1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding: Kickstarter startet…

Interesse weg

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interesse weg

    Autor: körner 28.04.15 - 11:57

    Ich habe 2x bei Kickstarter-Projekten mitgemacht und wurde zwei mal enttäuscht.

    Ich hoffe, dass das Crowdfunding-Konzept nicht mehr zieht und "Entwickler" sich mit richtiger Arbeit statt schöner Versprechen profilieren müssen.

  2. Re: Interesse weg

    Autor: JackReaper 28.04.15 - 12:03

    Ich habe 4x bei Kickstartern mitgemacht und hab 4 tolle Ergebnisse bekommen.
    Ich hoffe, dass das Konzept weiterlebt, alleine um den Markt aufzurütteln.

    Und nun? :)

    MfG
    Reaper

  3. Re: Interesse weg

    Autor: keböb 28.04.15 - 12:12

    Ich hab 15x bei Kickstarter und 3x bei Indiegogo mitgemacht und wurde bisher erst 2x mal enttäuscht. Ich find das ist ein sehr positives Verhältnis, ein Restrisiko bleibt logischerweise immer. Ansonsten gab's ein paar Delays aber find ich jetzt nicht weiter schlimm.

    Daher auch von mir: Und nun? :)

    Tolle Projekte konnten so zum Leben erweckt werden, die sonst vielleicht nicht möglich gewesen wären und ich viel Spass damit hatte und noch haben werde. Ausserdem hätte ich bei mehreren Game-Projekten deutlich mehr ausgegeben müssen, wenn ich sie erst beim Release gekauft hätte. Ich habe dank Kickstarter also sogar gespart.

  4. Re: Interesse weg

    Autor: Anonymer Nutzer 28.04.15 - 12:15

    Echt? Schon zwei Mal? Krass. Und das bei einer Risikoanlage. Hoffen wir mal alle, dass das nicht einreißt.

  5. Re: Interesse weg

    Autor: non_sense 28.04.15 - 12:51

    keböb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tolle Projekte konnten so zum Leben erweckt werden, die sonst vielleicht
    > nicht möglich gewesen wären und ich viel Spass damit hatte und noch haben
    > werde. Ausserdem hätte ich bei mehreren Game-Projekten deutlich mehr
    > ausgegeben müssen, wenn ich sie erst beim Release gekauft hätte. Ich habe
    > dank Kickstarter also sogar gespart.

    Ich hab bei einem Projekt gespendet, obwohl ich davon nichts habe.
    Es ging halt um ein Konzert in England, organisiert von der C64 Remix Szene, wo ich nicht dabei sein kann. Na ja, zumindest bekomme ich eine Videoaufzeichnung. Ich bin dennoch froh, dass die Finanzierung geklappt hat und das Konzert nun stattfinden kann, und wünsche halt allen viel Spaß.

  6. Re: Interesse weg

    Autor: Wechselgänger 28.04.15 - 13:46

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe 2x bei Kickstarter-Projekten mitgemacht und wurde zwei mal
    > enttäuscht.

    Ich habe über 30 Projeke auf Kickstarter und Indiegogo unterstützt und hatte bisher (bisher, da einige der Projekte noch nicht vollendet sind) nur einen echten Ausfall und 3 Projekte, wo ich über die Kommunikation/Entscheidungen der Projektbetreiber unzufrieden bin.

    Der Trick ist, nicht einfach ein Projekt zu unterstützen, weil die Idee toll klingt, sondern sich vorher etwas schlau zu machen, ob das Projekt solide ist.
    Hat der Projektstarter einschlägige Erfahrungen, oder sich zumindest erkennbar Gedanken gemacht?
    Gibt es einen ordentlichen Plan?
    Ist das Projekt im angepeilten Umfang mit den finanziellen Mitteln realistisch machbar?
    etc.

    > Ich hoffe, dass das Crowdfunding-Konzept nicht mehr zieht und "Entwickler"
    > sich mit richtiger Arbeit statt schöner Versprechen profilieren müssen.

    Also weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast, soll niemand mehr bessere Erfahrungen machen dürfen?
    2 Beispiele für "richtige Arbeit", die mit Kickstarter finanziert wurde:
    - die Pebble-Smartwatch
    - diverse Computerspiele, wie z.B. Wasteland 2, Divinity: Original Sin, Shadowrun Returns, Pillars of Eternity

  7. Re: Interesse weg

    Autor: mattsick 28.04.15 - 14:43

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt? Schon zwei Mal? Krass. Und das bei einer Risikoanlage. Hoffen wir mal
    > alle, dass das nicht einreißt.

    Crowdfunding ist doch keine "Anlage". Was hast du denn als Rendite? Ein Sticker Paket oder ein bedrucktes Hanes T-Shirt?
    Man kauft einfach ein unfertiges Produkt auf Vertrauensbasis. Würde ich niemals machen. Habe auch mehrere Sachen verfolgt und sehe mich in meiner Meinung nur bestätigt. Stichwort Ouya, um nur ein Beispiel zu nennen. Wie wurde das Gerät gehyped und was kam raus...nur heiße Luft. Man hört gar nichts mehr davon.

  8. Re: Interesse weg

    Autor: keböb 28.04.15 - 15:00

    Find ich gut!

    Das ist doch das Schöne an Crowdfunding: Es finden viele Menschen aus völlig unterschiedlichen (egoistischen und altruistischen) Beweggründen zusammen und ermöglichen die Entstehung von etwas Neuem - oft etwas was nicht massenkonform ist (abgesehen von Ausnahmen wie Pebble etc.) und sonst keine Chance gehabt hätte ausreichend finanziert zu werden.

    Ich hab auch schon deutlich mehr gezahlt als nötig (obwohl mir die zusätzlichen Perks eigentlich weitgehend egal waren) einfach weil mir das Projekt und der Entwickler sympathisch waren. Bei anderen Projekten wiederum, z.B. wenn ich mir nicht so sicher über den positiven Ausgang bin oder die Finanzierung eh mehr als problemlos gesichert ist, wähle ich manchmal nur den minimalen Betrag um das Spiel/Produkt zu erhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.15 15:00 durch keböb.

  9. Re: Interesse weg

    Autor: Anonymer Nutzer 28.04.15 - 15:01

    mattsick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crowdfunding ist doch keine "Anlage". Was hast du denn als Rendite? Ein
    > Sticker Paket oder ein bedrucktes Hanes T-Shirt?

    Gut, Anlage ist das falsche Wort, Finanzierung ist besser.

    > Man kauft einfach ein unfertiges Produkt auf Vertrauensbasis. Würde ich
    > niemals machen.

    Und ich würde nie in Pennystocks investieren oder auf Pferde wetten. Gut, dass wir das geklärt haben.

    > Habe auch mehrere Sachen verfolgt und sehe mich in meiner
    > Meinung nur bestätigt. Stichwort Ouya, um nur ein Beispiel zu nennen. Wie
    > wurde das Gerät gehyped und was kam raus...nur heiße Luft. Man hört gar
    > nichts mehr davon.

    Für den Hype können viele Projekte nicht mal was, wenn etwas viral geht und eine kritische Masse erreicht. Auch schön, wie Du an einem Exempel das ganze Konzept zum Scheitern verurteilst. Sehr durchdacht.

  10. Re: Interesse weg

    Autor: Hotohori 28.04.15 - 16:46

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keböb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tolle Projekte konnten so zum Leben erweckt werden, die sonst vielleicht
    > > nicht möglich gewesen wären und ich viel Spass damit hatte und noch
    > haben
    > > werde. Ausserdem hätte ich bei mehreren Game-Projekten deutlich mehr
    > > ausgegeben müssen, wenn ich sie erst beim Release gekauft hätte. Ich
    > habe
    > > dank Kickstarter also sogar gespart.
    >
    > Ich hab bei einem Projekt gespendet, obwohl ich davon nichts habe.
    > Es ging halt um ein Konzert in England, organisiert von der C64 Remix
    > Szene, wo ich nicht dabei sein kann. Na ja, zumindest bekomme ich eine
    > Videoaufzeichnung. Ich bin dennoch froh, dass die Finanzierung geklappt hat
    > und das Konzert nun stattfinden kann, und wünsche halt allen viel Spaß.

    Eben, das ist Crowdfunding. Zu viele sehen in Kickstarter eine Einkaufsplattform.

  11. Re: Interesse weg

    Autor: Hotohori 28.04.15 - 16:52

    mattsick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Echt? Schon zwei Mal? Krass. Und das bei einer Risikoanlage. Hoffen wir
    > mal
    > > alle, dass das nicht einreißt.
    >
    > Crowdfunding ist doch keine "Anlage". Was hast du denn als Rendite? Ein
    > Sticker Paket oder ein bedrucktes Hanes T-Shirt?
    > Man kauft einfach ein unfertiges Produkt auf Vertrauensbasis.

    Auch das ist völlig falsch. Du gibst Geld für ein Projekt und bekommst dafür Belohnungen, manchmal gehört das Produkt da selbst dazu, oft aber auch nicht.

    Kickstarter ist keine Einkaufsplattform.

    > Würde ich
    > niemals machen. Habe auch mehrere Sachen verfolgt und sehe mich in meiner
    > Meinung nur bestätigt. Stichwort Ouya, um nur ein Beispiel zu nennen. Wie
    > wurde das Gerät gehyped und was kam raus...nur heiße Luft. Man hört gar
    > nichts mehr davon.

    Das ist das Risiko von Crowdfunding und jedem Backer sollte das eigentlich völlig klar sein.

    Ohne hätte es den Versuch aber erst gar nicht gegeben. Und es gibt mehr als genug positive Beispiele, die dank Crowdfunding überhaupt erst möglich waren.

    Crowdfunding ist eine Chance ein Projekt umzusetzen, völlig ohne Erfolgsgarantie. Entweder es ist anschließend ein Erfolg oder eben nicht. Genug Backer tragen das Risiko gerne um Anderen die Möglichkeit zu geben eine gute Idee umzusetzen.

    Natürlich darf aber jeder mit seinem Geld anfangen was er will. Wer Crowdfunding nichts abgewinnen kann, der lässt es halt, aber dann bitte aus den richtigen Gründen und nicht weil man schlicht ein falsches Bild davon hat. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  2. Kreis Paderborn, Paderborn
  3. Jedox AG, Freiburg im Breisgau
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de