1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chiphersteller: Infineon…

Rip Natur

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rip Natur

    Autor: yinyangkoi 17.09.21 - 10:55

    Meine Eltern wohnen da, früher gabs da noch einen kleinen See und schöne Wälder, haben sie alles zerstört

  2. Re: Rip Natur

    Autor: nightmar17 17.09.21 - 11:28

    Gibt noch weitere schöne Orte.
    Irgendwo muss der Bums ja gebaut werden.

  3. Re: Rip Natur

    Autor: leMatin 17.09.21 - 12:51

    Solange ich regelmäßig an Industriebrachen und leerstehenden Bruchbuden selbst in Stadtzentren vorbeifahre, fehlt mir da irgendwo das Verständnis für. Bei uns im (noch) halb-grünen wird gerade ein „Industriegebiet“ nach dem anderen aus dem Boden gestampft. Bei den fertigen Gebieten siedelt sich dann ein Sh*t-Business nach dem anderen an, was garantiert die nächsten 20 Jahre Digitalisierungs- und Automatisierungsfortschritt nicht überleben und dann leerstehen wird und kaum was bis nichts in die Stadtkasse bringt (bestehendes Areal (2007 erschlossen) im Nachbarort steht mittlerweile zu 50% leer, aber wir brauchen auch dringend ein neues). Der kleingeistige Bürgermeister ist trotzdem Stolz wie Bolle, wenn er mal wieder ein Bändchen durchschneiden darf. Nachhaltig ist definitiv was anderes. Bestehenden Schrott abreissen und dort neu bauen muss günstiger und bürokratisch deutlich einfacher werden als der Neubau mit neuen Umweltschäden.

  4. Re: Rip Natur

    Autor: nightmar17 17.09.21 - 13:20

    Das stimmt schon was du sagst, aber im Fall Infineon wird ja ein bestehender Standort ausgebaut.
    Bzw. wurde ausgebaut, es wurde ja nicht einfach irgendwo anders ein neuer Standort errichtet.

  5. Re: Rip Natur

    Autor: Mafjol 17.09.21 - 14:51

    yinyangkoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Eltern wohnen da, früher gabs da noch einen kleinen See und schöne
    > Wälder, haben sie alles zerstört

    Ist schon so. Aber da sehen die Leute mal wo ihre Luxusdinge herkommen. Bei unserer Nimby Mentalität ist es den Menschen lieber, wenn es bei uns schön grün ist aber anderswo wird alles kaputt gemacht. Deine Eltern nutzen genauso diese Dinge.

  6. Re: Rip Natur

    Autor: jonasz 18.09.21 - 19:26

    leMatin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange ich regelmäßig an Industriebrachen und leerstehenden Bruchbuden
    > selbst in Stadtzentren vorbeifahre, fehlt mir da irgendwo das Verständnis
    > für. Bei uns im (noch) halb-grünen wird gerade ein
    > „Industriegebiet“ nach dem anderen aus dem Boden gestampft. Bei
    > den fertigen Gebieten siedelt sich dann ein Sh*t-Business nach dem anderen
    > an, was garantiert die nächsten 20 Jahre Digitalisierungs- und
    > Automatisierungsfortschritt nicht überleben und dann leerstehen wird und
    > kaum was bis nichts in die Stadtkasse bringt (bestehendes Areal (2007
    > erschlossen) im Nachbarort steht mittlerweile zu 50% leer, aber wir
    > brauchen auch dringend ein neues). Der kleingeistige Bürgermeister ist
    > trotzdem Stolz wie Bolle, wenn er mal wieder ein Bändchen durchschneiden
    > darf. Nachhaltig ist definitiv was anderes. Bestehenden Schrott abreissen
    > und dort neu bauen muss günstiger und bürokratisch deutlich einfacher
    > werden als der Neubau mit neuen Umweltschäden.

    Der Abriss ist extrem teuer, überhaupt von ehemaligen Betonbauten und eine Aktienfirma ist weder den Bürger noch dem Staat untergeben, sondern den Akteuren. Denen würde es nicht gefallen, potenzielle Gewinne für so etwas zu verschwenden. So funktioniert halt die Wirtschaft auf der ganzen Welt, ich persönlich wohne mitten in den Alpen und hier klatschen sie durch Tourismus, welcher nicht einmal 8% des BIPs ausmacht, Hotel in die schönsten Naturperlen des Kantons hin. In meinem ehemaligen Heimkanton aus der Jugend hat mal selbst an einem Wildsee ein Hotel dran gebaut. Da die meisten europäischen Staaten weiterhin wachsen werden und der Rest der Welt, wird man bei 2 Mrd. mehr in 100 Jahre, noch einige Bäume fällen müsse, einiges an Regenwald weichen und noch mehr Bergbau betrieben werden, um auch für die andere einen höheren Lebensstil zu erreichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Global IT Project Manager (m/w/d)
    Maag Germany GmbH, Großostheim
  2. Senior Spezialist IT (m/w/d) - Informationssicherheit und Datenschutz
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  3. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Death Stranding für 15,99€, Ghostrunner für 11,99€, Control Ultimate Editioin für...
  2. bis zu 75 Prozent auf Switch-Spiele
  3. PC, PS5, PS4, Xbox, Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de