1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chipindustrie: Chinas Tech…

Weitsicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weitsicht

    Autor: Wortschütze 07.09.21 - 12:28

    Tja, manchmal ist ein Blick über die nächste Aktionärshauptversammlung hinaus vielleicht doch ganz gut

  2. Re: Weitsicht

    Autor: Butterkeks 07.09.21 - 12:35

    So etwas finde ich persönlich noch enttäuschender als versäumte Klimamaßnahmen - bei denen kann man wenigstens sagen, dass das weltweit im Prinzip gleich abläuft. Aber dass unsere politischen und wirtschaftlichen Eliten solche und ähnliche Dinge zuhauf nicht vorhersehen konnten*, frustriert mich irgendwo sehr.
    Naja, Hauptsache die Topmanager der Automobilindustrie kriegen Gehälter und Boni in Millionenhöhe...

    *oder sie, noch schlimmer, ignoriert haben



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.09.21 12:36 durch Butterkeks.

  3. Re: Weitsicht

    Autor: Huso 07.09.21 - 13:16

    Das Problem ist nicht unbedingt das man Dinge nicht sieht. Das Problem ist das man nicht weiter plant als bis zur nächsten Wahl. Da macht man sich in China wenig Sorgen, und plant stattdessen langfristig - und das ist glaube ich der größte Faktor für deren Erfolge.

  4. Re: Weitsicht

    Autor: Muhaha 07.09.21 - 13:44

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da macht man sich in
    > China wenig Sorgen, und plant stattdessen langfristig - und das ist glaube
    > ich der größte Faktor für deren Erfolge.

    Auch. Aber da gibt es nicht DEN einen Faktor, es sind viele, die zusammenkommen müssen. Zu Chinas wirtschaftlichem Erfolg gehört auch skrupellose Ausbeutung der Wanderarbeiter und eine hemmungslose Verschmutzung der Umwelt. Bei letzterem versucht man derzeit eine Volllbremsung, weil der Unmut in der Bevölkerung so groß geworden ist, dass die KP sich massiv bedroht sah. Und beim ersteren interessiert sich der Durchschnittschinese einen Scheissdreck dafür, wie es anderen Chinesen geht. Hauptsache, man macht selbst gute Geschäfte, scheiss auf alle anderen! Das soziale Klima in China ist ziemlich kalt geworden, weil es die KP erfolgreich geschafft hat über Jahrzehnte hinweg die alten konfuzianischen Gesellschaftsregeln auszurotten. Anstand? Rücksicht? Nur das Ego zählt! Der Social Score ist daher auch ein eher verzweifelter Versuch der Gesellschaft wieder einen halbwegs funktionierenden Rahmen zu geben.

    Und China hat keinerlei Hemmung alles massiv zu subventioneren. Das führt dann auch dazu, dass das Bankensystem dort vollkommen marode ist und ohne massive staatliche Unterstützung sofort implodieren würde. China ist, wenn man genauer hinschaut, nicht wirklich ein Tiger, sondern eher ein Riese auf tönernen Füßen und ebenso für Krisen und Fehlentwicklungen anfällig wie der Westen. China ist noch viel mehr als der Westen von "Wirtschaftswachstum auf Teufel komm raus" abhängig, weil nur so dieses knirschende Gebälk zusammengehalten werden kann.

    Für die beliebten Weltuntergangsphantasien, die gerne durch die deutsche Boulevardpresse getrieben werden, um noch mehr Kaufkraft von Unten nach Oben umzuverteilen, besteht kein Grund zum Anlaß. Auch in China kocht man nur mit Wasser.

    Man muss halt immer ein Auge offen halten und sich nicht so einfach die Butter vom Brot nehmen lassen, so wie das vor ein Jahren noch der Fall war, als das Befolgen neoliberaler Wirtschaftsideologie wichtiger waren als eine sinnvolle Wirtschaftspolitik, mit der die eigene Innovationskraft erhalten bleiben kann.

  5. Re: Weitsicht

    Autor: Ivan Ivanonvitch 07.09.21 - 15:04

    @Muaha
    bei allem Respekt; die genannten Argumente hinken meiner Meinung nach etwas:

    "Und China hat keinerlei Hemmung alles massiv zu subventioneren." auch in der EU oder in D werden Industriezweige massiv subventioniert - nur halt die "alten Bekannten": Automobil und Konsorten. Bei allen anderen Zweigen wird bei uns immer nur müde gelächelt. Das rächt sich eben jetzt.
    Auch Ihre Anmerkung mit den Banken ist mehr als dürftig. Auch die europäischen Großbanken mussten reihenweise "gerettet" werden.

    Ein großes westliches Problem ist, dass man über China immer nur müde lächelt und immernoch nicht einsieht, dass auch der Chinese konkurenzfähig sein kann - auch oder gerade im Hochtechnologiebereich. Bei uns wird stattdessen auf tote Pferde geritten um die Cash-Cow noch möglichst lange zu melken - wirkliche Innovationen kommen aus D nur noch in kleinen Dosen (siehe z.b. die gesamte Auto-Industrie im Bereich der E-Mobiliät).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.09.21 15:05 durch Ivan Ivanonvitch.

  6. Re: Weitsicht

    Autor: Alessey 07.09.21 - 15:32

    Ivan Ivanonvitch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Muaha
    > bei allem Respekt; die genannten Argumente hinken meiner Meinung nach
    > etwas:
    >
    > "Und China hat keinerlei Hemmung alles massiv zu subventioneren." auch in
    > der EU oder in D werden Industriezweige massiv subventioniert - nur halt
    > die "alten Bekannten": Automobil und Konsorten. Bei allen anderen Zweigen
    > wird bei uns immer nur müde gelächelt. Das rächt sich eben jetzt.
    > Auch Ihre Anmerkung mit den Banken ist mehr als dürftig. Auch die
    > europäischen Großbanken mussten reihenweise "gerettet" werden.
    >
    > Ein großes westliches Problem ist, dass man über China immer nur müde
    > lächelt und immernoch nicht einsieht, dass auch der Chinese konkurenzfähig
    > sein kann - auch oder gerade im Hochtechnologiebereich. Bei uns wird
    > stattdessen auf tote Pferde geritten um die Cash-Cow noch möglichst lange
    > zu melken - wirkliche Innovationen kommen aus D nur noch in kleinen Dosen
    > (siehe z.b. die gesamte Auto-Industrie im Bereich der E-Mobiliät).

    Also Subventionen im Auto Bereich sind schon sinnvoll.
    Die Frage ist wie will China die Währung niedrig halten auf dauer?

    Unterhaltungselektronik war mal groß in England. Dann kam das "deutsche Wirtschaftswunder". Engländer also durch billigere deutsche ersetzt, dann durch billigere Japaner ersetzt, dann durch billigere Koreaner ersetzt und nun halt durch Chinesen. Die widerrum sollten sich ab 2030 durch Inder ersetzten lassen.

    Bei Autos kamen viele bisher, die deutschen leben noch. Die Japaner sind für den Kampf mit Korea + China schlechter aufgestellt.

    Halbleiterfertigung war nie besonders groß vertreten. Soviel kann man doch gar nicht subventionieren. Das Lohnniveau ist in D inzwischen zu hoch, um hier eine Industrie neu aufzubauen und dann noch am Markt etablieren und dann müsste man noch gut genug werden um das Know-How weiterzuentwickeln. Erst dann wäre ein Platz da für D preisgerecht am markt zu existieren. Der Zug ist quasi abgefahren.

  7. Re: Weitsicht

    Autor: Inori-Senpai 07.09.21 - 17:21

    Ivan Ivanonvitch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Muaha
    > bei allem Respekt; die genannten Argumente hinken meiner Meinung nach
    > etwas:
    >
    > "Und China hat keinerlei Hemmung alles massiv zu subventioneren." auch in
    > der EU oder in D werden Industriezweige massiv subventioniert - nur halt
    > die "alten Bekannten": Automobil und Konsorten. Bei allen anderen Zweigen
    > wird bei uns immer nur müde gelächelt. Das rächt sich eben jetzt.
    > Auch Ihre Anmerkung mit den Banken ist mehr als dürftig. Auch die
    > europäischen Großbanken mussten reihenweise "gerettet" werden.
    >
    > Ein großes westliches Problem ist, dass man über China immer nur müde
    > lächelt und immernoch nicht einsieht, dass auch der Chinese konkurenzfähig
    > sein kann - auch oder gerade im Hochtechnologiebereich. Bei uns wird
    > stattdessen auf tote Pferde geritten um die Cash-Cow noch möglichst lange
    > zu melken - wirkliche Innovationen kommen aus D nur noch in kleinen Dosen
    > (siehe z.b. die gesamte Auto-Industrie im Bereich der E-Mobiliät).

    China subventioniert nicht nur mit Geld. Die staatliche Hacker Agentur klaut geistiges Eigentum von mittelständigen Firmen und verteilt das wissen dann an die Auserkorenen.
    China sollte den gleichen Status wie Nordkorea bekommen. Spiel fair oder spiel nicht mit.

  8. Re: Weitsicht

    Autor: Huso 07.09.21 - 17:25

    Inori-Senpai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > China subventioniert nicht nur mit Geld. Die staatliche Hacker Agentur
    > klaut geistiges Eigentum von mittelständigen Firmen und verteilt das wissen
    > dann an die Auserkorenen.
    > China sollte den gleichen Status wie Nordkorea bekommen. Spiel fair oder
    > spiel nicht mit.

    Ahh ja, wenn wir schon mal dabei sind US-Propaganda zu verbreiten, warum dann nicht auch diese Verschwörungstheorie ...

  9. Re: Weitsicht

    Autor: Inori-Senpai 07.09.21 - 19:51

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inori-Senpai schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > China subventioniert nicht nur mit Geld. Die staatliche Hacker Agentur
    > > klaut geistiges Eigentum von mittelständigen Firmen und verteilt das
    > wissen
    > > dann an die Auserkorenen.
    > > China sollte den gleichen Status wie Nordkorea bekommen. Spiel fair oder
    > > spiel nicht mit.
    >
    > Ahh ja, wenn wir schon mal dabei sind US-Propaganda zu verbreiten, warum
    > dann nicht auch diese Verschwörungstheorie ...

    Da ist nicht viel mit Propaganda. Das ist leider so, dass viele Angriffe auf die Infrastruktur deutscher Unternehmen mittlerweile aus China kommen.

  10. Re: Weitsicht

    Autor: Hallonator 08.09.21 - 00:12

    Inori-Senpai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > China sollte den gleichen Status wie Nordkorea bekommen. Spiel fair oder
    > spiel nicht mit.
    Du meinst wir sollten freiwillig unseren wichtigsten Handelspartner droppen? :o

  11. Re: Weitsicht

    Autor: Muhaha 08.09.21 - 09:49

    Ivan Ivanonvitch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "Und China hat keinerlei Hemmung alles massiv zu subventioneren." auch in
    > der EU oder in D werden Industriezweige massiv subventioniert ...

    Ich habe nicht gesagt, dass hier gar nichts subventioniert wird. Nur dass die Chinesen sehr viel mehr subventionieren wie hier. Mein Lieblingsbeispiel ist immer noch die Solarindustrie, wo Deutschland führend war, bis Schwarz/Gelb viele Förderungen strich und China kampflos das Feld überlassen hatte.

    > Auch Ihre Anmerkung mit den Banken ist mehr als dürftig. Auch die
    > europäischen Großbanken mussten reihenweise "gerettet" werden.

    Nicht in dem Ausmaße, in dem die chin. Banken ständig (!) gestützt werden müssen. Da besteht schon ein erheblicher qualitativer Unterschied.

    > Ein großes westliches Problem ist, dass man über China immer nur müde
    > lächelt und immernoch nicht einsieht, dass auch der Chinese konkurenzfähig
    > sein kann - auch oder gerade im Hochtechnologiebereich. Bei uns wird
    > stattdessen auf tote Pferde geritten um die Cash-Cow noch möglichst lange
    > zu melken - wirkliche Innovationen kommen aus D nur noch in kleinen Dosen
    > (siehe z.b. die gesamte Auto-Industrie im Bereich der E-Mobiliät).

    Genau, und weil hier kaum noch Innovationen enstehen, hat man inzwischen Gesetze erlassen, mit denen China daran gehindert werden soll wildwütig innovative Mittelständler en masse aufzukaufen.

  12. Re: Weitsicht

    Autor: osch@d 08.09.21 - 10:22

    Vielleicht hier mal lesen in Wikipedia zu Wirtschaftsspionage

    Die größten Spione sind die USA - aber das kann man ja gut verstehen, denn sie haben ja als Dritte-Welt-Land strukturelle Nachteile, die sie aufholen müssen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler / Anwendungsentwickler JAVA JEE (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München, Saarbrücken
  2. Project Manager Apptio (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  3. IT Support Engineer (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de