1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronakrise: Amazon könnte unter zu…

Frechheit!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frechheit!

    Autor: MrSpok 07.04.20 - 17:29

    Lieferzeiten von über einer Woche mit 'Prime'-Werbebanner!

    Dann sollten sie den Prime-Kunden, die ja auch für das Feature 'schnelle Lieferung' bezahlen, Rabatt geben.

    _________________________________

    Ich sah neulich einen Hund. Den malte ich mit Kreide an - jetzt isser bunt.

  2. Re: Frechheit!

    Autor: wupme 07.04.20 - 17:52

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieferzeiten von über einer Woche mit 'Prime'-Werbebanner!
    >
    > Dann sollten sie den Prime-Kunden, die ja auch für das Feature 'schnelle
    > Lieferung' bezahlen, Rabatt geben.

    #FirstWorldProblems #EntitledCustomers #PrimeBestehtausmehralslieferung....

  3. Re: Frechheit!

    Autor: MrSpok 07.04.20 - 20:17

    So kann man natürlich bei jedem Vertragsbruch argumentieren.

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > #FirstWorldProblems #EntitledCustomers #PrimeBestehtausmehralslieferung....

    _________________________________

    Ich sah neulich einen Hund. Den malte ich mit Kreide an - jetzt isser bunt.

  4. Re: Frechheit!

    Autor: AllDayPiano 07.04.20 - 21:39

    Das ist doch ein Quatschargument!

    Menschen, die kein Streaming nutzen, aber Prime genau deswegen abgeschlossen haben, weil bis vor einigen Monaten Prime noch bedeutete, dass die Ware am nächsten Tag geliefert wird, zahlen jetzt weiterhin für eine Leistung, die durch Amazon nicht erbracht wird.

    Du bezahlst doch auch nicht für einen Internetanschluss, der schnell sein soll, der aber schlussendlich nur Modemgeschwindigkeit bietet!

  5. Re: Frechheit!

    Autor: x2k 08.04.20 - 10:45

    Es gibt einen vertrag der ist bindend für beide seiten.
    Ich liefere als kunde eine leistung (meistens geld)und erhalte von der gegenseite auch eine leistung. Wird eine der leistungen nicht erfüllt ist es vertragsbruch. Ganz egal was die leistung beinhaltet . Der vertrag dient ja grade dazu zu deffinieren was die leistung sein soll.

    Funktioniert die same day lieferung gegen aufpreis noch?

  6. Re: Frechheit!

    Autor: misfit 08.04.20 - 10:53

    Wenn Amazon schlau war, dann haben sie irgendwo im Vertrag einen Passus untergebracht der gewisse Ausnahmebedingungen von der Erfüllung enthält.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  3. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender