1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona…

Nur IT-Experten ?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur IT-Experten ?

    Autor: sambache 01.03.21 - 05:55

    Denen fehlen doch Experten in allen Bereichen ;-)

  2. Re: Nur IT-Experten ?

    Autor: Gunni Lingus 01.03.21 - 08:36

    Deshalb werden ja auch herdenweise Experten als Berater dazugekauft.

  3. Re: Nur IT-Experten ?

    Autor: Max Level 01.03.21 - 08:41

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denen fehlen doch Experten in allen Bereichen ;-)

    Da kann man´s aber auch niemandem Recht machen. Wenn man keine Experten hat, wird gemosert. Wenn man sich aber, wie jetzt bei Corona, die Topexperten ranholt, ist das Manchen auch wieder nicht recht. Das fand ich ein sehr spannendes Phänomen :D

  4. Re: Nur IT-Experten ?

    Autor: Berlinlowa 01.03.21 - 11:38

    Doch, die haben schon Experten. Allerdings wird deren Urteil nur zum Teil ernst genommen /angenommen.
    Das ist wie überall: Um ins Management zu kommen, benötigt man ein extrem großes Ego und extrem kleine Skrupel. Expertenwissen stört da nur.
    Das führt häufig zu einer Ballung von Selbstüberschätzung gepaart mit Halb- oder Nicht-Wissen.

    Und so werden dann Entscheidungen getroffen, die halt nur zum Teil auf Basis von Expertenwissen beruhen, und zum größeren Teil auf der Art und Weise, wie solche Behördenleiter denken:
    Die rechtfertigen ihre Stellung und Hierarchie nämlich damit, dass sie in der Vergangenheit immer die besten Entscheidungen getroffen hatten, auch ohne Experten, und glauben nun, sie wären irgendwie von der Weisheit geküsst.

    Oder all die anderen Experten, vor allem in Gesundheitsfragen, die nach ein paar Blogs und Youtube Videos der Meinung sind, sie wüssten besser bescheid als ein Fach-Arzt, dessen Ausbildung fast ein Jahrzehnt gedauert hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.21 11:39 durch Berlinlowa.

  5. Re: Nur IT-Experten ?

    Autor: der_wahre_hannes 01.03.21 - 12:26

    Max Level schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sambache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denen fehlen doch Experten in allen Bereichen ;-)
    >
    > Da kann man´s aber auch niemandem Recht machen. Wenn man keine
    > Experten hat, wird gemosert. Wenn man sich aber, wie jetzt bei Corona, die
    > Topexperten ranholt, ist das Manchen auch wieder nicht recht. Das fand ich
    > ein sehr spannendes Phänomen :D

    Heutzutage hat halt jeder an der YouTube-Uni studiert, und ist damit Experte in allen Bereichen.

  6. Re: Nur IT-Experten ?

    Autor: quineloe 01.03.21 - 12:52

    Die Topexperten?

    Wohl eher die, die gerade so noch für McKinsey arbeiten dürfen, oder warum hat man so teuer sich beraten lassen beim BMVg und trotzdem kam hintenrum nur Mist raus?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  7. Re: Nur IT-Experten ?

    Autor: Max Level 01.03.21 - 13:01

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Topexperten?
    >
    > Wohl eher die, die gerade so noch für McKinsey arbeiten dürfen, oder warum
    > hat man so teuer sich beraten lassen beim BMVg und trotzdem kam hintenrum
    > nur Mist raus?

    Ich meine vor allem den Herrn Drosten. Was Coronaviren angeht, ist das "der Typ". Trotzdem war die Reaktion, die ich vor allem wahrgenommen habe, nicht etwa "Endlich holen die sich Rat von echten Experten, und wenn diese dies oder jenes vorschlagen, dann wird das wohl der beste Rat sein", sondern über den armen Mann wurde hergezogen, als hätte der persönlich Covid19 erfunden.

  8. Re: Nur IT-Experten ?

    Autor: Oktavian 01.03.21 - 13:07

    > Ich meine vor allem den Herrn Drosten. Was Coronaviren angeht, ist das "der
    > Typ". Trotzdem war die Reaktion, die ich vor allem wahrgenommen habe, nicht
    > etwa "Endlich holen die sich Rat von echten Experten, und wenn diese dies
    > oder jenes vorschlagen, dann wird das wohl der beste Rat sein", sondern
    > über den armen Mann wurde hergezogen, als hätte der persönlich Covid19
    > erfunden.

    Ach Du weißt doch, jeder zweite im Lande ist Fußballbundestrainer.

    Der guter Herr Drosten mag zwar weltweit einer der führenden Experten sein, und zufällig auch noch mit einer Schwäche für Coronaviren, aber damit kommt er doch nicht gegen das geballte Expertentum der Bildzeitungsleser an. Er gibt zwar Ratschläge, aber halt nicht die richtigen.

  9. Re: Nur IT-Experten ?

    Autor: minnime 02.03.21 - 02:11

    Man muss zwischen Managern in Behörden und in der Wirtschaft unterscheiden, die haben unterschiedliche Motivationen. In den Behörden geht es immer um (persönliche) Risikovermeidung. Bloß keinen Stress, Ärger oder Komplikationen riskieren. Das ist auch eine gesunde Einstellung, wozu auch Risiko eingehen, die Verwaltung als ganzes kann nicht gewinnen, im Gegensatz zur Wirtschaft, die Gewinne machen könnte. Die Wirtschaft muss erfolgreich sein um nicht von der Konkurrenz übertrumpft zu werden. Am besten man hat mehr Erfolg um mehr Gewinne zu machen. Eine Verwaltung hingegen hat einen steten Geldzufluss und ein ggf. wechselndes Arbeitspensum. Es gilt, niemals vom Arbeitspensum übermannt zu werden. Man muss auf Spitzenlasten so gut es geht vorbereitet sein und ansonsten die Qualität verbessern, wie auch immer Qualität vom Gesetzgeber gerade definiert ist. Und an Qualität besteht immer ein Defizit, d.h. es gibt immer irgendwelche Anforderungen des Gesetzgebers, die man gerade nicht erfüllt.

  10. Re: Nur IT-Experten ?

    Autor: sambache 06.03.21 - 13:34

    Max Level schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sambache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denen fehlen doch Experten in allen Bereichen ;-)
    >
    > Da kann man´s aber auch niemandem Recht machen. Wenn man keine
    > Experten hat, wird gemosert. Wenn man sich aber, wie jetzt bei Corona, die
    > Topexperten ranholt, ist das Manchen auch wieder nicht recht. Das fand ich
    > ein sehr spannendes Phänomen :D

    Wieso ?
    Mir wäre es sehr recht, wenn sie in allen Bereichen Experten hätten und deren Expertise auch berücksichtigen würden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  4. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. eFootball PES 2021 für 7,99€, Assetto Corsa Competizione für 16,99€,
  2. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  3. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme