1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona-App: Google und Apple…

Bluetooth Low Energy, die einen Zugriff auf die Standortdaten zwingend vorschreibt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluetooth Low Energy, die einen Zugriff auf die Standortdaten zwingend vorschreibt

    Autor: Siliciumknight 20.05.20 - 21:21

    Benutzen also Pebble und Garmin _nicht_ das LE-Protokoll?
    Bei diesen Smartwatches musste ich niemals die Standortdaten erlauben, im Gegensatz zu Ultimate Ears / Bowers & Wilkins Bluetooth Lautsprechern (die App, versteht sich, nicht die Verbindung selbst)....

    --- Infraschall beginnt unter 10Hz ---



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.20 21:22 durch Siliciumknight.

  2. Re: Bluetooth Low Energy, die einen Zugriff auf die Standortdaten zwingend vorschreibt

    Autor: katze_sonne 21.05.20 - 02:45

    Den Satz habe ich auch nicht verstanden. Ich vermute fast, dass in Android und/oder iOS für den Zugriff auf Bluetooth LE der Nutzer die Standortberechtigungen freigeben muss? Hmmm. Irgendwie ergibt der Satz wenig Sinn.

  3. Re: Bluetooth Low Energy, die einen Zugriff auf die Standortdaten zwingend vorschreibt

    Autor: #undef 21.05.20 - 03:09

    Ich bin kein Android Entwickler. Aber soweit ich es nach kurzer Recherche verstanden habe soll so vermieden werden, dass einen App durch Scannen nach bekannten BLE Beacon MACs deinen Standort _unbemerkt_ ermittelt. Also vermutlich ähnlich wie Ortung durch bekannte WLAN SSIDs. Dadurch, dass der Nutzer nach der Berechtigung zur Standortermittelung gefragt wird wenn die App BLE Scanning benutzt wird er sozusagen 'gewarnt'.
    Ob die Rechte zur Standortermittelung generell für BLE oder nur für das Identifier scannen benötigt werden ist mir nicht ganz klar...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.20 03:13 durch #undef.

  4. Re: Bluetooth Low Energy, die einen Zugriff auf die Standortdaten zwingend vorschreibt

    Autor: RexRex 21.05.20 - 10:09

    Also ich musste beim Pairing meines Fitnessarmband kurz den Standortzugriff erlauben damit die App nach Bluetooth-Geräten scannen konnte. Seitdem die Verbindung einmalig hergestellt wurde, ist kein Standortzugriff mehr notwendig.

    Es scheint also wirklich nur um das Scannen nach Bluetooth-Geräten zu gehen. Das ist wohl ein Sicherheitsfeature seit Android 6 damit die App über nicht über Bluetooth-Beacons deinen Standort bestimmen kann obwohl du den Standortzugriff für die App verweigert hast

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  2. HiSolutions AG, Nürnberg, Bonn, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. McAfee Total Protection 2020 | 10 Geräte | 1 Jahr | PC/Mac/Smartphone/Tablet | Download...
  2. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de