Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dash-Buttons: Gericht verbietet…

Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Slartie 10.01.19 - 22:34

    Mich würde echt mal interessieren, wie viele von den Krakeelern hier, die sich über die Entscheidung mokieren, tatsächlich mindestens einen dieser Buttons nutzen, und wie viele einfach nur krakeelen, weil gegen das vermeintlich fortschrittsfeindliche Deutschland zu krakeelen halt ne Art Applaus-Garantie bietet.

    Und ich meine mit "nutzen" den eigentlichen Zweck der Dinger, also um Zeug bei Amazon zu ordern, nicht "ich steuer damit meine Lampen".

    Also...Hände hoch, wer tatsächlich einen Komfortnachteil in seinem persönlichen Konsumverhalten hat, wenn diese Dinger wieder abgeschafft werden, weil nicht mit geltendem Recht vereinbar.

  2. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: LinuxMcBook 10.01.19 - 23:46

    Ich habe drei Stück im Waschkeller für die verschiedenen Waschmittel die ich nutze.

    Wenn ich Zuhause bin, dann liegt das Handy meist auf dem Schreibtisch, also habe ich das auch nicht dabei wenn ich feststelle, dass das Waschmittel mal wieder leer ist.

    Hab damals zugeschlagen, als die Buttons 1¤ gekostet haben und 5¤ Rabatt auf die erste Bestellung gegeben haben.
    Im Endeffekt ganz praktisch...

  3. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: nasenweis 11.01.19 - 05:25

    Ach so .. in der Amazon funktion. Dann hab ich keinen .. ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 05:30 durch nasenweis.

  4. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Urbautz 11.01.19 - 08:37

    Ich hab mir mit enocean-schaltern selbst was gebastelt, dass mir dinge wie Zahnpasta, Waschmittel ... automatisch auf die Einkaufsliste schreibt.

  5. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Fettoni 11.01.19 - 08:47

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Zuhause bin, dann liegt das Handy meist auf dem Schreibtisch,
    > also habe ich das auch nicht dabei wenn ich feststelle, dass das
    > Waschmittel mal wieder leer ist.

    Sorry, das ist jetzt kein Angriff gegen dich persönlich und du darfst natürlich machen was du willst, aber ist es schon so weit gekommen, dass du dir das nicht merken kannst, bis du wieder am Smartphone bist?

    Ich verstehe das wirklich nicht. Jetzt hat man so viele Geräte (Smartphone, Tablet, Laptop, Tower, eventuell sogar noch eine Alexa) und dann braucht man immer noch einen weiteren (marktgebundenen) Hardware Button, weil das Smartphone gerade in einem anderen Raum liegt?
    Kann man nicht einfach an seiner Amazon App die Waschmittel auf seine Listen setzen und dann per One-Click bestellen?

    Ich bin wohl der einzige hier mit dieser Meinung, aber ich bin froh, dass wir einen Verbraucherschutz haben. Die Leute, die sowas haben verstehen nicht, dass tatsächlich sie es sind, die vor sich selbst und vor Amazon geschützt werden müssen.

  6. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Luzifel 11.01.19 - 08:50

    Ich habe so einen für Rasierklingen. Warum?
    Weil mittlerweile hier alle näher liegenden Geschäfte Ihre Klingen in einem Schrank eingeschlossen haben und man erst einen Mitarbeiter finden muss der dann Zeit hat den Schrank aufzuschließen.

    Das hat teilweise so lange gedauert das ich die Klingen nur noch Online kaufe. Der extra Weg zur Packstation kostet mich weniger Zeit als das warten im Supermarkt oder DM.

  7. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Fettoni 11.01.19 - 08:54

    Darf ich dich fragen, was dein Vorteil gegenüber dem Smartphone ist?
    Das Smartphone hättest du auch unterwegs dabei und kannst von überall aus bestellen.

  8. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: devman 11.01.19 - 09:00

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich dich fragen, was dein Vorteil gegenüber dem Smartphone ist?
    > Das Smartphone hättest du auch unterwegs dabei und kannst von überall aus
    > bestellen.

    Waschmittel, daran denkt man erst, wenn die letzte Unterhose aus dem Schrank genommen ist, man eben mal kurz 5 Stunden waschen/trocknen will und kein Waschmittel da ist.
    Man denkt an Job, Familie, Auto und Termine, aber nicht ans Waschen

  9. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Fettoni 11.01.19 - 09:08

    Und was ist nun der Unterschied, ob du vor dem Dashbutton oder vor deinem Smartphone stehst, während dein Waschmittel alle ist? Außer natürlich dass das Smartphone dir den Preis anzeigt...

    Ich gehöre ja tatsächlich noch zu der gestörten sorte Mensch, die im äußersten Notfall kurz 5 Minuten zum Supermarkt an der nächsten Ecke geht und sich Waschmittel direkt kauft, wenn man sonst nichts anzuziehen hätte.

    Aber... ach lassen wir die Diskussion.

  10. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: .mojo 11.01.19 - 09:13

    Ich habe derzeit 3 im Einsatz (2 mal Waschmittel, 1 mal Spülmittel), ich hätte noch mehr wenn die Produktauswahl größer wäre. Der größte Teil dessen was angeboten wird benötige ich nicht.

    Ich teile voll und ganz die Stellungnahme Amazons im NAchtrag des Beitrags.
    Lasst es bitte meine Sache sein ob ich das nutze.

  11. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Psy2063 11.01.19 - 09:17

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt hat man so viele Geräte (Smartphone,
    > Tablet, Laptop, Tower, eventuell sogar noch eine Alexa) und dann braucht
    > man immer noch einen weiteren (marktgebundenen) Hardware Button

    nicht nur marktgebunden (das wäre ja noch OK) sondern auch markengebunden. man kann mit dem Waschmittelbutton NUR das Waschmittel einer einzigen Marke bestellen, mit dem Hundefutterbutton NUR Hundefutter und mit dem Kondombutton NUR Kondome. Wenn sich die Button wenigstens wirklich frei für das gesamte bei Amazon verfügbare Sortiment programmieren lassen würden wäre das ja großartig, aber für 30 verschiedene Sachen 30 Buttons haben zu müssen halte ich für absoluten Unfug.

    > Ich bin wohl der einzige hier mit dieser Meinung, aber ich bin froh, dass
    > wir einen Verbraucherschutz haben. Die Leute, die sowas haben verstehen
    > nicht, dass tatsächlich sie es sind, die vor sich selbst und vor Amazon
    > geschützt werden müssen.

    warum? Wenn jemand meint diesen "Komfort" zu benötigen, dann ist ihm in der Regel vollkommen bewusst, dass er sich diesen zu maßlos überteuerten Preisen erkauft.

  12. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Luzifel 11.01.19 - 09:19

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich dich fragen, was dein Vorteil gegenüber dem Smartphone ist?
    > Das Smartphone hättest du auch unterwegs dabei und kannst von überall aus
    > bestellen.


    Weil ich im Zweifel im Badezimmer mein Smartphone nicht dabei habe ;-)
    und da auch nicht konstant bei Amazon eingeloggt bin. Da heißt es dann erst wieder Website aufrufen, Passwort eingeben, 2. Faktor eingeben, suchen, einlegen, bestellen. Für einen Artikel den ich so oder so gekauft hätte.
    Der Button hängt direkt da wo die Klingen liegen. Und kaufen werde ich die Klingen so oder so bei Amazon, auch wenn die dann seit dem letzten Einkauf nochmal teurer geworden sind. Ist mir alles lieber als einem Verkäufer hinterher zulaufen.
    Die Frage ist eher, wann ist die Schmerzgrenze erreicht das ich bei Amazon mehr zahle, als das ich doch lieber (im Extremfall waren es 20 Minuten) dem Verkäufer hinterherlaufe. :)

  13. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: elgooG 11.01.19 - 09:21

    Ich habe 2 davon. Einer im Schlafzimmer. Allerdings schaltet er meine Kaffeemaschine ein und der Zweite dient nur dazu, dass mein Raspi ein WOL-Signal an NAS und MAC sendet. :D

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  14. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Fettoni 11.01.19 - 09:23

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum? Wenn jemand meint diesen "Komfort" zu benötigen, dann ist ihm in der
    > Regel vollkommen bewusst, dass er sich diesen zu maßlos überteuerten
    > Preisen erkauft.

    Ja eben genau deshalb. Weil das menschliche Grundbedürfnis nach Bequemlichkeit und Faulheit von Amazon ausgenutzt wird und sie den Leuten so mehr Geld aus den Taschen ziehen.

  15. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Slartie 11.01.19 - 09:26

    Das Grundproblem mit den Klingen kann ich verstehen. Habe mich darüber auch reichlich geärgert und die dann online bestellt. Irgendwann hab ich mir mal "nur zum Test" nen Oldschool-Rasierhobel zugelegt, der mit Standard-Klingen funktioniert, statt der teuren Gillette-proprietären - und hab festgestellt, dass das Ergebnis genau so gut ist, nur dass mich die Klingen jetzt 10 Cent das Stück kosten und ich sie folglich viel häufiger wechseln kann.

    Kann ich wirklich zu raten, das mal auszuprobieren! Die Klingen gibt's im Hunderter-Pack (auch bei Amazon), womit sich das ständige Nachbestellen dann auch weitgehend erledigt hat, denn ein paar davon einmal bestellt halten ewig vor.

  16. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: IScream 11.01.19 - 09:26

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fettoni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darf ich dich fragen, was dein Vorteil gegenüber dem Smartphone ist?
    > > Das Smartphone hättest du auch unterwegs dabei und kannst von überall
    > aus
    > > bestellen.
    >
    > Waschmittel, daran denkt man erst, wenn die letzte Unterhose aus dem
    > Schrank genommen ist, man eben mal kurz 5 Stunden waschen/trocknen will und
    > kein Waschmittel da ist.
    > Man denkt an Job, Familie, Auto und Termine, aber nicht ans Waschen


    Für mich stellt sich eher noch die Frage: Muss ich mir wirklich alles liefern lassen? Vor allem wegen einem Artikel: Versandkarton, Lieferung, Postbote, etc.
    Und dann bestelle ich 3 Tage später die Zahnpasta. Und alles kommt schön einzeln.

  17. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: KKB 11.01.19 - 09:55

    Meiner klebt an der Garage:
    Wenn der Sprit alle ist, wird schnell das nächste Auto geordert...

  18. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: HannesDroid 11.01.19 - 10:09

    Ich hab mir letztes Jahr auch einen Rasierhobel zugelegt, richtig genial. Rasiert wesentlich glatter als alle sauteuren Gilette-sonstwas-Rasiererer, die ich über die Jahre hatte. Und die Klingen sind sowas von günstig, dass die Kosten übers Jahr gerechnet nun nach dem einmaligen Kauf des Hobels praktisch irrelevant sind. Vorher gingen Jahr für Jahr locker um die 50 Euro für diese sackteuren Hydro-Mach-3-Turbo-Ultra-Klingen drauf. Und obendrein spart man auch noch jede Menge unnötigen Plastikmüll. Ich bin wirklich begeistert. Mein Dash-Button von Gilette ist damit halt überflüssig geworden, aber den werde ich mir einfach für eine andere Funktion umbasteln.

  19. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Jakelandiar 11.01.19 - 10:14

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja eben genau deshalb. Weil das menschliche Grundbedürfnis nach
    > Bequemlichkeit und Faulheit von Amazon ausgenutzt wird und sie den Leuten
    > so mehr Geld aus den Taschen ziehen.

    Und? Dann hast du auf einmal das rechten anderen vorzuschreiben wie sie zu leben haben? Wohl kaum.

    Hab zwar noch keinen Dash-Button, die Idee dahinter finde ich aber gut. Sobald es einen gibt mit einem Produkt das ich ebenfalls regelmäßig benötige hole ich mir auch einen.

  20. Re: Wer hat hier überhaupt so einen Button im Einsatz?

    Autor: Jakelandiar 11.01.19 - 10:31

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist nun der Unterschied, ob du vor dem Dashbutton oder vor deinem
    > Smartphone stehst, während dein Waschmittel alle ist? Außer natürlich dass
    > das Smartphone dir den Preis anzeigt...

    Das die Leute einfach nicht vor dem Smartphone stehen. Wenn ich vor der Maschine stehe und das Waschmittel ist fast leer, drückt man den Button und gut. Wenn ich keinen Button habe, dann schmeiße ich nicht alles hin und renn schnell zum Smartphone, dann mach ich erstmal die Wäsche fertig etc. und wenn ich mal wieder beim smartphone wäre, hab ich das bestellen vergessen.

    Wenn dir sowas nicht passiert schön für dich. Ich hab da Pech denn ich vergesse das definitiv.

    > Ich gehöre ja tatsächlich noch zu der gestörten sorte Mensch, die im
    > äußersten Notfall kurz 5 Minuten zum Supermarkt an der nächsten Ecke geht
    > und sich Waschmittel direkt kauft, wenn man sonst nichts anzuziehen hätte.

    Dann hast du ja glück. Bei mir ist der nächste Supermarkt mehr als einen Kilometer entfernt und ich hab kein Auto. Dazu kommt das ich normal Sonntags Wasche. Da ist es also egal wo ich das Theoretisch kaufen könnte.

    > Aber... ach lassen wir die Diskussion.

    Ja. du WILLST einfach nicht verstehen das es andere Menschen außer dir gibt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CureVac AG, Tübingen
  2. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  3. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf
  4. Conergos, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00