1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dampfreformierung: Die…

Wasserstoff für Ammoniaksynthese

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasserstoff für Ammoniaksynthese

    Autor: GangnamStyle 17.12.20 - 10:58

    Danke für den informativen Artikel.
    Ein großer Anteil der Wasserstoff wird für die Ammoniaksynthese benötigt. Dabei verwendet man das über 100 Jahre altes Haber-Boschverfahren, das eine hohe Temperatur 500°C und hoher Druck von Nöten (> 100bar) ist. Da Ammoniak als Grundstoff für viele Rohstoffe benötigt werden, wird viel Wasserstoff dafür benötigt und dabei wird sehr viel CO2 in die Luft freigesetzt. Man schätzt ca. 3% der gesamten CO2-Emission macht allein Ammoniaksynthese aus.

    Vor kurzem hat ein südkoreanisches Forscherteam UNIST ein neuartiges Ammoniaksyntheseverfahren veröffentlicht (https://www.nature.com/articles/s41565-020-00809-9). Mit dem Verfahren ist lediglich eine Temperatur von 45°C und 1 bar nötig. Wenn dieses Verfahren großtechnisch umsetzbar ist, wäre das eine Revolution und eine Möglichkeit CO2-Emission wesentlich zu reduzieren.

    Günstiges Ammoniak ist auch deswegen interessant, weil man als Wasserstoffquelle genutzt werden kann. Bekanntlich lässt sich Wasserstoff nur unwirtschaftlich transportieren. Ammoniak lässt sich aber leicht verflüssigen und in riesigen LNG-Tankern transportieren und dann am Zielort wieder zu Wasserstoff reagieren lassen. Vor allem Südkorea und Japan forcieren diese Methode um große Mengen von Wasserstoff über Ammoniak von fossilen Energieerzeugerländern zu den Verbraucherländern zu transportieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fullstack-PHP-Entwickler (m/w/d)
    SHD System-Haus-Dresden GmbH, Dresden
  2. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
  3. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 14,99€
  3. 27,99€
  4. 18,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto