Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dash-Buttons: Gericht verbietet…

elektronisches Papier

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. elektronisches Papier

    Autor: Kondom 10.01.19 - 19:30

    So ein Bestellknopf wäre doch ein idealer Einsatzbereich für elektronisches Papier. Amazon/Firmen können den Preis und die Menge anzeigen, die stinkend faulen Anwender können es ignorieren und die Behörden geben ihr Ok.

    win-win-win

  2. Re: elektronisches Papier

    Autor: robinx999 10.01.19 - 20:39

    Ja natürlich aber schon eine Frage des Preises für Bastler zahlt man bei Amazon aktuell 20,99¤ "Waveshare 1.54 Inch E-Paper Display Panel Module"
    Ob die Elektronik in dem Dash Button gut genug ist, das wäre die nächste Frage. ein ESP 32 gibt es aber für 10,99¤
    Kommt noch Verkabelung und Gehäuse dazu, und man stellt fest es wird wohl recht teuer.
    Also ich glaube nicht das man den Button für unter 20¤ anbieten könnte.

  3. Re: elektronisches Papier

    Autor: Kondom 10.01.19 - 21:22

    Ein Laden wie Amazon kauft die Komponenten nicht zum Endkunden-Einzelstück-Preis.

    Schau mal in deinen lokalen Mediamakrt oder Supermarkt. Viele setzen solche vernetzten ePaper Anzeigen, statt Preis- und Informationsschilder aus Papier, schon lange massenhaft an den Regalen ein. Und die Zahlen sicher nicht 20¤ pro Stück.

  4. Re: elektronisches Papier

    Autor: freebyte 10.01.19 - 22:31

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich glaube nicht das man den Button für unter 20¤ anbieten könnte.

    Anpassbare e-Ink Terminals mit W-Lan hab ich auf die Schnelle nicht gefunden, aber dafür ein e-ink Preisschild für Warenhäuser, aktualisierbar über Bluetooth-Accesspoints. Kostet 9,55 USD ab 5000 Stück (die CR2045 hält 3-5 Jahre bei 5 Updates per Tag).

    https://www.alibaba.com/product-detail/Cloud-convenient-control-e-ink-price_60639155106.html

    3farbige e-Ink Displays (Schwarz/Weiss/Rot) hab ich schon für weniger 1,50 USD gesehen.

    Also sooo teuer wie von Dir gedacht wird das nicht sein.

    fb

  5. Re: elektronisches Papier

    Autor: robinx999 11.01.19 - 07:53

    Natürlich zahlen die keinen Endkundenpreis aber wenn das Epaper + Controller der WLAN beherscht schon 30¤ kosten, dann kann man durchaus davon ausgehen, das man nicht viel unter 20¤ kommen kann

  6. Re: elektronisches Papier

    Autor: Squirrelchen 11.01.19 - 09:39

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja natürlich aber schon eine Frage des Preises für Bastler zahlt man bei
    > Amazon aktuell 20,99¤ "Waveshare 1.54 Inch E-Paper Display Panel Module"
    > Ob die Elektronik in dem Dash Button gut genug ist, das wäre die nächste
    > Frage. ein ESP 32 gibt es aber für 10,99¤
    > Kommt noch Verkabelung und Gehäuse dazu, und man stellt fest es wird wohl
    > recht teuer.
    > Also ich glaube nicht das man den Button für unter 20¤ anbieten könnte.

    Sry, aber man mekt leider sehr deutlich, dass du kein Unternehmer bist und keine Ahnung von Kalkulation hast.

    Der Rest wurde weiter unten schon geschrieben...

    Kleiner Tipp für dich: Wenn du ein elektronisches Gerät siehst:
    -Grundkomponenten: Mindestens im Preis halbieren
    -Endkundenprodukte: Mindestens Preis vierteln

    Dann kommst du langsam an realistische Produktions- und Lieferpreise der Hersteller.

    ------------------
    - Du wirst nicht glauben, was Golem User dann erlebten!
    - Als Golem User dies sahen waren Sie den Tränen nahe!
    - Diese 10 Dinge hast du nicht erwartet! Vor allem Punkt 11 wird dich überraschen!
    - Und was dann geschah, hat Golem User total überrascht!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  7. Re: elektronisches Papier

    Autor: Peter Brülls 11.01.19 - 12:34

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Laden wie Amazon kauft die Komponenten nicht zum
    > Endkunden-Einzelstück-Preis.
    >
    > Schau mal in deinen lokalen Mediamakrt oder Supermarkt. Viele setzen solche
    > vernetzten ePaper Anzeigen, statt Preis- und Informationsschilder aus
    > Papier, schon lange massenhaft an den Regalen ein. Und die Zahlen sicher
    > nicht 20¤ pro Stück.

    Ich kenne keinen Supermarkt hier in Oldenburg, bei dem das Fall ist. Jedenfalls nicht bewusst, ich müßte es noch mal prüfen. Würde mich aber wundern, wenn ich das nicht wahrgenommen hätte.

    Mediamarkt war ich länger nicht. Schon aus Verbraucherselbstschutz.

  8. Re: elektronisches Papier

    Autor: flasherle 11.01.19 - 14:54

    die meisten rewe haben das zum beispiel.

  9. Re: elektronisches Papier

    Autor: robinx999 12.01.19 - 09:37

    Sind die meisten elektronische Preisschilder nicht LCD Displays?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW), Magdeburg
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. signTEK GmbH & Co. KG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,86€
  2. 4,99€
  3. 32,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

  1. Uploadfilter: SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
    Uploadfilter
    SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

    Am kommenden Dienstag entscheidet das Europaparlament final über die Urheberrechtsrichtlinie. 150 Abgeordnete unterstützen bereits einen SPD-Antrag, um die Uploadfilter abzulehnen.

  2. GPU Technology Conference: Nvidia lässt sich Zeit
    GPU Technology Conference
    Nvidia lässt sich Zeit

    GTC 2019 Alles sei exzellent, sagte Nvidia-Chef Jensen Huang über die Hard- und Software seines Unternehmens. Statt echter Neuheiten gab es auf der Hausmesse des Unternehmens inkrementelle Verbesserungen, für die Einstein eine wichtige Rolle spielte.

  3. ULED: Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
    ULED
    Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    Nach der Einführung der reinen PoE-Beleuchtung von Ubiquiti Networks bietet das US-Unternehmen jetzt auch Leuchten mit herkömmlicher Stromversorgung an. Für die Kommunikation mit Schaltern arbeiten sie mit einem alten WLAN-Standard.


  1. 16:00

  2. 15:30

  3. 14:40

  4. 14:20

  5. 14:00

  6. 13:20

  7. 13:00

  8. 12:28