1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus: Österreich überwacht…

Dann halt ohne Handy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann halt ohne Handy

    Autor: schap23 17.03.20 - 11:54

    Ich komme auf dem Weg zum Supermarkt auch ohne Handy klar. Den Weg finde ich auch allein.

  2. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: dontcare 17.03.20 - 12:02

    Funktioniert trotzdem noch für die anderen 99,99999%.

  3. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: theFiend 17.03.20 - 12:05

    Das Handy öfter mal daheim liegen lassen wäre allgemein ein guter Ratschlag, auch völlig ohne corona... aber hey, gefühlt zerfällt ein Teil der Menschheit zu staub, wenn sie nicht alle 5 minuten über ein Display wischen...

  4. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: mw.121124 17.03.20 - 12:19

    Normalerweise mache ich das auch so (Einkaufen ohne Handy), aber aktuell nehme ich es genau aus diesem Grund mit.
    Sollte ich mir was einfangen (und somit unwissentlich als Verbreiter agieren) ist es doch gut, wenn die Behörden wissen, wo ich war - ohne das ich mich an alles erinnern muss.

  5. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: M.P. 17.03.20 - 13:13

    Durchaus Menschenfreundlich, Deine Einstellung.
    Ich werde es auch so halten.

    Außerdem - was soll man machen, wenn man wegen einem Achterpack Toilettenpapier und einer Literflasche Sagrotan, die man in der Hand hält Opfer eines Raubüberfalls wird?

    Da hat man immer noch sein Smartphone (derzeit uninteressant für Räuber) um die Polizei zu rufen ...

  6. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: TrollNo1 17.03.20 - 13:29

    Sagrotan, der neue Rachenputzer...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  7. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: Zinthos 17.03.20 - 13:48

    mw.121124 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Normalerweise mache ich das auch so (Einkaufen ohne Handy), aber aktuell
    > nehme ich es genau aus diesem Grund mit.
    > Sollte ich mir was einfangen (und somit unwissentlich als Verbreiter
    > agieren) ist es doch gut, wenn die Behörden wissen, wo ich war - ohne das
    > ich mich an alles erinnern muss.

    Wenn du nach x Tagen Symptome zeigst, wirst du darüber leider auch nicht mehr feststellen können, wo du dich oder andere angesteckt hast.

    Zum Einkaufen habe ich allerdings gerne die Einkaufsliste auf dem Handy.
    Ginge sicher auch ohne, aber es ist halt bequem und Handy ist selten verkehrt, falls unterwegs mal was passiert.

  8. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: trinkhorn 17.03.20 - 13:50

    Und dann?
    Welchen Vorteil für dich, "Andere" oder die Gesellschaft™ erhoffst du dir dadurch?

  9. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: M.P. 17.03.20 - 13:53

    Eventuell Offline im Trackingspeicher der Offline-Karten App...

    Wenn ich aber eine Skitour oder eine Wanderung mit Locus Pro aufzeichne, ist das Smartphone deutlich schneller leer ... von da her würde ich nicht davon ausgehen, dass es irgendwelche Apps gibt, die ausreichend genaue Bewegungsprofile aus den Servern der App-Anbieter oder direkt aus dem Smartphone auslesbar machen ...

  10. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: M.P. 17.03.20 - 13:56

    Egal - hauptsache die Datensouveränität bleibt gewahrt ....

    Trotzdem ist das Ganze natürlich auch ggfs. eine ungewollte(?) Werbeaktion für staatliches Tracking in der Zeit "Nach dem Virus" ...

    Wenn Entscheider aus Behörden erstmal "auf den Geschmack gekommen sind" ....

  11. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: TrollNo1 17.03.20 - 13:56

    Aus dem Haus schleichen, wenn die Ausgangssperren kommen. Schnell noch Klopapier plündern und die doofe Polizei findet ihn nicht, weil sie nur auf den Bildschirm schaut, wo sich die Handys bewegen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  12. Re: Dann halt ohne Handy

    Autor: TrollNo1 17.03.20 - 13:58

    Natürlich, der Datenschutz soll ja auch schon gelockert werden. Wir werden ja sehen, was noch alles kommt.

    Die Politik hat endlich was gefunden, was uns wieder Angst macht. Terror zieht nicht mehr so, jetzt müssen Pandemien dafür herhalten, die Bürgerrechte aufzuweichen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  4. W. Pelz GmbH & Co. KG, Wahlstedt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,99€ (statt 59,90€)
  2. (u. a. Darksiders 3 für 15,99€, The Moment of Silence für 2,50€, Steel Division: Normandy 44...
  3. (u. a. Die Sims 4 - Nachhaltig leben (DLC) - Eco Lifestyle für 28,49€, F1 2019 - Legends Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de