1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chorus: Aufsichtsräte wollen vor…

SAP betrügt wo es nur geht

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SAP betrügt wo es nur geht

    Autor: sepp318 29.04.21 - 14:46

    Ich kenne keinen Rollout von SAP der nicht ohne tausende Beraterstunden abgewickelt werden konnte, die zuvor so nicht eingeplant waren. Das jüngste Beispiel ist eine Siemens Tochter wo nach dem Rollout von SAP drei Berater in Vollzeit von Nöten waren um die Probleme einer einzigen Abteilung in den Griff zu bekommen.

    Und dennoch gibt es für die verantwortlichen Manager Beförderungen. Verrückte Welt.

  2. Re: SAP betrügt wo es nur geht

    Autor: Krulle 29.04.21 - 15:08

    Ich wollte gerade schreiben, dass ist dann aber ein Versagen der verantwortlichen Entscheidungsträger. Einfach gutgläubig (schnell und billig) ein ERP-System zu tauschen ist einfach nur dumm.
    SAP hat bei der Integration keinen guten Ruf.

  3. Re: SAP betrügt wo es nur geht

    Autor: DerEntwurzelte 29.04.21 - 17:28

    Ich habe noch kein SAP Rollout erlebt, bei dem ein Angebot mit realistischer Aufwandsschätzung den Zuschlag bekommen hätte.
    Der AG hat oftmals unrealistische Vorstellungen oder ist nicht bereit bestehende Prozesse, die schon Jahrzehnte alt sind und auf viel Papier setzen, dem SAP System anzupassen. Also wird erst mal alles im SAP Standard auf links gedreht (nach Z* kopiert), wobei die eigentlichen Vorteile des vollintegrierten Systems verloren gehen und durch noch mehr Modifikationen und Eigenentwicklungen ersetzt oder erst wieder nutzbar gemacht werden müssen.

    Schuld sind natürlich immer die SAP oder das Beratungsunternehmen, auch wenn man deren Ratschläge und Empfehlungen im Projektverlauf stets ignoriert hat und alles besser wußte.

  4. Re: SAP betrügt wo es nur geht

    Autor: countzero 29.04.21 - 20:04

    Unsere SAP-Einführung (mittelständischer Automobil Zulieferer) ist relativ reibungsarm verlaufen und voll im Budget geblieben. Das ist aber die Hauptverantwortung des Kunden, externe Berater können da nur unterstützen, wer sich voll auf diese verlässt, hat schon verloren.

    Allerdings kommt bei einem Unternehmen unserer Größe auch nicht SAP selbst ins Haus, die kleinen und mittleren Fische werden an externe Beratungshäuser abgeschoben.

  5. Re: SAP betrügt wo es nur geht

    Autor: zerbes 29.04.21 - 23:28

    Andersrum kenne ich auch genügend Kunden, welche die neu erworbene Standard-Software so auf Altprozesse hin verbogen haben wollen, dass das mit Standard nur noch wenig zu tun hat. Zudem kennen die Fachbereiche ihre eigenen Prozesse nicht, die Aufwandsschätzungen passen meist gut. Blöd nur, dass zig vergessenen Prozesse, Sonderlocken usw. dann per ChangeRequest abgearbeitet werden müssen und sich das anfühlt wie Aufwände, die vorher nicht bekannt waren... richtig, weil die Anforderungen nicht bekannt waren... und die Frage ist auch, welches Beratungshaus seine SAP-Berater losgelassen hat. SAP-Berater ist nicht immer automatisch SAP. Bei manchen ist der Senior-Titel eine andere Bezeichnung für Junior, aber der Tagessatz halt doch wieder Senior...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EuroCommand GmbH, Halstenbek
  2. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen
  3. Cataneo GmbH, München
  4. ING Deutschland, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Standard Edition PC für 43,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme