1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberbunker-Verfahren…

Etwas widersprüchlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Etwas widersprüchlich

    Autor: chefin 29.11.21 - 16:30

    Wenn er alles erlaubt ausser Kipo und Terrosismus, kann er das nur verlangen wenn er es auch kontrolliert. Aber er konnte es ja nicht kontrollieren. Wie also hätte er es verhindern wollen?

    Aber da diese Aussage ja von ihm selbst kommt, muss man davon ausgehen, das er es kontrolliert hat. Nur so konnte er ausschliessen, hier involviert zu werden.

    Viel mehr Gegenargumente hatte er aber wohl auch nicht.

  2. Re: Etwas widersprüchlich

    Autor: AFUFO 30.11.21 - 00:09

    warum widersprüchlich. alles kann man nicht kontrollieren geht auch wahrscheinlich nicht . aber er kann auf anfragen oder Beschwerden reagieren was eigentlich alle machen. 100% Kontrolle existiert nicht.

    darf er deine Daten scannen und eventuell Betriebsgeheimnisse oder private Sachen so lesen ?
    was hat er denn Kunden verkauft anonymität? wen ja darf er rein glotzen ?

    Kipo und Terrosismus sind wohl bei allen verboten trotzdem kommt es vor und verklagen wir jetzt alle?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.21 00:11 durch AFUFO.

  3. Re: Etwas widersprüchlich

    Autor: DxC 30.11.21 - 10:51

    Ohne jetzt Experte zu sein, wenn man eine Lagerfläche anmietet mit einer Türe / Garagentor davor dann hat der Vermieter doch auch kein Recht den Inhalt zu prüfen.

    Selbst wenn ich hier öffentlich seltsame Wünsche äußere wie "alles Lagern nur keine harten Drogen" und dann meine Kunden das ganze mit Gras vollmachen.
    Solange es keinen Grund gibt das zu öffnen wird keiner nachschauen und das ist völlig legal und okay so.

    Warum sollte das bei einem Rechenzentrum aka Lagerfläche für Daten und Server anders sein.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP FICO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für Robot-Vision Systeme
    wenglor MEL GmbH, Eching
  3. (Senior) IT Consultant IT Vendor Management Application Development & Maintenance (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Technical Product Owner (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€ statt 109,99€
  2. 1.259€ statt 1.699€
  3. 1.122€ statt 1.499€
  4. 2.379€ statt 2.899€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Ryzen 5 5500 im Test: Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken
Ryzen 5 5500 im Test
Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken

Mit dem Ryzen 5 5500 bringt AMD die bisher günstigste Zen-3-CPU in den Handel, doch Intel hat mit dem Core i5-12400F längst vorgelegt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1207 Auf MSIs X370-/B350-Platinen läuft selbst der 5800X3D
  2. Ryzen 5000C AMDs Chromebook-Chips wechseln auf Zen 3
  3. Raphael, Dragon Range, Phoenix AMD macht Ryzen 7000 mit Zen 4 offiziell

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware