1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona: Besitzer von Media Markt…

Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

    Autor: Achranon 29.03.20 - 18:32

    als andere die wirklich völlig nutzlos sind wie Nagelstudios, Restaurant Ketten. Kinos braucht auch keiner mehr so wirklich in Zeiten von Streaming.

    Was umgekehrt sowieso dafür sorgt das die Leute mehr Heim Entertainment Geräte kaufen würden. So gesehen sehe ich für diese Ketten nach der Corona Krise eher noch eine Chance zu überleben.

    Sonderlich überfüllt geht es da meist auch nicht zu. Abstand zu anderen zu halten ist gewöhnlich nicht schwierig.

    Und immerhin verkaufen sie Dinge welche man auch durchaus als nützlich für die meisten bezeichnen kann. Bevor ich ein Smartphone kaufe probiere ich es gerne mal aus.

  2. Re: Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

    Autor: neocron 29.03.20 - 19:28

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als andere die wirklich völlig nutzlos sind wie Nagelstudios, Restaurant
    > Ketten. Kinos braucht auch keiner mehr so wirklich in Zeiten von
    > Streaming.
    Es ist mit ein Rätsel, wie man derartigrn Schwachsinn behaupten kann ...
    All diese Branchen bestehen, teils sehr lukrativ seit Jahren. Sie werden genutzt, und das ist somit ihre Daseinsberechtigung ...
    Ob jemand etwas braucht spielt auch keine Rolle, solange er es will!
    Und Nagelstudios, Kinos und Restaurant werden gewollt, weshalb sie eben nicht schon seit Jahren wirtschaftlich ausgerottet sind!

  3. Re: Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

    Autor: McWiesel 30.03.20 - 10:16

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achranon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > als andere die wirklich völlig nutzlos sind wie Nagelstudios, Restaurant
    > > Ketten. Kinos braucht auch keiner mehr so wirklich in Zeiten von
    > > Streaming.
    > Es ist mit ein Rätsel, wie man derartigrn Schwachsinn behaupten kann ...
    > All diese Branchen bestehen, teils sehr lukrativ seit Jahren. Sie werden
    > genutzt, und das ist somit ihre Daseinsberechtigung ...
    > Ob jemand etwas braucht spielt auch keine Rolle, solange er es will!
    > Und Nagelstudios, Kinos und Restaurant werden gewollt, weshalb sie eben
    > nicht schon seit Jahren wirtschaftlich ausgerottet sind!

    Zudem sind diese Unternehmen letztlich "Kleinkram" zu retten, da reichen teilweise schon Beträge unter 10k Euro. Während so manch andere Unternehmen ein Tag nix verkaufen und gleich danach Milliardenverluste haben...

  4. Re: Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

    Autor: Sea 30.03.20 - 10:18

    Also ich gehe sehr gerne und häufig ins Kino. Das dieses meistens ganz gut besucht ist, sagt mir, das deine Weltanschauung sehr getrübt und stark verfälscht ist.

    Nein, nur weil DU nicht ins Kino willst heißt das noch lange nicht das alle anderen das auch so sehen

  5. Re: Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

    Autor: gaym0r 30.03.20 - 10:27

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achranon schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > als andere die wirklich völlig nutzlos sind wie Nagelstudios,
    > Restaurant
    > > > Ketten. Kinos braucht auch keiner mehr so wirklich in Zeiten von
    > > > Streaming.
    > > Es ist mit ein Rätsel, wie man derartigrn Schwachsinn behaupten kann ...
    > > All diese Branchen bestehen, teils sehr lukrativ seit Jahren. Sie werden
    > > genutzt, und das ist somit ihre Daseinsberechtigung ...
    > > Ob jemand etwas braucht spielt auch keine Rolle, solange er es will!
    > > Und Nagelstudios, Kinos und Restaurant werden gewollt, weshalb sie eben
    > > nicht schon seit Jahren wirtschaftlich ausgerottet sind!
    >
    > Zudem sind diese Unternehmen letztlich "Kleinkram" zu retten, da reichen
    > teilweise schon Beträge unter 10k Euro.

    Macht bei 3 Mio Unternehmen dennoch 30 Mrd Euro.

  6. Re: Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

    Autor: gadthrawn 30.03.20 - 10:48

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als andere die wirklich völlig nutzlos sind wie Nagelstudios, Restaurant
    > Ketten. Kinos braucht auch keiner mehr so wirklich in Zeiten von
    > Streaming.
    >
    > Was umgekehrt sowieso dafür sorgt das die Leute mehr Heim Entertainment
    > Geräte kaufen würden. So gesehen sehe ich für diese Ketten nach der Corona
    > Krise eher noch eine Chance zu überleben.
    >
    > Sonderlich überfüllt geht es da meist auch nicht zu. Abstand zu anderen zu
    > halten ist gewöhnlich nicht schwierig.
    >
    > Und immerhin verkaufen sie Dinge welche man auch durchaus als nützlich für
    > die meisten bezeichnen kann. Bevor ich ein Smartphone kaufe probiere ich es
    > gerne mal aus.


    Ach quatsch - die meisten sollten eh umgebaut und verkleinert werden, da Mediamarkt rote Zahlen schreib.

  7. Re: Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

    Autor: McWiesel 30.03.20 - 13:14

    gaym0r schrieb:

    > Macht bei 3 Mio Unternehmen dennoch 30 Mrd Euro.

    Rette ich mit 30 Mrd Euro 3 Mio Unternehmen, die oft noch 1-2 Angestellte haben und damit vielleicht 4,5 Millionen Leute in Lohn und Brot halten, oder mit 30 Mrd eine einzige Bank, die sich am Immobilienmarkt verzockt hat und zum größten Teil beim Bankrott sowieso nur überhebliche Manager freisetzt, die dank Ausschlus jeglicher Privathaftung ihre Schäfchen eh schon lange im Trockenen haben?

  8. Re: Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

    Autor: sofries 30.03.20 - 14:50

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McWiesel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Achranon schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > als andere die wirklich völlig nutzlos sind wie Nagelstudios,
    > > Restaurant
    > > > > Ketten. Kinos braucht auch keiner mehr so wirklich in Zeiten von
    > > > > Streaming.
    > > > Es ist mit ein Rätsel, wie man derartigrn Schwachsinn behaupten kann
    > ...
    > > > All diese Branchen bestehen, teils sehr lukrativ seit Jahren. Sie
    > werden
    > > > genutzt, und das ist somit ihre Daseinsberechtigung ...
    > > > Ob jemand etwas braucht spielt auch keine Rolle, solange er es will!
    > > > Und Nagelstudios, Kinos und Restaurant werden gewollt, weshalb sie
    > eben
    > > > nicht schon seit Jahren wirtschaftlich ausgerottet sind!
    > >
    > > Zudem sind diese Unternehmen letztlich "Kleinkram" zu retten, da reichen
    > > teilweise schon Beträge unter 10k Euro.
    >
    > Macht bei 3 Mio Unternehmen dennoch 30 Mrd Euro.

    Das sind peanuts im Vergleich zu den Kosten, die anfallen würden wenn diese Unternehmen pleite gehen würden. Allein die Steuerausfälle wären viel mehr ganz zu schweigen von den ganzen Erwerbslosen, die in die sozialsysteme fallen würden.

  9. Re: Zumindest sinnvoller diese Läden zu retten

    Autor: Micha_T 30.03.20 - 15:53

    Bist du durch. Das sind alles selbständige Geschäftsmodelle. Da hängen evtl pro Laden nur 3 familienndran aber es hat definitiv mehr Mehrwert als eine verkaufshalle.



    Da sieht man aber mal wie kaputt manche Menschen sind.

    Rettet die Einkaufscenter und global Player. Lasst die arbeitenden Menschen verhungern.


    Unternehmen wie dies genannte hier sollte eigentlich genug Rücklagen haben um Mieten und Löhne länger zu zahlen.

    Aber heute wird auf Maximierung kalkuliert also muss auch das Maximum was geht investiert werden.

    Ich hoffe die Gruppe macht Pleite. Dann wären die Räume endlich frei für was anderes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  4. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!