Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China: HP gegen Zwangsarbeit für…

Was singt Deichkind zu dem Thema?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was singt Deichkind zu dem Thema?

    Autor: s1ou 08.02.13 - 12:14

    Kleine Kinderhände nähen schöne Schuhe, meine neuen Sneakers sind – leider geil.

    Ich finde es gut das sich ein Unternehmen dafür einsetzt sowas zu verhindern aber bis es sich wirklich durchsetzt wird noch viel Zeit vergehen. Falls es überhaupt mal flächedeckend geschieht.

  2. Re: Was singt Deichkind zu dem Thema?

    Autor: teenriot 08.02.13 - 15:17

    Das ist eine Frage der Politik. Embargo und gut ist.
    Schneiden wir uns damit ins eigene Fleisch? Aber sicher!

    Aber was sind wir denn bitte wenn wir wirtschaftliche Profitgier, die zudem auch noch selbstschädigend ist für die hiesige Masse und nur einer Elite dient, über unsere angeblich ach so heiligen, angeblich christlich abendländischen, Prinzipien stellen?

    Heuchler sind wir, und zwar Elende. Wir sind kein Stück besser, als die, auf die wir immer mit dem Finger zeigen, als große relativierende Ausrede für unsere "kleinen Vergehen".

    Wir sind egoistische Menschenfresser.
    Wir haben keinen Frieden, keinen Wohlstand, keine Freiheit und keinen gefüllten Bauch verdient, solange wir dies anderen wohlwissend und vollabsichtlich aktiv versagen.

    Lieber materiell zurück ins Mittelalter als moralisch zurück in die 30er.
    Was wir nicht sehen tut anderen trotzdem weh.

    In China herrscht Sklaverei. 100e mio Menschen schuften zu Hungerlöhnen ohne Rechte und Schutz weil sie schlicht keine andere Wahl haben in einem repressiven diktatorischen System.

    Den "aber ich war doch in China und es war ganz anders"-Leuchtreklame-Touristen spucke ich schon mal vorbeugend ins Gesicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.13 15:18 durch teenriot.

  3. Rifkin und die Sklaverei

    Autor: redmord 08.02.13 - 16:17

    Jeremy Risfkin 2005 in einem sehr ineressanten Intview: "Nun reden wir uns gern ein, dass die Sklaverei abgeschafft wurde, weil wir so human geworden sind. Aber die Wahrheit ist: Durch die industrielle Revolution ist die Sklaverei überflüssig geworden. Ab einem bestimmten Zeitpunkt war es billiger, den Ofen eines Kohleofens zu füllen, als den Mund eines Sklaven."

    Momentan ist es in einigen Ländern billiger den Mund von Sklaven zu füttern als den Ofen eines Kohleofens. Ohne Investitionen aus den westlichen Ländern und deren Absatzmärkte ware diese Situation häufig nicht entstanden. Das Paradoxe dabei: Die Entscheider schieben jegliche Verantwortung an die Politik ab, deren Gesetzgebung seitens der Entscheider stark beeinflusst wird.

  4. Re: Rifkin und die Sklaverei

    Autor: ed_auf_crack 08.02.13 - 17:05

    Dieses "leider geil" nehmen viele zu sehr in ihr leben auf.
    die machen jeden scheiß weiter und lachen sich mit "leider geil" eins ins Fäustchen, da die den Text nicht wirklich verstanden

    Staatlich geprüfter Crackkocher und Nadelputzer

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€ und XCOM 2 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

Mittelerde Schatten des Krieges im Test: Ein Spiel, sie ewig zu binden
Mittelerde Schatten des Krieges im Test
Ein Spiel, sie ewig zu binden
  1. Schatten des Krieges Gold in Mittelerde kostet ab 5 Euro
  2. Schatten des Krieges Mikrotransaktionen in Mittelerde

  1. Streaming: Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden
    Streaming
    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

    Netflix ist weiter sehr erfolgreich bei der Gewinnung neuer Abonnenten. Trotz gigantischer Ausgaben für Eigenproduktionen wurde ein Gewinn von 130 Millionen US-Dollar erzielt.

  2. Zusammenlegung: So soll das Netz von O2 einmal aussehen
    Zusammenlegung
    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

    In Potsdam ist die Telefónica mit der Netzzusammenlegung schon so weit, dass sie sich traut, das Netz vorzuführen. In anderen Bereichen wurden offen Probleme eingeräumt.

  3. Kohlendioxid: Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen
    Kohlendioxid
    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

    Kohlendioxid-Emissionen sind negativ: Sie schaden dem Klima. In einem Kraftwerk in Island ist eine Anlage installiert worden, die dafür sorgt, dass das Kraftwerk nicht nur kein Kohlendioxid mehr ausstößt, sondern es aus der Luft filtert.


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00