Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CRAP: Amazon will unprofitable…

Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: BrechMichel 17.12.18 - 14:09

    Hmm, hab durst, lass mal Wasser bestellen...
    3 Tage später, verdurstet weil kein Amazon Prime und die lieferung zu lange dauert oder der Postbote sich nen Bruch hebt weil zu viele 6 Packs bestellt werden... :D

  2. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: Kay_Ahnung 17.12.18 - 14:20

    BrechMichel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, hab durst, lass mal Wasser bestellen...
    > 3 Tage später, verdurstet weil kein Amazon Prime und die lieferung zu lange
    > dauert oder der Postbote sich nen Bruch hebt weil zu viele 6 Packs bestellt
    > werden... :D

    Es gibt viele Menschen die sich Trinken kistenweise Liefern lassen, ob du das jetzt über Amazon oder über einen Getränkelieferanten machst ist ja erstmal egal :)

  3. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: TrollNo1 17.12.18 - 14:28

    Hm mit Prime könnte ich mir die Flaschen einzeln liefern lassen... :D

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: sidekick1 17.12.18 - 14:49

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm mit Prime könnte ich mir die Flaschen einzeln liefern lassen... :D

    Ich bin ja für eine JIT-Lieferung von Mineralwasser!

  5. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: ML82 17.12.18 - 15:07

    nimmt amazon auch das lehrgut wieder mit?

  6. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: Anonymer Nutzer 17.12.18 - 16:13

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nimmt amazon auch das lehrgut wieder mit?

    Nein, damit dir das eine Lehre ist ;)

  7. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: Bouncy 17.12.18 - 16:41

    Leute die nicht darüer nachdenken, was sie da tun. Ressourcenverschwendung übelster Art.
    Und ja ich verstehe, wenn man keine Kisten schleppen will oder kann oder einfach keine Möglichkeit dazu hat, aber sich das dann durch den Paketboten liefern zu lassen statt z.B. selbst zu sprudeln ist ja wohl fast schon eine dekadente Frechheit und ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die sich um Ressourcenschonung Gedanken machen....

  8. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: NeoCronos 17.12.18 - 18:16

    bester Kommentar :D

  9. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: XoGuSi 17.12.18 - 18:49

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute die nicht darüer nachdenken, was sie da tun. Ressourcenverschwendung
    > übelster Art.
    > Und ja ich verstehe, wenn man keine Kisten schleppen will oder kann oder
    > einfach keine Möglichkeit dazu hat, aber sich das dann durch den Paketboten
    > liefern zu lassen statt z.B. selbst zu sprudeln ist ja wohl fast schon eine
    > dekadente Frechheit und ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die sich um
    > Ressourcenschonung Gedanken machen....

    Warum werden dadurch Ressourcen verschwendet? In der Regel fährt jeder einzeln zum Supermarkt und holt sich im eigenen Auto das Wasser. Dahin muss es erstmal geliefert werden. Das Postauto kommt eh jeden Tag vorbei und kann es mitbringen. Amazon hat hier auch ein grösseres Lager und kann die Ware optimler verteilen.
    Wenn die Flaschen in der Folie nur noch einen Aufkleber benötigen, ist die Verteilung Uber Amazon wahrscheinlich besser für den Planeten ;)

    Gruss
    XoGuSi

  10. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: 0x8100 17.12.18 - 19:07

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] selbst zu sprudeln [...]

    hier gehts um amazon.com und das gechlorte leitungswasser in den staaten willst du nicht sprudeln...

  11. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: ML82 17.12.18 - 19:35

    würde sagen das bleibt sich gleich, besser wäre natürlich wenn amazon auch gleichzeitig pakete und briefe abholen würde, dann fährt das auto nicht leer zurück zum verteilzentrum.

  12. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: Bradolan 17.12.18 - 20:19

    BrechMichel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, hab durst, lass mal Wasser bestellen...
    > 3 Tage später, verdurstet weil kein Amazon Prime und die lieferung zu lange
    > dauert oder der Postbote sich nen Bruch hebt weil zu viele 6 Packs bestellt
    > werden... :D

    xD man bestellt vorausschauend!!1 Oder sogar im Abo. Ich würde es tun, wenn ich in Rente wäre. Dann gibts keinen Kontakt nach außen mehr. Zuviele Menschen und sie sind einfach überall.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.18 20:22 durch Bradolan.

  13. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: Profi_in_allem 17.12.18 - 20:38

    Ob nun über Amazon oder den Getränkeservice ist egal. Ich persönlich würde den Getränkeservice bevorzugen, da man die Kisten einfach vor die Tür stellen kann und abends dann die leeren Kisten weg und frische Getränke da sind.

  14. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: robinx999 17.12.18 - 20:40

    Wobei viele ja Getränke mit Geschmack oder auch Fruchtsäfte oder ähnliches kaufen, da ist man mit den Sprudlern schnell am Limit, zumal mir persönlich hier der Wasserhärtegrad auch zu hoch ist um es angenehm zu trinken, auch wenn es gesundheitlich vermutlich unbedenklich ist.


    Die Fragte ist hier natürlich was ist besser für die Umwelt die Person die mit dem eigenen Auto zum Supermarkt fährt, die Person die den Paketboten nutzt oder die Person die den lokalen Service des Supermarktes nutzt

  15. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: sofries 17.12.18 - 21:41

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei viele ja Getränke mit Geschmack oder auch Fruchtsäfte oder ähnliches
    > kaufen, da ist man mit den Sprudlern schnell am Limit, zumal mir persönlich
    > hier der Wasserhärtegrad auch zu hoch ist um es angenehm zu trinken, auch
    > wenn es gesundheitlich vermutlich unbedenklich ist.
    >
    > Die Fragte ist hier natürlich was ist besser für die Umwelt die Person die
    > mit dem eigenen Auto zum Supermarkt fährt, die Person die den Paketboten
    > nutzt oder die Person die den lokalen Service des Supermarktes nutzt

    Ich wahrscheinlich, denn ich trage mein Wasser noch wie ein echter Mann selbst nach Hause. Aber im Kaff, wo der nächste Lidl 30 Minuten mit den Auto weg ist, ist das natürlich nicht möglich. ;)

  16. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: RichiNbg 17.12.18 - 21:51

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BrechMichel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmm, hab durst, lass mal Wasser bestellen...
    > > 3 Tage später, verdurstet weil kein Amazon Prime und die lieferung zu
    > lange
    > > dauert oder der Postbote sich nen Bruch hebt weil zu viele 6 Packs
    > bestellt
    > > werden... :D
    >
    > xD man bestellt vorausschauend!!1 Oder sogar im Abo. Ich würde es tun, wenn
    > ich in Rente wäre. Dann gibts keinen Kontakt nach außen mehr. Zuviele
    > Menschen und sie sind einfach überall.

    Amazon hat leider viele Wassersorten aus dem Spar Abo entfernt :( aber gut war eh relativ teuer ^^

  17. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: Anonymer Nutzer 17.12.18 - 22:08

    > Wobei viele ja Getränke mit Geschmack oder auch Fruchtsäfte oder ähnliches
    > kaufen, da ist man mit den Sprudlern schnell am Limit,

    Man muss ja nicht komplett auf Sprudler umstellen, warum so einseitig. Und gerade Fruchtsäfte sind eine super Ergänzung. Schorle oder pur kann man sich aussuchen und allemal gesünder als die Sirups.

    > zumal mir persönlich
    > hier der Wasserhärtegrad auch zu hoch ist um es angenehm zu trinken,

    Ist (neben dem Preis) das Argument gegen Sprudeln: wenn's Wasser nicht schmeckt, schmeckt's Wasser nicht.

  18. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: BrechMichel 17.12.18 - 22:15

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BrechMichel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmm, hab durst, lass mal Wasser bestellen...
    > > 3 Tage später, verdurstet weil kein Amazon Prime und die lieferung zu
    > lange
    > > dauert oder der Postbote sich nen Bruch hebt weil zu viele 6 Packs
    > bestellt
    > > werden... :D
    >
    > xD man bestellt vorausschauend!!1 Oder sogar im Abo. Ich würde es tun, wenn
    > ich in Rente wäre. Dann gibts keinen Kontakt nach außen mehr. Zuviele
    > Menschen und sie sind einfach überall.

    Na dann kann man auch gleich noch Petersilie bei Fleurop mitbestellen dann hat man alle unsinnigkeiten beisammen :)

  19. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: blaub4r 18.12.18 - 00:16

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute die nicht darüer nachdenken, was sie da tun. Ressourcenverschwendung
    > übelster Art.
    > Und ja ich verstehe, wenn man keine Kisten schleppen will oder kann oder
    > einfach keine Möglichkeit dazu hat, aber sich das dann durch den Paketboten
    > liefern zu lassen statt z.B. selbst zu sprudeln ist ja wohl fast schon eine
    > dekadente Frechheit und ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die sich um
    > Ressourcenschonung Gedanken machen....


    die größere frechheit sind aktuell die kaffee kapseln. kosten 70¤/kg und verursachen ein haufen müll. dagegen sind die paar flaschen ein witz.

  20. Re: Wer bestellt denn Mineralwasser bei Amazon!??

    Autor: Sybok 18.12.18 - 00:28

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei viele ja Getränke mit Geschmack oder auch Fruchtsäfte oder
    > ähnliches
    > > kaufen, da ist man mit den Sprudlern schnell am Limit, zumal mir
    > persönlich
    > > hier der Wasserhärtegrad auch zu hoch ist um es angenehm zu trinken,
    > auch
    > > wenn es gesundheitlich vermutlich unbedenklich ist.
    > >
    > >
    > > Die Fragte ist hier natürlich was ist besser für die Umwelt die Person
    > die
    > > mit dem eigenen Auto zum Supermarkt fährt, die Person die den Paketboten
    > > nutzt oder die Person die den lokalen Service des Supermarktes nutzt
    >
    > Ich wahrscheinlich, denn ich trage mein Wasser noch wie ein echter Mann
    > selbst nach Hause. Aber im Kaff, wo der nächste Lidl 30 Minuten mit den
    > Auto weg ist, ist das natürlich nicht möglich. ;)

    Vorsicht! Vom "Kaff" aus ist man meist schneller und bequemer bei den großen Einkaufszentren am Stadtrand als die Bewohner der ausgebombten Innenstädte. Wenn man im richtigen Kaff wohnt, muss man auf wenig bis nichts verzichten, gewinnt aber viel. Aber Wasser ist da für mich nicht so das Thema. Das kommt hier in 1A-Qualität aus der Leitung, und meistens trinke ich eher kein kaltes klares Wasser, sondern echt heißen schwarzen Kaffee, Junge!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08