1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cisco: Belkin kauft Linksys

Oh no no.......

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh no no.......

    Autor: onkel hotte 25.01.13 - 09:08

    Mein erster Router war von Linksys und sah so aus wie auf dem Bild. Der war einfach klasse, lief ohne Probleme, ein echtes Arbeitstier.
    Als es darum ging sich einen neuen zuzulegen, dachte ich natürlich wieder an Linksys. Aber nicht nur das Design sieht total daneben aus (naja, Geschmackssache) es waren auch andere Dinge, die mich davon abhielten. Unter anderem, glaube ich, das Cisco irgendwas an der Firmware ihrer Router ändern wollte, z.B. das die von aussen dann irgendwas hätten blockieren können...
    Naja, ein Belkinrouter habe ich mir dann mal bei amazons schnäppchenmarkt gekauft, und der war so ziemlich das Übelste, was ich an Routern erleben durfte.
    UI wie ne Plattenbausiedlung in der DDR, alle fottlangs musste man ihn stromlos setzen damit er sich wieder fing und nicht wieder irgendwo hängen blieb, man wusste nicht, ob er jetzt Verbindung aufgebaut hatte oder nicht, und wenn nciht, woran es denn lag, usw usf.
    Ergo: Meine ehemalige Router-Lieblingsmarke wird an den schlimmsten Routerhersteller verscherbelt..schnüff...

  2. Re: Oh no no.......

    Autor: 7hyrael 25.01.13 - 09:10

    war auch sofort mein gedanke...
    Belkin, warum musste es Belkin sein?! das ist für mich in etwa so ein supergau, als würde EA sich FromSoftware einverleiben und damit DarkSouls, oder Gearbox inkl. Borderlands, das geht einfach GAR NICHT!

    R.I.P. Linksys.

    obwohl ich auf grund der zahlreichen schlechten erfahrungen mit Routern, von d-link bis netger über Fritzboxen und den abscheulichkeiten der Telekom nun eh dazu übergehe mir nur noch profesionelle router hinzustellen, grade was WLAN angeht. da kommt der cisco hin und ruhe is.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.13 09:20 durch 7hyrael.

  3. Re: Oh no no.......

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 25.01.13 - 09:21

    Linksys Router waren ja immer recht gut. Aber Belkin??? Nein Danke

  4. Re: Oh no no.......

    Autor: dernurbs 25.01.13 - 09:37

    Naja die OpenWRT & Clone laufen zum Glück ja heute auch auf nicht WRT Geräten .. somit nicht ganz so schlimm..

    Seitdem ich die Offenen Firmwares entdeckt habe suche ich mir meine Router ohnehin nur noch nach der verbauten Hardware aus.. Allerdings stimmts schon.. von der Stabilität her kam eigendlich nix an die Linksys Teile ran.. badest Router EVER ist und bleibt aber immernoch D-Link.. habe bestimmt 5-6 verschiedene D-Link Router der verschiedensten Preikategorien gehabt .. stabil lief keiner von denen. (von den mangelhaften Features und der schlechten original FW mal abgesehen)

  5. Re: Oh no no.......

    Autor: t_b 25.01.13 - 09:48

    Ich hab 2 D-Link DIR-825 (OpenWRT), ich kann mich nicht über Zuverlässigkeit beschweren....

  6. Re: Oh no no.......

    Autor: Vradash 25.01.13 - 10:08

    Blöd an OpenWRT ist nur dieser mistige Bug (Ticket #9654) im ath9k Treiber der das Nutzen von WiFi mit OpenWRT völlig sinnlos macht weil es eh alle Nase lang abschmiert.

    Ansonsten ack. Linksys war anfangs toll, dann nicht mehr so sehr, Belkin war/ist Rotz. Das ist dann quasi die Beerdigung von Linksys. Good riddance!

  7. Re: Oh no no.......

    Autor: luckyiam 25.01.13 - 10:21

    ich war sowieso nie so der openwrt freund.. ich fand tomato immer klasse. war damals deutlich schlanker.. und lief über jahre einwandfrei.

  8. Re: Oh no no.......

    Autor: doex 25.01.13 - 10:44

    Ist doch alles halb so wild da einem die Provider nach und nach eh irgendwas anderes aufzwingen werden. :)
    Dann wird eh keiner mehr Router verkaufen da sie nutzlos sind.

  9. Re: Oh no no.......

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 10:50

    Habe einen Linksys E4200 und das Gerät ist einfach super! Linksys hatte bei mir seit jeher einen sehr guten Stand.

    Aber Belkin?! Oh bloss nicht! Hatte schon mal mit paar Belkin Routern und PCMCIA-Karten von Belkin zu tun, nie wieder! Softwareseitig ists totaler Mist.

    Naja hoffentlich hält mein E4200 jetzt noch paar Jahre. Dank IPV6 Support sollte ich in den nächsten Jahren zumindest keine Probleme haben.

  10. Re: Oh no no.......

    Autor: a user 25.01.13 - 11:49

    ich kann eure reaktion nicht verstehen. ich hatte mal ein lynksys router/modem. das ding musste alle paar tage neugestartet werden, weil desses miese software nach ner weile nicht mehr richtig funzte.

    irgendwann hab ich gesehen, dass es dazu die quellen gibt und es projekte gab, welche die firmware software erweitern verbessern. bei dieser gelegenheit konnt ich mal sehen was für ein riesen haufen scheiße da programmiert wurde. irgendwie ein wunder, dass die dinger überhaupt laufen.

    nach den problemen mit lynksys geräten habe ich nie wieder ein gerät von denen gekauft. danach kam ein TL-Link gerät. keine ahnung wie sie gecoded wurden, aber das ding funzt seit jahren ohne probleme.

  11. Re: Oh no no.......

    Autor: dernurbs 25.01.13 - 13:54

    Deshalb verwenden alle die ich kenne und LS Router haben eine Community Firmware... Aber die HW ist immer ordentlich gewesen (sofern man nicht eine der Abspeck Versionen erwischt hat.. sowas wie V1 mit 32mb Flash V1.1 mit 8 MB aber gleicher Name und Preis )

  12. Re: Oh no no.......

    Autor: tibrob 25.01.13 - 14:19

    Also Netgear finde ich bei manchen Routern bedeutend schlechter als Linksys. Mein Netgear ProSafe FW114p schaltet spontan ab und an die gesamte WLAN-Verschlüsselung ab oder ignoriert Firewall-Regeln nach Lust und Laune. Ist ganz interessant wenn man kurz auf dem Örtchen war und nach 10 Minuten 40 Fremde im Netzwerk sind (Stadt) und man fröhlich alles neu starten und konfigurieren darf. Mit Linksys (Standard Firmware) ist mir das bisher nicht passiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Erzbistum Hamburg, Hamburg
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Autohaus Heisel GmbH, Merzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (u. a. WD My Passport 4 TB für 99,00€, WD My Cloud EX2 Ultra 12 TB für 359,00€, Sandisk Ultra...
  4. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Strukturwandel: Arbeitsministerium plant KI-Prüfstelle
    Strukturwandel
    Arbeitsministerium plant KI-Prüfstelle

    Wie lässt sich verhindern, dass unethische KI-Algorithmen Arbeitnehmern schaden? Das Arbeitsministerium richtet, als Teil der KI-Strategie der Bundesregierung, eine Prüfstelle ein, die die Anwendung von KI in Unternehmen beobachten soll.

  2. Magenta Mobil: Telekom wirbt aus Versehen mit 5G für Prepaid-Tarife
    Magenta Mobil
    Telekom wirbt aus Versehen mit 5G für Prepaid-Tarife

    Auf der Webseite der Telekom werden die Tarife Magenta Mobil Prepaid mit 5G-Geschwindigkeiten beworben - dabei hat das Unternehmen die 5G-Nutzung für seine Prepaid-Tarife noch gar nicht freigeschaltet. Bei den Angaben handelt es sich um einen Fehler.

  3. LVFS: Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
    LVFS
    Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden

    Dank dem Linux-Vendor-Firmware-Service (LVFS) können Linux-Nutzer schnell und einfach Firmware-Updates für ihre Geräte einspielen. Das soll künftig auch mit Coreboot funktionieren.


  1. 11:05

  2. 10:49

  3. 10:31

  4. 10:01

  5. 09:37

  6. 09:10

  7. 08:31

  8. 08:01