1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona: Hunderte Mitarbeiter…
  6. Thema

wie viele wären wohl dafür

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: Sharra 24.11.21 - 19:03

    Die alte Pestinsel vor Italien ist derzeit unbenutzt.

  2. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: Sharra 24.11.21 - 19:04

    Die gleichen verhungern auch lieber, als dass die Regierung etwas tut, was irgend ein Vollhonk im Tv als "sozialistisch" bezeichnet hat.

  3. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: koki 24.11.21 - 19:08

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > All die von dir genannten sorgen aber nicht binnen Wochen dafür, dass die
    > Intensivstationen volllaufen. Zumal bei vielen der Beispiele schleichende
    > Veränderungen passieren und der Betroffene erst spät bemerkt, wo er sich da
    > reinbegeben hat - meist unbeabsichtigt. Gegen das Impfen wird sich bewusst
    > und aus irrationalen Gründen entschieden - ja, auch das Trinken, Rauchen,
    > etc. - aber wie gesagt, da laufen nicht innerhalb kürzester Zeit alle
    > Krankenhauskapazitäten ans Limit.

    Doch klar, die Grippe macht das. Kannst ja mal nach "Grippewelle Überlast" googlen und wirst herausfinden, dass soetwas zyklisch dazu führt, dass die Kliniken überlastet sind und das seit Jahren, macht jemand was dagegen obwohl es ein massives Problem war/ist? Nö, das Pflegepersonal wird einfach weiter ausgebeutelt, weil die Wissen, dass sie eine Passion für Menschen haben und deswegen nicht das Handtuch werfen werden.
    Und dort entscheiden sich extrem viele Leute bewusst gegen eine Grippeimpfung, überhaupt nicht solidarisch und so irgendwie.

    Wie schon gesagt, die Politik hat es hier clever gemacht, der Fingerzeig auf andere ist immer ein sehr gutes Indiz dafür, dass das eigene Versagen verdeckt werden soll.

  4. Re: Warum nicht beides

    Autor: koki 24.11.21 - 19:09

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Politik hat dafür gesorgt dass die Hütte brennt, aber statt beim
    > Löschen zu helfen, beschleunigen Ungeimpfte den Brand.
    > Ungeimpfte kommen nun mal wahrscheinlicher auf intensiv.


    Tja und der Unterschied ist, dass die Ungeimpften jetzt das Sündenbock sind und nicht die Politiker.

  5. Re: Warum nicht beides

    Autor: Inori-Senpai 24.11.21 - 19:15

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > franzropen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Politik hat dafür gesorgt dass die Hütte brennt, aber statt beim
    > > Löschen zu helfen, beschleunigen Ungeimpfte den Brand.
    > > Ungeimpfte kommen nun mal wahrscheinlicher auf intensiv.
    >
    > Tja und der Unterschied ist, dass die Ungeimpften jetzt das Sündenbock sind
    > und nicht die Politiker.


    Ist ja auch richtig so. Ich würde die ungeimpften beurlauben ohne Bezüge

  6. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: Vögelchen 24.11.21 - 19:55

    Aurora_momo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja auch eine frage der eigenen sicherheit.. ich könnte mir vorstellen,
    > dass google da eher mit als gegen den strom schwimmt und dafür auf ein paar
    > mitarbeiter verzichtet. Ist für die ja nicht wirklich von vorteil. Ich
    > finde die entscheidung gut... ^^


    Eine kleine, laute Minderheit von Esoterikern und Realitätsverweigerern.
    In den USA braucht man sich über deren Existenz seit Trump ja nicht mehr zu wundern. Da kam genug ans Licht, wie diese Leute ticken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.21 19:57 durch Vögelchen.

  7. Re: Warum nicht beides

    Autor: User_x 24.11.21 - 20:06

    Inori-Senpai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koki schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > franzropen schrieb:
    > >
    > ------------------------------------------------------
    > Ist ja auch richtig so. Ich würde die ungeimpften beurlauben ohne Bezüge

    Woher kommt nur dieser Greul? Genauso könnte man die geselligen unter uns ankreiden, weil die sich ständig unters Volk mischen und schon vor der Pandemie Virenschleudern für unbekanntes waren! Einfach unfassbar wie großkotzig hier welche sich zu wort melden.

  8. Re: Warum nicht beides

    Autor: franzropen 24.11.21 - 20:08

    Politiker kann man abwählen und Ungeimpfte?

  9. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: Bremsklotz 24.11.21 - 20:27

    Kannst dich ja auf 3G verlassen - geimpft, genesen, gestorben.

    Aber wie vieles wird sich das nicht bewarheiten.

  10. Re: Warum nicht beides

    Autor: forenuser 24.11.21 - 20:42

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inori-Senpai schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > koki schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > franzropen schrieb:
    > > >
    > > ------------------------------------------------------
    > > Ist ja auch richtig so. Ich würde die ungeimpften beurlauben ohne Bezüge
    >
    > Woher kommt nur dieser Greul? Genauso könnte man die geselligen unter uns
    > ankreiden, weil die sich ständig unters Volk mischen und schon vor der
    > Pandemie Virenschleudern für unbekanntes waren!

    Aber das "Unbekannte", was auch immer das nun gewesen sein soll, bringt das medizinische Personal und System typischer Weise nicht bis an den Anschlag. Nach zwei Jahren Covid/Corona sollte man da gelernt haben...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  11. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: Oktavian 24.11.21 - 20:54

    > Also ich habe noch keine demo dafür gesehen, in den ganzen fast 3 jahren
    > nicht.

    Das ist normal. Dafür-Demos sind extrem selten, und für Selbstverständlichkeiten schon mal gar nicht.

    Ich gehe nicht auf die Straße, weil ich tägliches Duschen und Zähneputzen für eine tolle Idee halte. Ich gehe auch nicht auf die Straße, weil ich es gut finde, in einer Demokratie zu leben oder weil ich das Gesetz gegen Mord es super finde.

  12. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: Oktavian 24.11.21 - 20:59

    > Kannst dich ja auf 3G verlassen - geimpft, genesen, gestorben.
    >
    > Aber wie vieles wird sich das nicht bewarheiten.

    Am Ende hatte Lauterbach immer Recht. Der Arme. Er erinnert mich doch sehr an Kassandra.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kassandra_(Mythologie)

  13. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: The-Master 24.11.21 - 21:12

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die Impfung hat keine reguläre Zulassung! Und hat reichlich an
    > Nebenwirkungen
    >
    > ec.europa.eu
    >

    Wirres Querdenker Geschwurbel möchte ich nicht durch Argumentation zusätzlich aufwerten; wer sich hingegen über die Hintergründe der Zulassung der Corona Impfstoffe in der EU und die dieser zugrunde liegenden hohen Standards sachlich informieren möchte, den interessieren vielleicht nachfolgende Links. Maßgeblicher Grund für die beschleunigte Marktzulassung ist die Durchführung eines Rolling Review der Impfstoffe bereits während der klinischen Studien durch die EMA; davon zu unterscheiden ist eine sog. Notfallzulassung, welche hier *nicht* stattgefunden hat.

    https://www.ema.europa.eu/en/human-regulatory/overview/public-health-threats/coronavirus-disease-covid-19/treatments-vaccines/vaccines-covid-19/covid-19-vaccines-development-evaluation-approval-monitoring#accelerated-evaluation

    Sowie:

    https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe/covid-19/covid-19-node.html
    https://www.ema.europa.eu/en/human-regulatory/marketing-authorisation/conditional-marketing-authorisation#use-during-covid-19-pandemic-section


    PS: Lass dich halt impfen statt Fake news zu multiplizieren. Danke.

  14. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: FeuerTeuer1 24.11.21 - 21:57

    BoozeLightyear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum müssen Mitarbeiter im Homeoffice sich Impfen lassen oder ihre
    > Entscheidung begründen?
    > Für Zugang zum Büro könnte ich das erste noch verstehen, das zweite aber
    > auch dann nicht.
    >
    > Ein weiterer Punk ist, wenn man solche Zwänge ersteinmal anfängt
    > hinzunehmen, diesmal ist es eine zweifelhafte Impfung, nächstes mal eine
    > verurteilte sexuelle Orientierung (da ist man ja garnicht einmal soweit von
    > weg, in manchen Staaten glaubt man immernoch Homosexualität sei etwas
    > ansteckendes)
    >
    > Schutzmaßnahmen zu fahren ist eine Sache, aber Mitarbeiter zu medizinischen
    > Entscheidungen gegen ihren Willen zu zwingen ist ein absolutes No-Go.

    Ist absoluter Standard in US Firmen in Regierungsprojekten. Die Impfung ist nur bei Schwurblern zweifelhaft und besitzt bei mehr als eine Milliarde Impfungen nur ein statistisch insignifikantes Auftreten von Nebenwirkungen im Vergleich zu dem schweren und teils tödlichen Verlauf von Covid-19. Die Kosten für eine Behandlung fallen verteuern die in diesem Umfeld in der Regel arbeitgeberfinanzierte Krankenversicherung. Zustzätzlich gibt es bestimmt schon gut 220 Jahre in den USA verschiedenste Impflichten in der Armee.

    Bischen weniger MiMiMi und ich-Fixiertheit und dafür mehr Gemeinschafstsolidarität wünscht sich ein Großteil der Bevölkerung von Leuten wie Dir. Wir jetzt echt schon sau viel ertragen, aber kein Bock mehr haben, dass wegen ein paar Hampelmännern und Mimosen alles zum vierten Mal stillgelegt wird.

  15. Re: Warum nicht beides

    Autor: Prototyp 24.11.21 - 22:08

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Politik hat dafür gesorgt dass die Hütte brennt, aber statt beim
    > Löschen zu helfen, beschleunigen Ungeimpfte den Brand.
    > Ungeimpfte kommen nun mal wahrscheinlicher auf intensiv.

    Ich kenne keinen einzigen in der familie oder im ort, der auf die intensiv musste. Im nachbarort war eine, aber die hat krebs und ist noch dazu dialysepatientin.

  16. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: terraformer 24.11.21 - 23:47

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es durch Raucher, Fettleibige oder Skater eine Überlastung der
    > Krankenhäuser entstehen würde, dann wären rauche, ungesunde Ernährung oder
    > skaten verboten.

    Das halte ich für reichlich naiv. Die punktuelle Überlastung der Krankenhäuser und ITS gab es auch schon vor Corona, wenn auch nicht so langanhaltend. Hat jetzt nicht so wahnsinnig viel verbessert seitdem.

  17. Re: wie viele wären wohl dafür

    Autor: franzropen 25.11.21 - 01:30

    Wir reden aber jetzt nicht mehr von punktuell.

  18. Re: Warum nicht beides

    Autor: franzropen 25.11.21 - 01:31

    Und ich kenne zwei, allerdings noch vor der Möglichkeit der Impfung

  19. Re: Warum nicht beides

    Autor: koki 25.11.21 - 07:40

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Inori-Senpai schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > koki schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > franzropen schrieb:
    > > > >
    > > > ------------------------------------------------------
    > > > Ist ja auch richtig so. Ich würde die ungeimpften beurlauben ohne
    > Bezüge
    > >
    > > Woher kommt nur dieser Greul? Genauso könnte man die geselligen unter
    > uns
    > > ankreiden, weil die sich ständig unters Volk mischen und schon vor der
    > > Pandemie Virenschleudern für unbekanntes waren!
    >
    > Aber das "Unbekannte", was auch immer das nun gewesen sein soll, bringt das
    > medizinische Personal und System typischer Weise nicht bis an den Anschlag.
    > Nach zwei Jahren Covid/Corona sollte man da gelernt haben...


    Das Unbekannte hatte da schon einen Namen, nennt sich Grippewelle.

    https://www.google.com/search?q=Grippe%20%C3%9Cberlast

  20. Re: Warum nicht beides

    Autor: terraformer 25.11.21 - 07:45

    Anekdoten helfen nicht.
    Ich kenne keinen Corona-Leugner, schließe daraus aber nicht, dass die nicht existieren. Und ich kenne nur ein Pärchen, das die Impfung verweigert. Allerdings verweigern die alle Impfungen, also schon vor Corona. Dennoch gibt es ein strukturelles Problem mit Impfgegnern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Projektmanager für Softwareprojekte (m/w/d)
    SENSIS GmbH, Viersen
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    J. Schmalz GmbH, Glatten
  3. Physiker / Ingenieur als Wissenschaftlicher Berater (d/w/m)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, München
  4. Senior (Embedded C) Developer m/w/d
    Compador Technologies GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 969€
  2. Prime-Hinweis aufgetaucht
  3. 399,99€ (exklusiv für Prime-Mitglieder)
  4. 579,98€ (exklusiv für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Terminologie: Der Name der Dose
Terminologie
Der Name der Dose

Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
Von Johannes Hauser

  1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
  2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten

50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt