1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China: Trumps Wechat-Verbot könnte…

Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: windbeutel 10.08.20 - 15:41

    Was ist denn mit Android-Handys?

    Gibt es die in China nicht auch mit WeChat?
    Hat Google da etwa irgendwelche Probleme zu erwarten?

    Das kostet Apple doch ein müdes Lächeln, einen eigenen AppStore für China zu instanziieren und den Kram da einfach weiter anzubieten.

  2. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: Niaxa 10.08.20 - 15:45

    Und trump ein müdes Lächeln, sie dann dafür so hart zu sanktionieren, dass sie nicht mal im Traum daran denken es zu tun.

  3. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: windbeutel 10.08.20 - 15:47

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und trump ein müdes Lächeln, sie dann dafür so hart zu sanktionieren, dass
    > sie nicht mal im Traum daran denken es zu tun.

    Ich glaube, Du überschätzt den Börsenwert von Herrn Trump.
    Politik in den USA funktioniert anders. Da setzt der mit dem meisten Kapital seine Interessen durch.

  4. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: Niaxa 10.08.20 - 15:48

    Keine Chance wirst du auch sehen. Wenn die Regierung es einem amerikanischen Unternehmen verbietet, etwas im Ausland zu vertreiben, dann ist das auch so. Siehe Huawei teilweise. Da gibt's kein... Wir machen das aber trotzdem.

  5. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: violator 10.08.20 - 16:00

    Dann sag das mal Trump, der meint nämlich, dass ER alles befehlen kann.

  6. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: Niaxa 10.08.20 - 16:08

    Seine regierung steht in solchen Entscheidungen hinter ihm. Ihr glaubt dich echt nicht das Märchen vom alleingänger Trump? Allein schon wegen den Wahlen, werden sie sich nicht gegen ihren eigenen Kandidaten stellen.

  7. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: Blindie 10.08.20 - 16:26

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn mit Android-Handys?
    >
    > Gibt es die in China nicht auch mit WeChat?
    > Hat Google da etwa irgendwelche Probleme zu erwarten?
    >
    > Das kostet Apple doch ein müdes Lächeln, einen eigenen AppStore für China
    > zu instanziieren und den Kram da einfach weiter anzubieten.

    Google ist in China doch gar nicht präsent. Die Android Geräte werden da doch nur mit heimischer Software und Stores ausgestattet.

  8. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: Dietbert 10.08.20 - 17:43

    Warum sollten die Republikaner weiter hinter Trump stehen, wenn die Chancen auf eine Wiederwahl gering sind? Noch traut sich keiner aus der Deckung, aber soweit ich weiß steht der Nominierungsparteitag noch bevor.

    Dietbert I.

  9. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: tomatentee 10.08.20 - 21:24

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn mit Android-Handys?
    >
    > Gibt es die in China nicht auch mit WeChat?
    > Hat Google da etwa irgendwelche Probleme zu erwarten?
    >
    Nein, auf Chinesischen Androids sind ohnehin andere AppStores (neben, teilweise sogar statt Google) vorinstalliert.

    > Das kostet Apple doch ein müdes Lächeln, einen eigenen AppStore für China
    > zu instanziieren und den Kram da einfach weiter anzubieten.
    >
    Damit würden sie massiv Kontrolle aufgeben. Die nächsten die Klingeln wäre die EU mit eigenen Regularien. Bisher kann Apple sich da auf „Ein Store für alle“ zurückziehen.

  10. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: cruse 10.08.20 - 21:45

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windbeutel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist denn mit Android-Handys?
    > >
    > > Gibt es die in China nicht auch mit WeChat?
    > > Hat Google da etwa irgendwelche Probleme zu erwarten?
    > >
    > Nein, auf Chinesischen Androids sind ohnehin andere AppStores (neben,
    > teilweise sogar statt Google) vorinstalliert.
    >
    > > Das kostet Apple doch ein müdes Lächeln, einen eigenen AppStore für
    > China
    > > zu instanziieren und den Kram da einfach weiter anzubieten.
    > >
    > Damit würden sie massiv Kontrolle aufgeben. Die nächsten die Klingeln wäre
    > die EU mit eigenen Regularien. Bisher kann Apple sich da auf „Ein
    > Store für alle“ zurückziehen.
    Es ist Apple und damit ALLEN TOCHTERFIRMEN verboten wechat in irgendwelchen Stores anzubieten.
    Ihr schnallt die Dimension gar nicht.
    Das iPhone ist ohne wechat wertlos. Das ist so als wenn hier kein Apple pay oder iTunes funzen würde.
    Man kauft sein Obst am Markt mit wechat, seine Getränke, sein Essen usw.

    Warum hat Huawei nicht einfach über eine Tochterfirma weiter Chips eingekauft?
    Weil es nicht geht...

  11. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: Procyon 10.08.20 - 22:56

    Weil es bei Android mehr Wege als den Google PlayStore gibt.
    Einfach die .apk über einen anderen Store installieren oder selbst herunterladen.

    Beides bei Apple nicht möglich. iPhones werden nutzlos.

  12. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: regiedie1. 11.08.20 - 00:27

    Realistisches Ergebnis: Apple wird gezwungen sein, irgendeine API für Drittstores anzubieten. Ob nur für Geräte innerhalb von China oder weltweit, wird sich dann zeigen.

  13. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: violator 11.08.20 - 06:50

    Weil sie dann die Wahl gleich sein lassen können, wenn die jetzt auf einmal mit nem Gegenkandidaten zu Trump ankommen.

  14. Re: Warum soll das für Apple ein besonderes Problem sein?

    Autor: tomate.salat.inc 11.08.20 - 09:19

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollten die Republikaner weiter hinter Trump stehen, wenn die Chancen
    > auf eine Wiederwahl gering sind? Noch traut sich keiner aus der Deckung,
    > aber soweit ich weiß steht der Nominierungsparteitag noch bevor.

    Gering ist noch immer besser als 0. Wenn jetzt im republikanischen Lager ein Konflikt auftaucht, dann ist das ein gefundenes Fressen für die Demokraten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,95€
  2. 19,49€
  3. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de