Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coins: Amazon prägt virtuelle Münzen

Vorteil?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorteil?

    Autor: NochEinLeser 05.02.13 - 21:51

    Vorteil gegenüber nur echtem Geld?

    Produkt Kaufen -> Amazon bucht vom Konta ab.

    Coins kaufen -> Amazon bucht vom Konta ab -> Produkt kaufen -> Amazon bucht Coins ab.

    Am Ende hab ich das selbe bezahlt, und beide Parteien hatten mehr bürpkratischen Aufwand. Ich, weil ich Punkte UND Produkt kaufen muss und Amazon, weil sie Geld UND Coins verwalten müssen.

  2. Re: Vorteil?

    Autor: it5000 05.02.13 - 21:55

    Vorteile:
    1. Durch die Gratis-Münzen werden die Leute an In-App-Käufe und das bezahlen gewöhnt
    2. Amazon hat so einen kostenlosen Kredit von Leuten die Münzen kaufen
    3. Bei den Münzen hat man kein Gefühl dass man echtes Geld ausgibt (ausgegeben hat)

    Alles Vorteile für Amazon. Tja so will es Amazon... Und was für Amazon gut ist, ist letztlich auch für den Kunden gut ^^^

  3. Re: Vorteil?

    Autor: Nephtys 05.02.13 - 22:40

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorteile:
    > 1. Durch die Gratis-Münzen werden die Leute an In-App-Käufe und das
    > bezahlen gewöhnt
    > 2. Amazon hat so einen kostenlosen Kredit von Leuten die Münzen kaufen
    > 3. Bei den Münzen hat man kein Gefühl dass man echtes Geld ausgibt
    > (ausgegeben hat)
    >
    > Alles Vorteile für Amazon. Tja so will es Amazon... Und was für Amazon gut
    > ist, ist letztlich auch für den Kunden gut ^^^


    Zudem: Sie glitzern und sind golden.

    Käufer sind da wie Katzen und Co

  4. Re: Vorteil?

    Autor: Analysator 05.02.13 - 23:23

    Und wenn der Kurs natürlich nicht 1:1 ist, merkt man nicht, wie teuer Dinge eigentlich sind :D

  5. Re: Vorteil?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 06.02.13 - 01:08

    Immer wieder schön, zu beobachten, wie toll manche Menschen sind und dass sie sich immer über die 99% blöden Menschen lustig machen. Lustigerweise gehören alle immer zu dem restlichen einen Prozent. Du ja auch. Du bist so super! Sei mein Idol! Du und alle anderen Superhelden hier im Forum! Ich liebe euch! :-)

    Sorry, dass du das abkriegst, aber das musste mal raus und dein Beitrag passte genau ins Schema ;-)

  6. Du bist irgendwie hypersensibel.

    Autor: fratze123 06.02.13 - 08:42

    Dabei waren die vorausgegangenen Beispiele faktisch korrekt und nicht ansatzweise polemisch. Phantasiewährungen dienen IMMER nur dem Anbieter.

  7. Re: Vorteil?

    Autor: wmayer 06.02.13 - 10:08

    Amazon könnte diese Coins auch als Rabattpunkte vergeben oder Treuepunkte.
    Also bei Einkäufen sammelst du Coins. Diese kannst du dann aber nur auf bestimmte Waren einlosen. Wäre schwieriger das zu trennen, wenn direkt dein Amazonkonto aufgeladen würde. Da würde man sich fragen warum der eine $ schlechter ist als der andere und nicht für diesen Kauf genutzt werden kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information Factory Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Apple: Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein
    Apple
    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

    Apple hat es endlich geschafft, seinen smarten Lautsprecher Homepod fertig zu stellen: Ab dem 9. Februar 2018 soll das Gerät erhältlich sein. Allerdings kommt der Speaker vorerst nur in den USA, Großbritannien und Australien in den Handel, Deutschland soll im Frühjahr folgen.

  2. 860 Evo und 860 Pro: Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer
    860 Evo und 860 Pro
    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

    Mit der 860 Evo und der 860 Pro bringt Samsung neue SSDs in den Handel. Sie nutzen einen überarbeiteten Controller und einen aktuellen 3D-Flash-Speicher. Die Geschwindigkeit steigt leicht bei gesunkener Leistungsaufnahme. Und die Preise sind fair.

  3. Mozilla: Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller
    Mozilla
    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller

    Für die aktuelle Version 58 von Firefox hat Hersteller Mozilla weitere Grundlagen verbessert, um den Browser zu beschleunigen. Außerdem ändert das Team die Profil-Struktur und weist auf Probleme mit altem Intel-Microcode hin.


  1. 16:14

  2. 16:00

  3. 15:58

  4. 15:35

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 14:13

  8. 13:27