Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Colbert Report: Bill Gates vermisst…

Kinderlähmung / Polio

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kinderlähmung / Polio

    Autor: jejo 31.01.13 - 12:52

    So schlimm diese Krankheit ist: Es gibt inzwischen kaum mehr als tausend Neuerkrankungen pro Jahr. Weltweit.

    Die Bekämpfung dieser Krankheit ist ein Vorzeigeprojekt eines sogenannten "Serviceclubs". Dabei geht es weniger um die Effizienz der Aktion, sondern vielmehr darum, "Gutes zu tun und darüber zu reden" - sprich: Image. Selbstmarketing. Whitewashing. Ein paar hundert Euro bei einem Charitydinner sammeln, das ein paar tausend Euro kostet.

    Wer wirklich Gutes um seiner selbst tun will, macht es effizient und redet nicht darüber - das machen andere.

    Ich weiss allerdings nicht, ob Herr Gates Mitglied in diesem Club ist und seine Motivation daraus entspringt.

  2. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: wmayer 31.01.13 - 13:02

    Wenn man allerdings mit gutem Vorbild voran geht, kann man auch andere in's Boot holen. Allein schon nach dem Motto "Ich bin reich und tu was für die Menschheit - wieso du nicht? Bist du ein schlechter Mensch?".

  3. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: der_wahre_hannes 31.01.13 - 13:03

    jejo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss allerdings nicht, ob Herr Gates Mitglied in diesem Club ist und
    > seine Motivation daraus entspringt.


    Ich habe zumindest sowas mal gelesen: Dass er das (hauptsächtlich) macht, um eben auch bei den "Spendern" der Beste der Besten zu sein.

    Naja, ob das nun stimmt, kann ich aber auch nicht beurteilen. Denjenigen, denen geholgen wird, wird es herzlich egal sein, aus welchen Motiven einer hilft.

  4. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: Thargoid 31.01.13 - 13:33

    Die Stiftung seiner Frau und Ihm ist die größte der Welt (an dem Kapital gewertet), also ich glaub nicht das er das tut um mal schnell ein positiv Image aufzubauen.

    Und die Stiftung trägt eben nicht nur seinen berühmten Namen sondern auch die seiner Frau Melinda.

    Der gute Steve, dem seine "Jünger" Blumen bei Appleshops hinterlegt haben als er starb, hatte zu lebzeiten keinen Dollar gespendet.

    Ich zumindest wünsche Melinda Gates und ihrem Mann ein langes Leben und viel Erfolg mit der Stiftung.

  5. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: coiberg 31.01.13 - 14:05

    Thargoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Stiftung seiner Frau und Ihm ist die größte der Welt (an dem Kapital
    > gewertet), also ich glaub nicht das er das tut um mal schnell ein positiv
    > Image aufzubauen.
    >
    > Und die Stiftung trägt eben nicht nur seinen berühmten Namen sondern auch
    > die seiner Frau Melinda.
    >
    > Der gute Steve, dem seine "Jünger" Blumen bei Appleshops hinterlegt haben
    > als er starb, hatte zu lebzeiten keinen Dollar gespendet.
    >
    > Ich zumindest wünsche Melinda Gates und ihrem Mann ein langes Leben und
    > viel Erfolg mit der Stiftung.


    Was Jobs mit seiner Kohle gemacht hat weiss ich nicht aber das Jobs sein Privatleben abgeschirmt hat wie kaum ein anderer ist bekannt. Auch ist bekannt das Apple eine (oder die erste?) Firma war die mit [red] zusammengearbeitet hat, desweiteren ist seine Witwe seit Jahren in mehreren Hilfsorganisationen tätig. Charakterlich (soweit ich das beurteilen kann) kann ich mir bei einem verschwiegenen Mann wie Jobs es war sehr gut vorstellen das einer wie er anonyme Spenden machte, das seine Witwe Philantropisch tätig ist (und das nicht erst seit Gestern) dürfte ein kleiner Hinweis darauf sein.

    Die Arbeit der Bill und Melinda Gates Stiftung muss allerdings sehr kritisch betrachtet werden, arbeitet sie doch u.a mit einem Unternehmen wie Monsanto (von dem die Stiftung 500.000 Stammaktien hält) dem größten Hersteller gentechnisch veränderter Lebensmittel zusammen. Das Jobs damit nichts zu tun haben wollte kann ich gut verstehen.

  6. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: 7hyrael 31.01.13 - 14:31

    man kann gentechnisch veränderte lebensmittel sehen wie man will, ich seh an dem begriff grundsätzlich erstmal nichts negatives.

    wenn bspw grundnahrungsmittel auf fast ausgetrocknetem boden wachsen können weil man sie genetisch überarbeitet hat, um auch in afrikanischen verhältnissen angebaut werden zu können und dabei zu sprießen wie sonstwas halte ich für eine gute entwicklung. über die möglichen folgen muss man zwar nachdenken aber wenn du die wahl hast zwischen verhungern und gen-food wird die wahl leicht fallen.

  7. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: dabbes 31.01.13 - 14:32

    Gates (und Amerikaner im Allgemeinen) gehen da pragmatischer ran: Wenn der Hunger damit gestillt werden kann und Monsanto etwas daran verdient, dann ist das ok.

    Aus unserer Sicht ist es natürlich verwerflich etwas Gutes zu tun UND einen Nutzen daraus zu ziehen.

  8. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: dabbes 31.01.13 - 14:34

    Er spielt eher darauf an, dass Monsanto untersagt einen Teil der Erne für das nächste Jahr zurückzulegen, sondern eneut Samen bei Monsanto gekauft werden müssen. Monsanto ist quasi auch Monopolist in dem Bereich (80% Marktanteil).

    Sie tun zwar was gutes, aber mit dem klaren Ziel ihr Geschäft auszubauen. In den USA normal, bei uns eine schlimme Sache.

  9. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: Myxier 31.01.13 - 14:43

    Monsanto ist ein großer Sauhaufen. Monsanto einfach mal bei Google eingeben zusammen mit "Patente ".

  10. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: coiberg 31.01.13 - 15:55

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gates (und Amerikaner im Allgemeinen) gehen da pragmatischer ran: Wenn der
    > Hunger damit gestillt werden kann und Monsanto etwas daran verdient, dann
    > ist das ok.
    >
    > Aus unserer Sicht ist es natürlich verwerflich etwas Gutes zu tun UND einen
    > Nutzen daraus zu ziehen.

    Eigentlich ist es eher so: Hauptsache Monsanto verdient etwas, alles andere fällt eher in die Kategorie Kollateralschaden. :)

    http://www.youtube.com/watch?v=gDrvFiRwWP8

  11. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: wmayer 31.01.13 - 16:27

    Es ist ja auch schöner die Bauern weltweit abhängig zu machen statt Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten.

  12. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: irata 31.01.13 - 21:57

    Thargoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der gute Steve, dem seine "Jünger" Blumen bei Appleshops hinterlegt haben
    > als er starb, hatte zu lebzeiten keinen Dollar gespendet.

    Vermutlich war es Jobs egal, was die Leute sagen.
    Sonst hätte er nicht anonym gespendet, ohne es an die große Glock zu hängen.
    Sagt wohl einiges über den Charakter aus?

  13. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: flow77 01.02.13 - 01:51

    Das ist eine Meinung. Die andere wäre das Problem der Überbevölkerung gerade in den armen Ländern in den Griff zu bekommen anstatt fruchtlosen Boden zu beackern.
    Es wird einen guten Grund geben dass bestimmt eGebiete einfach nicht für die Landwirtschaft geeignet sind. Das Problem mit Gentechnik in den Griff zu bekommen halte ich für naiv. Kein Mensch weiß über die langfristigen Folgeschäden bescheid.

    Aber das ist typisch Mensch, die Ziele rechtfertigen die Mittel. Das hinter dem ganzen die Lebensmittellobby sich krank lacht da man selbst aus den armen Ländern richtig viel Kapital wirtschaften kann und auch noch einen Orden bekommt dass man den Menschen hilft und den Welthunger damit besiegt.

    Gentechnik ist so wie Vitaminpillen schlucken. Alles wird bestens.

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man kann gentechnisch veränderte lebensmittel sehen wie man will, ich seh
    > an dem begriff grundsätzlich erstmal nichts negatives.
    >
    > wenn bspw grundnahrungsmittel auf fast ausgetrocknetem boden wachsen können
    > weil man sie genetisch überarbeitet hat, um auch in afrikanischen
    > verhältnissen angebaut werden zu können und dabei zu sprießen wie sonstwas
    > halte ich für eine gute entwicklung. über die möglichen folgen muss man
    > zwar nachdenken aber wenn du die wahl hast zwischen verhungern und gen-food
    > wird die wahl leicht fallen.

  14. *plonk*

    Autor: ubuntu_user 01.02.13 - 08:00

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man kann gentechnisch veränderte lebensmittel sehen wie man will, ich seh
    > an dem begriff grundsätzlich erstmal nichts negatives.

    monsato macht das mit kleinbauern, was apple und samsung derzeit vor gericht veranstalten.
    da werden samen vom nachbarn rübergeweht -> zack wirst du verklagt.

  15. Re: *plonk*

    Autor: coiberg 01.02.13 - 09:14

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > man kann gentechnisch veränderte lebensmittel sehen wie man will, ich
    > seh
    > > an dem begriff grundsätzlich erstmal nichts negatives.
    >
    > monsato macht das mit kleinbauern, was apple und samsung derzeit vor
    > gericht veranstalten.
    > da werden samen vom nachbarn rübergeweht -> zack wirst du verklagt.

    ???

  16. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: Anonymer Nutzer 01.02.13 - 09:48

    coiberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Arbeit der Bill und Melinda Gates Stiftung muss allerdings sehr
    > kritisch betrachtet werden, arbeitet sie doch u.a mit einem Unternehmen wie
    > Monsanto (von dem die Stiftung 500.000 Stammaktien hält) dem größten
    > Hersteller gentechnisch veränderter Lebensmittel zusammen. Das Jobs damit
    > nichts zu tun haben wollte kann ich gut verstehen.

    Warum hat die Welt so sehr Angst vor Gen-Food? Tiere der Massentierhaltung werden seit einigen Jahren genetisch so verändert, dass der Ertrag größer wird, bei weniger Mühen um die Tiere. Hühner sollen in Zukunft täglich zwei Eier legen! Kühe sollen bis zu 40 Liter Milch am Tag geben! EY! HÖRT DOCH MAL AUF ÜBER GEN-MAIS ZU MOSERN!

    Wenn Tiere manipuliert werden, ist das jedem scheißegal! Hauptsache das Steak kostet keine 8 Euro und das dutzend Eier ist günstiger als 1,29 Euro!

    Ich weiß nicht, wie es bei Euch ist. Aber ich ESSE Nahrung.
    Ich paare mich nicht mit ihr!

    Habe vor kurzem ein schönes Buch dazu entdeckt. "Umdenken - Es wird Zeit". Die Autorin ist zwar unbekannt, aber dank diesem Schlag mit dem Zaunpfahl wohl nicht mehr lange.

    Hier bei Amazon kann man die ersten Seiten durchblättern und lesen.
    http://www.amazon.de/Umdenken-wird-Zeit-Heide-Mahr/dp/3862796736/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1359708415&sr=8-1

  17. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: coiberg 01.02.13 - 12:51

    sunnymarx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > coiberg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Arbeit der Bill und Melinda Gates Stiftung muss allerdings sehr
    > > kritisch betrachtet werden, arbeitet sie doch u.a mit einem Unternehmen
    > wie
    > > Monsanto (von dem die Stiftung 500.000 Stammaktien hält) dem größten
    > > Hersteller gentechnisch veränderter Lebensmittel zusammen. Das Jobs
    > damit
    > > nichts zu tun haben wollte kann ich gut verstehen.
    >
    > Warum hat die Welt so sehr Angst vor Gen-Food? Tiere der Massentierhaltung
    > werden seit einigen Jahren genetisch so verändert, dass der Ertrag größer
    > wird, bei weniger Mühen um die Tiere. Hühner sollen in Zukunft täglich zwei
    > Eier legen! Kühe sollen bis zu 40 Liter Milch am Tag geben! EY! HÖRT DOCH
    > MAL AUF ÜBER GEN-MAIS ZU MOSERN!
    >
    > Wenn Tiere manipuliert werden, ist das jedem scheißegal! Hauptsache das
    > Steak kostet keine 8 Euro und das dutzend Eier ist günstiger als 1,29
    > Euro!
    >
    > Ich weiß nicht, wie es bei Euch ist. Aber ich ESSE Nahrung.
    > Ich paare mich nicht mit ihr!
    >
    > Habe vor kurzem ein schönes Buch dazu entdeckt. "Umdenken - Es wird Zeit".
    > Die Autorin ist zwar unbekannt, aber dank diesem Schlag mit dem Zaunpfahl
    > wohl nicht mehr lange.
    >
    > Hier bei Amazon kann man die ersten Seiten durchblättern und lesen.
    > www.amazon.de

    Du hast da was falsch verstanden, ich habe kein Problem mit Genetisch veränderten Nahrungsmitteln ich habe ein Problem mit skrupellosen Konzernen wie Monsanto.

  18. Re: *plonk*

    Autor: hairetic 01.02.13 - 12:59

    coiberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 7hyrael schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > man kann gentechnisch veränderte lebensmittel sehen wie man will, ich
    > > seh
    > > > an dem begriff grundsätzlich erstmal nichts negatives.
    > >
    > > monsato macht das mit kleinbauern, was apple und samsung derzeit vor
    > > gericht veranstalten.
    > > da werden samen vom nachbarn rübergeweht -> zack wirst du verklagt.
    >
    > ???

    Gab da (neben gaaanz vielen anderen Arschlochaktionen der Firma - verzeiht bitte, aber bei denen kann ich kein anderes Wort wählen) vor ein paar jahren einen bekannten Fall.
    Da hat ein Bauer erst einmal versucht sich dagegen zu wehren, dass sein Nachbar genmanipulierte Pflanzen anbaut, und sein eigener Hof deshalb nicht mehr biologisch "sauber" gelten kann. Doch die Lösung bestand darin, genau diesen Bauer zu verklagen, weil er unberechtigterweise diese Samen auf seinem Hof nutzt (also die, gegen die er sich wehren wollte).
    -> Hof weg -> kein problem mehr :D

    Schöne Welt.

  19. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: xanapo 01.02.13 - 13:11

    sunnymarx schrieb:
    > Warum hat die Welt so sehr Angst vor Gen-Food?

    Weil man die Langzeitwirkung auf die Natur und Gesundheit nicht abschätzen kann und man nicht immer so dämlich wie bei Asbest, Nanomaterial und unzähligen Pharmazeutika wie Contagan sein will?

    Weil es überaus dumm ist sich bei der Lebensmittelproduktion in ein Lizenzierungsverhältnis zu begeben, das einen abhängig macht und man auch fast nicht mehr weg kommt? Noch dazu bei einem Monopolisten? Zudem schonmal was über die üblichen Praktiken gelesen, wie ehemals unabhängige amerikanische Farmer durch zugewehtes Saatgut juristisch zu Lizenzabkommen gezwungen oder geplättet wurden?

    Zwei Gedanken um das mal weiter zu spinnen:
    Bauer Peter bekommt Samen unterschiedlicher Gen-produkte auf das Feld geweht. Muss er nun das Feld im Winter chemisch säubern um multiple Lizenzzahlungen zu vermeiden?
    Zum Abschluss mal noch ne richtige V-Theorie: die Ähnlichkeit zwischen Feld und Datenträger in dem jeweiligen Lizenzabkommen. Wie wäre es also mit einer Behörde equivalent zur Gema und ihrer berüchtigten Vermutung? Du hast ein Feld, also kannst du potentiell Lizenz-Samen nutzen - egal ob du den beackerst - zahl mal.

  20. Re: Kinderlähmung / Polio

    Autor: redmord 01.02.13 - 16:18

    Gates betreibt eine Passion. Ihm geht es um die Signalwirkung sich offensiv in der Öffentlichkeit für Humanität zu positionieren. Ich erinner nur an die amerikanische Diskussion weshalb die reichen Säcke an ihrem Geld kleben statt gutes damit zu bewirken.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn
  2. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  4. Bertrandt Services GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

  1. Airport Guide Robot: LG lässt den Flughafenroboter los
    Airport Guide Robot
    LG lässt den Flughafenroboter los

    Nach fünfmonatiger Testphase hat LG seinen Flughafenroboter Airport Guide Robot offiziell für den Flughafen Incheon in Südkorea freigegeben. Der Roboter versteht vier Sprachen, weiß über Abflugzeiten Bescheid und kann Passagiere zum Gate begleiten.

  2. Biometrische Erkennung: Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden
    Biometrische Erkennung
    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

    Delta Airlines weitet seine Tests mit Fingerabdrucksensoren aus: Nach der Lounge sollen Passagiere künftig auch per Fingerabdruck ein Flugzeug betreten können. Die Funktion soll nach der Testphase im gesamten US-Flugnetzwerk der Fluggesellschaft zur Verfügung stehen.

  3. Niantic: Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest
    Niantic
    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

    Beim Pokémon-Go-Fest in Chicago haben überladene Server und zusammengebrochene Netzwerkverbindungen für Unmut gesorgt: Die angereisten Pokémon-Trainer konnten zunächst für einige Zeit keine Monster fangen - Niantic-CEO Hanke wurde entsprechend ausgebuht.


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55