1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus-Krise: Spahn macht…

Mehr Ressourcen für Tests bereitstellen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr Ressourcen für Tests bereitstellen

    Autor: the_doctor 23.03.20 - 00:05

    gerne auch für freiwillige Tests, anstatt sinnlos billig Aktionismus vorzuspielen und riesige Datenhaufen zu sammeln. Damit soll doch imho nur darüber hinweg getäuscht werden, dass es in DE zuwenige Tests und Schutzmassnahmen (Masken, Anzüge, Desinfektinsmittel) gibt und keiner sich in der Lage sieht, diesen Mangel in absehbarer Zeit zu beheben.

  2. Re: Mehr Ressourcen für Tests bereitstellen

    Autor: Niaxa 23.03.20 - 00:26

    Naja das letztere liegt daran das wir zu viele niedrigiqler in DE haben. Desinfektionsmittel brauchen die Leute mit geschwächten Immunsystem. Der Rest kann Hände waschen und das reicht. Traurig das man das heute so vielen erklären muss, wie das geht. Masken sind für den Anus, da sie dir wenig helfen dich nicht zu infizieren, wohl aber nicht weiter zu infizieren. Also bist du krank hustest etc. Zieh ne Maske auf. Wofür brauchen wir Anzüge?

    Wir wären auch nicht dafür gewappnet wenn wir plötzlich 90 Millionen Rollatoren bräuchten weil alle an einer seltenen Altersschwäche erkranken. Warum sollten wir auch. Das Risiko, dass das passiert, wäre einfach zu gering.

  3. Re: Mehr Ressourcen für Tests bereitstellen

    Autor: Lasse Bierstrom 23.03.20 - 06:53

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gerne auch für freiwillige Tests, anstatt sinnlos billig Aktionismus
    > vorzuspielen und riesige Datenhaufen zu sammeln. Damit soll doch imho nur
    > darüber hinweg getäuscht werden, dass es in DE zuwenige Tests und
    > Schutzmassnahmen (Masken, Anzüge, Desinfektinsmittel) gibt und keiner sich
    > in der Lage sieht, diesen Mangel in absehbarer Zeit zu beheben.

    Ich gehe mit niaxa mit, dass hysterisch Anzüge tragen und zuhause desinfizieren wenig bringt.
    Das hilft in Supermärkten, wenn zb Angestellte alle Einkaufswagen an den Griffen desinfizieren wenn die Leute sie zurück bringen.
    Aber Einmalhandschuhe? Bringen bis wann was? Irgendwann steht das Zeug im Auto. Ziehst du nun die Handschuhe aus, und fasst das Lenkrad mit "sauberen" Händen an? Wie packst du die Einkäufe aus? Wieder mit Handschuhen? Oder desinfizieren bevor du sie zuhause einsortierst?
    Das ist doch nur Aktionismus, und verbraucht unnötig Ressourcen. Unser DRK hat von Firmen Handschuhe gespendet bekommen, weil Privatleute sich "ausreichend" eindeckten. Klar, weil die pro Tag und Person auf einmal 5 und mehr brauchen.

    Zum eigentlichen Thema:
    DAS ist der einzige Weg, das ganze zu prüfen! Testdaten generieren, oder einholen (von einem Testpersonenkreis).
    Und mal durchspielen. Das stupide sammeln von Daten ist doch oft nur Ausrede, um irgendwann später mit viel Zeit und Aufwand bei einzelnen Fällen etwas herauszufinden, was man zuvor nicht getan hat.
    Ja, es ist auch schön, hinterher zu wissen, wie der Täter vorgegangen ist. Aber das ist alles aftermath, und keine verhindernde Maßnahme.

    Und das ist der Maßstab der angewandt werden muss, um die Verhältnismäßigkeit zu prüfen! Ist es korrekt diese Daten zu erfassen, um hinterher derartige Fragen beantworten zu können.

    Absolut richtig, wir sollten die Funktion solcher Maßnahmen testen und entsprechende Programme entwickeln, dass sie geprüft werden können, um sie im Notfall einzusetzen zu können. Oder es funktioniert nicht, und man kann es ad acta legen. (mit den Umständen warum es nicht funktioniert hat).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  3. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
  4. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,39€ (Bestpreis!)
  2. 229€ (Vergleichspreis ca. 300€)
  3. 149€ (Bestpreis!) - Aktuell nur in einzelnen Märkten erhältlich
  4. 149,50€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de