenmesser zu nehmen.....

    Daher folgt auch, so schlimm kann es denn doch nicht sein.....

    Bevor Sie versuchen mit immer wieder gleichen, schwachsinnigen Argumenten zu kommen, empfehle ich Ihnen sich mal den den Grundsätzen von Gesellschaft und Sozialisation zu beschäftigen. Dort wird nahezu alles was Sie bezweifeln, anmerken und meckern erläutert (und das nur mit dem Wissen aus der 11. Klasse Sozialkunde eines Gymnasiums, und das ist schon wieder 10 Jahre her).

    Nach Ihrer Meinung sollte jedes Kind abgetrieben werden? Es fehlt ja die Unterschrift des ungeborenen das er zur Zeit, an dem Ort und überhaupt auf die Welt kommen möchte?

  4. Re: Schulpflicht ist auch Zwang

    Autor: Bernd Schröder 14.09.12 - 00:32

    hevilp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >offen für neues und objektiv
    >Sie haben nicht die Eier ein Küchenmesser zu nehmen.....

    Ja ne, is klar.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de